Skip to main content
main-content

01.12.2017 | Research | Ausgabe 1/2017 Open Access

Critical Care 1/2017

Predictors of hospital and one-year mortality in intensive care patients with refractory status epilepticus: a population-based study

Zeitschrift:
Critical Care > Ausgabe 1/2017
Autoren:
Anne-Mari Kantanen, Reetta Kälviäinen, Ilkka Parviainen, Marika Ala-Peijari, Tom Bäcklund, Juha Koskenkari, Ruut Laitio, Matti Reinikainen

Abstract

Background

The aim was to determine predictors of hospital and 1-year mortality in patients with intensive care unit (ICU)-treated refractory status epilepticus (RSE) in a population-based study.

Methods

This was a retrospective study of the Finnish Intensive Care Consortium (FICC) database of adult patients (16 years of age or older) with ICU-treated RSE in Finland during a 3-year period (2010–2012). The database consists of admissions to all 20 Finnish hospitals treating RSE in the ICU. All five university hospitals and 11 out of 15 central hospitals participated in the present study. The total adult referral population in the study hospitals was 3.92 million, representing 91% of the adult population of Finland. Patients whose condition had a post-anoxic aetiological basis were excluded.

Results

We identified 395 patients with ICU-treated RSE, corresponding to an annual incidence of 3.4/100,000 (95% confidence interval (CI) 3.04–3.71). Hospital mortality was 7.4% (95% CI 0–16.9%), and 1-year mortality was 25.4% (95% CI 21.2–29.8%). Mortality at hospital discharge was associated with severity of organ dysfunction. Mortality at 1 year was associated with older age (adjusted odds ratio (aOR) 1.033, 95% CI 1.104–1.051, p = 0.001), sequential organ failure assessment (SOFA) score (aOR 1.156, CI 1.051–1.271, p = 0.003), super-refractory status epilepticus (SRSE) (aOR 2.215, 95% CI 1.20–3.84, p = 0.010) and dependence in activities of daily living (ADL) (aOR 2.553, 95% CI 1.537–4.243, p < 0.0001).

Conclusions

Despite low hospital mortality, 25% of ICU-treated RSE patients die within a year. Super-refractoriness, dependence in ADL functions, severity of organ dysfunction at ICU admission and older age predict long-term mortality.

Trial registration

Retrospective registry study; no interventions on human participants.
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2017

Critical Care 1/2017 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2013 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin – Prüfungswissen

    für die Fachpflege

    Fit in Theorie, Praxis und Prüfung! In diesem Arbeitsbuch werden alle Fakten der Fachweiterbildung abgebildet. So können Fachweiterbildungsteilnehmer wie auch langjährige Mitarbeiter in der Anästhesie und Intensivmedizin ihr Wissen gezielt überprüfen, vertiefen und festigen.

    Autor:
    Prof. Dr. Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise