Skip to main content
main-content

01.09.2009 | Original Paper | Ausgabe 9/2009

Archives of Dermatological Research 9/2009

Prevalence and significance of human parvovirus variants in skin from primary cutaneous T cell lymphomas, inflammatory dermatoses and healthy subjects

Zeitschrift:
Archives of Dermatological Research > Ausgabe 9/2009
Autoren:
Francesca Sidoti, Maria Teresa Fierro, Cristina Costa, Renata Ponti, Massimiliano Bergallo, Alessandra Comessatti, Mara Fumagalli, Mauro Novelli, Chiara Merlino, Rossana Cavallo, Maria Grazia Bernengo
Wichtige Hinweise
F. Sidoti and M. T. Fierro contributed equally to this work.

Abstract

Primary cutaneous T cell lymphomas (CTCL) represent a heterogeneous group of T lymphomas. Virus involvement in CTCL pathogenesis has been extensively investigated, but no data are available as to a causative role of parvovirus B19. The prevalence of parvovirus variants (B19, LaL1/K71, V9) was investigated by using two nested PCRs and a genotype-2 semiquantitative PCR (Q-PCR). Parvovirus DNA was detected in similar percentage in healthy skin controls (40%; n = 42), inflammatory dermatoses (ID) (41%; n = 80) and CTCL (34%; n = 76). Among variants, genotype-2 was more prevalent in ID (26%) and CTCL (22%) than in normal skin (14%; p < 0.05). genotype-3 was never found in normal skin and was rare in ID. The only four pathological skin samples with a quantifiable genome copies/μg DNA values in Q-PCR were ID. In conclusion, despite the skin represent a reservoir for genotype-1, parvovirus infection is not involved in the etiopathogenesis of CTCL.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Bis zum 22.10. bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2009

Archives of Dermatological Research 9/2009Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Dermatologie

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2015 | Buch

Selbstzahlerleistungen in der Dermatologie und der ästhetischen Medizin

Dieses Buch beschreibt über 50 sinnvolle Selbstzahlerleistungen der dermatologisch-ästhetischen Diagnostik und Therapie. Lernen Sie, wie Sie Ihr Praxisangebot mit bewährten und innovativen Methoden erfolgreich ausbauen, Ihre Umsätze steigern und die Wünsche Ihrer Patienten erfüllen.

Herausgeber:
Bernd Kardorff

2012 | Buch

Häufige Hauttumoren in der Praxis

Warzen, Nävi, Zysten, aktinische Keratosen, malignes Melanom – im ärztlichen Alltag begegnet man einer Vielzahl von Hauttumoren oder tumorartigen Hautveränderungen. Dieses Buch bietet übersichtliche Tabellen zur Schnellorientierung, prägnante Darstellung des klinischen Bildes und Tipps zur angemessenen Therapie.

Autoren:
Prof. Dr. med. habil. Sabine G. Plötz, Prof. Dr. med. Rüdiger Hein, Prof. Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise