Skip to main content
main-content

01.06.2014 | Ausgabe 3/2014

Journal of NeuroVirology 3/2014

Predictors of CNS injury as measured by proton magnetic resonance spectroscopy in the setting of chronic HIV infection and CART

Zeitschrift:
Journal of NeuroVirology > Ausgabe 3/2014
Autoren:
J. Harezlak, R. Cohen, A. Gongvatana, M. Taylor, S. Buchthal, G. Schifitto, J. Zhong, E. S. Daar, J. R. Alger, M. Brown, E. J. Singer, T. B. Campbell, D. McMahon, Y. T. So, C. T. Yiannoutsos, B. A. Navia, The HIV Neuroimaging Consortium
Wichtige Hinweise
Sources: NIH grants NS36524, RR025780, U01MH083506, U01MH083500, NS038841, AI069424, and MH083506

Abstract

The reasons for persistent brain dysfunction in chronically HIV-infected persons on stable combined antiretroviral therapies (CART) remain unclear. Host and viral factors along with their interactions were examined in 260 HIV-infected subjects who underwent magnetic resonance spectroscopy (MRS). Metabolite concentrations (NAA/Cr, Cho/Cr, MI/Cr, and Glx/Cr) were measured in the basal ganglia, the frontal white matter, and gray matter, and the best predictive models were selected using a bootstrap-enhanced Akaike information criterion (AIC). Depending on the metabolite and brain region, age, race, HIV RNA concentration, ADC stage, duration of HIV infection, nadir CD4, and/or their interactions were predictive of metabolite concentrations, particularly the basal ganglia NAA/Cr and the mid-frontal NAA/Cr and Glx/Cr, whereas current CD4 and the CPE index rarely or did not predict these changes. These results show for the first time that host and viral factors related to both current and past HIV status contribute to persisting cerebral metabolite abnormalities and provide a framework for further understanding neurological injury in the setting of chronic and stable disease.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2014

Journal of NeuroVirology 3/2014 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise