Skip to main content
main-content

01.01.2009 | Originalien | Ausgabe 1/2009

Der Anaesthesist 1/2009

Primäre Dokumentationsqualität bei papiergestützter digitaler Einsatzdokumentation

Erste Ergebnisse aus dem Luftrettungsdienst

Zeitschrift:
Der Anaesthesist > Ausgabe 1/2009
Autoren:
OTA Dr. M. Helm, J. Hauke, T. Schlechtriemen, D. Renner, L. Lampl

Zusammenfassung

Hintergrund und Fragestellung

Bei der präklinischen Einsatzdokumentation müssen die Belange von „Dokumentation” und „Qualitätssicherung“ möglichst gleichermaßen berücksichtigt werden. Mithilfe der papiergestützten digitalen Einsatzdokumentation steht nun eine Technologie zur Verfügung, mit dem dies möglich erscheint. Ziel dieser Untersuchung war die Ermittlung der „primären Dokumentationsqualität“ bei einem derartigen Dokumentationssystem (DINO) im präklinischen Realbetrieb an einer Rettungshubschrauber- (RTH-)Station über einen Zeitraum von 6 Monaten.

Ergebnisse

Die primäre Dokumentationsqualität – definiert als der Anteil an den präklinisch dokumentierten Daten, der bereits primär von dem System auch tatsächlich korrekt erkannt wurde,– betrug bezüglich der minimalen Notarztdatensatz (MIND-)2 relevanten Daten 96,7%. Bei den „Checkbox“- und „numerischen Feldern“ betrug sie 99,8% resp. 93,6%. „Vitaldaten“ wurden mit 96,7% [Herzfrequenz (HF), Blutdruckmessung] bzw. 84,1% [periphere Sauerstoffsättigung (SpO2), endtidale Kohlendioxidkonzentration (etCO2), Sauerstoff- (O2-)Applikation] primär korrekt erkannt. Bei den „Maßnahmen“ ergab sich eine primäre Dokumentationsqualität von 96,9% (Zeitpunkte) bzw. 86,9% (Zeiträume). Hinsichtlich „Medikamentengabe“ fand sich eine primäre Dokumentationsqualität von 43,6% (Medikamtenname) bzw. 69,8% (Medikamentendosis) und bezüglich „Anlage einer Infusion“ von 42,0% (Infusionsname) bzw. 85,3% (Infusionszeitraum). Die Zeitdauer für die „Verifikation“ der präklinisch erhobenen Daten nach Einsatzende betrug durchschnittlich 1,5±0,4 min/Einsatz.

Schlussfolgerung

Die primäre Dokumentationsqualität von präklinischen Einsatzabläufen mithilfe der digitalen papiergestützten Dokumentationstechnik (DINO) entspricht bereits in dieser frühen Entwicklungsphase im Realbetrieb voll und ganz den Erfordernissen einer schnellen sowie sicheren Dokumentation.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Alle e.Med Abos bis 30. April 2021 zum halben Preis!

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2009

Der Anaesthesist 1/2009 Zur Ausgabe

CME Weiterbildung • Zertifizierte Fortbildung

Innerklinischer Transport des kritisch kranken Patienten

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Anaesthesist 12x pro Jahr für insgesamt 418,00 € im Inland (Abonnementpreis 383,00 € plus Versandkosten 35,00 €) bzw. 454,00 € im Ausland (Abonnementpreis 383,00 € plus Versandkosten 71,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 34,83 € im Inland bzw. 37,83 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med AINS 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet AINS

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise