Skip to main content
main-content

Prophylaxe

Reizthema Fluoride - wie erklär' ich's meinen Patienten?

Neuer Inhalt

Nachdem der Wind um Amalgame in der Zahnheilkunde mittlerweile nachgelassen hat, stehen Fluoride aktuell ganz oben in der Kritik vermeintlicher Gesundheitsexperten. Doch was ist eigentlich dran an der Hysterie? Und was kann man verunsicherten Patienten raten? Prof. Dr. Ulrich Schiffner, Oberarzt des Zentrums für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf, gibt uns Einblick in die Welt der Fluoride.

Evidenz der "professionellen Zahnreinigung"

Neuer Inhalt

Eine Cochrane-Analyse aus dem Jahr 2018 kam zu dem Schluss: Zahnsteinentfernung und -politur sind nicht nachweislich wirksam zur Gesunderhaltung der Gingiva beziehungsweise des Parodonts und der Zähne. Ist die PZR also nicht sehr viel mehr als eine provokant benannte "Waschstraße"? Hierzu lohnt es sich, in weitere Datenquellen einzutauchen.

Behandlungsempfehlungen für die gesamte Therapiestrecke der Parodontitis

Neuer Inhalt

Gleich zum Jahresanfang veröffentlicht die Deutsche Gesellschaft für Parodontologie e.V. eine der sicherlich wichtigsten zahnmedizinischen Publikationen. Die Behandlung von Parodontitis Stadium I bis III – die deutsche Implementierung der S3-Leitlinie „Treatment of Stage I-III Periodontitis“ der European Federation of Periodontology. Lesen Sie hier das Wichtigste inklusive einer Vorstellung der Empfehlung im Video.

Fluoridanwendung zur Kariesprävention

Neuer Inhalt

Die Fluoridanwendung ist sowohl bei Kleinkindern, Kindern und Jugendlichen zur Prävention der Kronenkaries als auch bei Erwachsenen und Senioren zusätzlich zur Prävention der Wurzeloberflächenkaries wirksam. Für die optimale Wirksamkeit sollte der Zahnarzt die Indikationen sowie Vor- und Nachteile der einzelnen Fluoridierungsmaßnahmen kennen.

Kariesprävention mit Fluorid, Teil 1

Neuer Inhalt

Erfolgreiche Kariesprophylaxe basiert auf dem Gesamtkonzept aller wirkungsvollen Präventionsstrategien: Mundhygiene, Ernährungsweise und lokale Fluoridapplikation. Insbesondere bezüglich der Fluoridapplikation besteht Informationsbedarf bei den Patienten, den der Zahnarzt durch die Vermittlung von Fakten und evidenzbasiertem Wissen decken kann.

CME-Fortbildungsartikel

23.07.2021 | Kariologie | Fortbildung | Ausgabe 7-8/2021

Kariesrisikodiagnostik

Plaque führt zu Karies; die gängige Konsequenz besteht in regelmäßiger professioneller Plaque-Entfernung. Vernachlässigt wird dabei, welche Faktoren die Plaque-Entstehung beeinflussen. Nur, wenn der Zahnarzt sich fragt: „Warum ist Plaque bei diesem Patienten vorhanden?“, kann dessen orale Gesundheit langfristig erhalten/wiederhergestellt werden. Individualprophylaktische Grundlagen in diesem CME-Kurs.

04.02.2020 | Prophylaxe | fortbildung | Ausgabe 2/2020

Pro- und Präbiotika bei parodontalen Erkrankungen

Orale Erkrankungen sind mit der Präsenz mikrobieller Biofilme assoziiert. Mit dem Verständnis, dass sich bakterielle Ungleichgewichte durch eine „Biotherapie“ positiv beeinflussen lassen, kommen verstärkt additive Maßnahmen zum Einsatz, um die (orale) Gesundheit zu erhalten/ wiederherzustellen: ein Konzept, in dem Pro- und Präbiotika die Hauptrolle spielen und das wir Ihnen in diesem CME-Kurs vorstellen.

