Skip to main content
Erschienen in: InFo Hämatologie + Onkologie 7/2015

13.11.2015 | journal club

Zerebrale Mikroangiopathie bei Langzeitüberlebenden mit Brustkrebs

Prognose nach adjuvanter Radio- und Chemotherapie

verfasst von: Prof. Dr. Martin Wilhelm

Erschienen in: InFo Hämatologie + Onkologie | Ausgabe 7/2015

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Hintergrund und Fragestellung: Vermutungen, dass ein Zusammenhang zwischen adjuvanter Radiotherapie bzw. Chemotherapie von Brustkrebspatientinnen und transienten ischämischen Attacken (TIAS) oder dem Auftreten eines Schlaganfalls besteht, gibt es seit Längerem. Bis jetzt haben aber keine Studien die Beziehung zwischen diesen adjuvanten Therapien und subklinischen zerebralen mikroangiopathischen Läsionen bei Überlebenden einer Brustkrebserkrankung untersucht. Die Autoren dieser Studie haben jetzt das Volumen von Läsionen der weißen Hirnsubstanz (WML) und die Prävalenz von Hirninfarkten bzw. zerebralen Mikroblutungen (CMBs) zwischen Überlebenden einer Brustkrebserkrankung, die mit adjuvanter Radiotherapie und Chemotherapie behandelt worden waren, und einer Vergleichsgruppe verglichen. …
Literatur
a.
Zurück zum Zitat Erstpubliziert in Strahlenther Onkol. 2015;191(8):696-7. Erstpubliziert in Strahlenther Onkol. 2015;191(8):696-7.
Zurück zum Zitat Koppelmans V et al. Prevalence of cerebral small-vessel disease in long-term breast cancer survivors exposed to both adjuvant radiotherapy and chemotherapy. J Clin Oncol. 2015;33(6):588-93.CrossRefPubMed Koppelmans V et al. Prevalence of cerebral small-vessel disease in long-term breast cancer survivors exposed to both adjuvant radiotherapy and chemotherapy. J Clin Oncol. 2015;33(6):588-93.CrossRefPubMed
Metadaten
Titel
Zerebrale Mikroangiopathie bei Langzeitüberlebenden mit Brustkrebs
Prognose nach adjuvanter Radio- und Chemotherapie
verfasst von
Prof. Dr. Martin Wilhelm
Publikationsdatum
13.11.2015
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
InFo Hämatologie + Onkologie / Ausgabe 7/2015
Print ISSN: 2662-1754
Elektronische ISSN: 2662-1762
DOI
https://doi.org/10.1007/s15004-015-0985-4

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2015

InFo Hämatologie + Onkologie 7/2015 Zur Ausgabe

Alphablocker schützt vor Miktionsproblemen nach der Biopsie

16.05.2024 alpha-1-Rezeptorantagonisten Nachrichten

Nach einer Prostatabiopsie treten häufig Probleme beim Wasserlassen auf. Ob sich das durch den periinterventionellen Einsatz von Alphablockern verhindern lässt, haben australische Mediziner im Zuge einer Metaanalyse untersucht.

Antikörper-Wirkstoff-Konjugat hält solide Tumoren in Schach

16.05.2024 Zielgerichtete Therapie Nachrichten

Trastuzumab deruxtecan scheint auch jenseits von Lungenkrebs gut gegen solide Tumoren mit HER2-Mutationen zu wirken. Dafür sprechen die Daten einer offenen Pan-Tumor-Studie.

Mammakarzinom: Senken Statine das krebsbedingte Sterberisiko?

15.05.2024 Mammakarzinom Nachrichten

Frauen mit lokalem oder metastasiertem Brustkrebs, die Statine einnehmen, haben eine niedrigere krebsspezifische Mortalität als Patientinnen, die dies nicht tun, legen neue Daten aus den USA nahe.

Labor, CT-Anthropometrie zeigen Risiko für Pankreaskrebs

13.05.2024 Pankreaskarzinom Nachrichten

Gerade bei aggressiven Malignomen wie dem duktalen Adenokarzinom des Pankreas könnte Früherkennung die Therapiechancen verbessern. Noch jedoch klafft hier eine Lücke. Ein Studienteam hat einen Weg gesucht, sie zu schließen.

Update Onkologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.