Skip to main content
main-content

17.05.2019 | Neurology and Preclinical Neurological Studies - Original Article

Prediction of future weight change with dopamine transporter in patients with Parkinson’s disease

Zeitschrift:
Journal of Neural Transmission
Autoren:
Kyoungjune Pak, Heeyoung Kim, Ju Won Seok, Myung Jun Lee, Seunghyeon Shin, Keunyoung Kim, Jae Meen Lee, Youngduk Seo, Bum Soo Kim, Sungmin Jun, In Joo Kim
Wichtige Hinweise
Kyoungjune Pak, Heeyoung Kim and Youngduk Seo contributed equally as first authors. Kyoungjune Pak and Myung Jun Lee contributed equally as corresponding authors.

Publisher's Note

Springer Nature remains neutral with regard to jurisdictional claims in published maps and institutional affiliations.

Abstract

Fluctuating body weight is a commonly reported nonmotor feature in patients with Parkinson’s disease (PD). We hypothesised that striatal dopamine transporter (DAT) density at the time of diagnosis might play an important role in weight regulation in patients with PD. DAT density was measured from 123I-FP-CIT single-photon emission computed tomography. Region-of-interest analyses were performed to measure the specific binding of 123I-FP-CIT to DAT, and the putamen-to-caudate nucleus ratio (PCR) was calculated. Body weight was measured at baseline (W0) and at 48 months (W48). We classified subjects into three groups: weight loss, stable, and weight gain. In final analyses, 163 patients (106 men, 57 women) were included. PCR significantly differed by group in men, but not in women or across all patients. In men, PCR was slightly negatively associated with the percentage change in weight. No such correlation was found across all patients or in women. In univariate and multivariate logistic regression analyses, low PCR was associated with future weight gain in men with PD but not in women. In conclusion, striatal DAT availability at the time of diagnosis could predict subsequent weight change in men with PD.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2019 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Dieses Werk wendet sich an Ärzte und Psychologen, die an psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken oder an Psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten arbeiten und in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur …

    Herausgeber:
    Tilo Kircher