16.04.2019 | Papulöse und lichenoide Erkrankungen | cme fortbildung | Ausgabe 2/2019

CME: Oraler Lichen planus – eine interdisziplinäre Herausforderung

Der orale Lichen planus ist eine nicht-infektiöse chronische Entzündungsform der Mundschleimhaut, die zusammen mit einer klassischen kutanen Manifestation oder an anderen Schleimhäuten wie der Konjunktiva oder im Genitalbereich auftreten kann. Dieser Beitrag gibt eine Übersicht über die wichtigsten Erkenntnisse und therapeutischen Konzepte.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

11.03.2021 | Prophylaxe | Fortbildung | Ausgabe 3/2021 Zur Zeit gratis

Evidenz der "professionellen Zahnreinigung"

Gesundheitsmanagement statt "Waschstraße"

Eine Cochrane-Analyse aus dem Jahr 2018 kam zu dem Schluss: Zahnsteinentfernung und -politur sind nicht nachweislich wirksam zur Gesunderhaltung der Gingiva beziehungsweise des Parodonts und der Zähne. Ist die PZR also nicht sehr viel mehr als eine provokant benannte "Waschstraße"? Hierzu lohnt es sich, in weitere Datenquellen einzutauchen.

Autoren:
Falk Schwendicke, Gerd Göstemeyer

05.03.2021 | Prophylaxe | zahnmedizin | Ausgabe 2/2021 Zur Zeit gratis

Reizthema Fluoride - wie erklär' ich's meinen Patienten?

Nachdem der Wind um Amalgame in der Zahnheilkunde mittlerweile nachgelassen hat, stehen Fluoride aktuell ganz oben in der Kritik vermeintlicher Gesundheitsexperten. Doch was ist eigentlich dran an der Hysterie? Und was kann man verunsicherten Patienten raten? Prof. Dr. Ulrich Schiffner, Oberarzt des Zentrums für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf, gibt uns Einblick in die Welt der Fluoride.

Autor:
Dr. Alexandra Wolf

10.11.2020 | Prophylaxe | Fortbildung | Ausgabe 11/2020 Zur Zeit gratis

Fluoridanwendung zur Kariesprävention

Teil 2: Fluoridierungskonzepte für verschiedene Altersgruppen

Die Fluoridanwendung ist sowohl bei Kleinkindern, Kindern und Jugendlichen zur Prävention der Kronenkaries als auch bei Erwachsenen und Senioren zusätzlich zur Prävention der Wurzeloberflächenkaries wirksam. Für die optimale Wirksamkeit sollte der Zahnarzt die Indikationen sowie Vor- und Nachteile der einzelnen Fluoridierungsmaßnahmen kennen.

Autor:
Ulrich Schiffner

20.07.2020 | Kariologie | Fortbildung | Ausgabe 7-8/2020 Zur Zeit gratis

Kariesprävention mit Fluorid, Teil 1

Bedeutung und Wirkungsweisen

Erfolgreiche Kariesprophylaxe basiert auf dem Gesamtkonzept aller wirkungsvollen Präventionsstrategien: Mundhygiene, Ernährungsweise und lokale Fluoridapplikation. Insbesondere bezüglich der Fluoridapplikation besteht Informationsbedarf bei den Patienten, den der Zahnarzt durch die Vermittlung von Fakten und evidenzbasiertem Wissen decken kann.

Autor:
Ulrich Schiffner

08.06.2020 | Prophylaxe | Fortbildung | Ausgabe 6/2020 Zur Zeit gratis

Prävention im Alter und bei Handicap

Zahnärztliche Profession im stetigen Wandel

Seit Juli 2018 haben alle gesetzlich versicherten Menschen mit Pflegegrad oder Eingliederungshilfe Anspruch auf zusätzliche Präventionsleistungen: Entfernung von Zahnstein, Mundgesundheitsstatus, individueller Plan und Aufklärung. Die Kosten für diese Leistungen werden einmal je Kalenderhalbjahr von den Kranken- kassen übernommen. Aber worauf kommt es dabei an? Unser Artikel zeigt auf, wie die Umsetzung in der Praxis und beim Patienten zu Hause gelingt.

Autor:
Elmar Ludwig

13.05.2020 | Prophylaxe | zahnmedizin | Ausgabe 3/2020 Zur Zeit gratis

Kurz & knapp: Leitlinie zum häuslichen mechanischen Biofilmmanagement

Ende des Jahres 2018 wurde eine S3-Leitlinie zur Gingivitis- und Parodontitisprophylaxe (Registernummer 083-022) durch häusliches mechanisches Biofilmmanagement veröffentlicht.  Im Folgenden gehen wir deshalb für Sie der Frage nach, welche der konsentierten Empfehlungen der Leitlinie sich inzwischen als praxisrelevant erwiesen haben und somit Beachtung in der täglichen Routine finden sollten.

Autor:
PD Dr. Christian Graetz

08.01.2020 | Prophylaxe | fortbildung | Ausgabe 1/2020 Zur Zeit gratis

Prophylaxe während der Schwangerschaft

Schwangere und Frauen, die planen, schwanger zu werden, sollten sich darüber bewusst sein, dass es einen Zusammenhang zwischen ihrem allgemeinen Gesundheitszustand, ihrer Mundgesundheit, der parodontalen Situation und möglicherweise auch Schwangerschaftskomplikationen geben kann. Zur vorsorglichen Beratung geben wir Ihnen Empfehlungen für die Praxis an die Hand.

Autoren:
Denica Kuzmanova, Henrik Dommisch

05.12.2019 | Kariologie | fortbildung | Ausgabe 12/2019

Kariesprävention im Kleinkindalter

Der hohe Stellenwert des gesunden Milchgebisses und die damit zu oft im Gegensatz stehende Karieslast waren Anlass, die Konzepte zur Eindämmung der Milchzahnkaries durch steuernde Maßnahmen zu erweitern. Wir geben Ihnen einen Einblick in den aktuellen Stand bei Ursachen und steuernden Maßnahmen.

Autor:
Ulrich Schiffner

14.10.2019 | Endodontie | fortbildung | Ausgabe 10/2019

Präventive und minimalinvasive Maßnahmen gegen Wurzelkaries

Wurzelkaries stellt ein zunehmendes Problem dar. Vielversprechende Präventionsmaßnahmen, wie zum Beispiel der Einsatz von Silberdiaminfluorid, sind optimiert und klinisch erprobt worden. Fluoridpräparate, vorteilhafterweise in höheren Konzentrationen oder in Kombination mit Arginin oder Chlorhexidinlacken, haben sich klinisch bewährt. Ein wirksames bedarfsorientiertes Konzept zur Biofilmkontrolle bleibt wichtigster Erfolgsfaktor der gelungenen Zahnerhaltung.

Autoren:
Michael J. Noack, Michael J. Wicht, Anna Greta Barbe
weitere anzeigen

Sonderformate

15.07.2021 | Prophylaxe | Sonderbericht | Onlineartikel

Mundspülungen, die mehr können!

Gesunde Zähne – wer wünscht sich das nicht? Eine effiziente häusliche Mundhygiene ist wohl für jeden Patienten von großer Bedeutung, denn nur so kann eine gute Mundgesundheit gewährleistet und parodontalen Krankheiten wie Parodontitis vorgebeugt werden. Prophylaxe ist allerdings ein komplexes Thema: Um dem Bedarf der Patienten gerecht zu werden, hat LISTERINE® seine bewährte Produktpalette neu strukturiert.

ANZEIGE

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Zahnmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Zahnmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise