Skip to main content
main-content

Prostatakarzinom

CME: Uroonkologische Therapie komplementär ergänzen

Senior hält Pillen und Wasserglas in Händen

Mit komplementärer Medizin kann die Adhärenz für die Tumortherapie aber auch die Lebensqualität der Patientinnen und Patienten verbessert werden. Wie die Empfehlungen zu Granatapfel, anorganischem Selen und Vitamin D lauten und wie weitere Methoden und Wirkstoffe aktuell bewertet werden, lesen Sie im CME-Beitrag.

Wo stehen wir?

Primärdiagnostik im Wandel: Prostatastanzbiopsie 2021

PRI-MUS TM-Klassifikation

Die Anpassungen der deutschen und europäischen Leitlinien zum Prostatakarzinom haben Folgen für den Einsatz der multiparametrischen Magnetresonanztomografie und der Prostatastanzbiopsie. Eine Übersicht über die Empfehlungen – und ein Ausblick in die Zukunft.

mCRPC: Überlebensvorteil durch Knochenschutz?

Prostatakarzinom

Bei vielen Männern mit metastasiertem kastrationsresistentem Prostatakarzinom (mCRPC) und Knochenmetastasen wird auf Knochenprotektiva verzichtet. Diese Zurückhaltung könnte vor allem bei High-Volume-Erkrankungen schädlich sein.

Prostata-Ca.: Aktive Überwachung bei mittlerem Risiko noch geeignet?

Prostata im Fokus

Die Aktive Überwachung erspart Patienten mit niedrigmalignem Prostatakrebs unnötige Eingriffe und Risiken. Doch bei intermediärem Progressionsrisiko ist das optimale Vorgehen weniger klar: besser aktiv überwachen oder kurativ therapieren? Eine Auswertung des Krebsregisters SEER stützt eine der beiden Strategien.

Prostatakarzinom: Durch gezieltes Vorgehen weniger unnötige Biopsien

MRT der Prostata

Mit der Einführung von Screening-Programmen auf Prostatakrebs ist man zurückhaltend. Zu viel Überdiagnostik und Übertherapie sind die Folge von erhöhten PSA-Werten. Ob ein MRT die Situation verbessern kann, hat jetzt eine schwedische Studie untersucht.

CME-Fortbildungsartikel

12.07.2021 | Szintigrafie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 7-8/2021

Das lokal fortgeschrittene Prostatakarzinom

Das lokal fortgeschrittene Prostatakarzinom ist auch für erfahrene Behandler anspruchsvoll. In diesem Übersichtsartikel wollen wir die aktuellen Standards zu Risikostratifizierung und Staging sowie den sich derzeit bietenden Therapieoptionen …

24.06.2021 | Prostatakarzinom | CME | Ausgabe 4/2021

CME: Das metastasierte kastrationsresistente Prostata-Ca. – therapeutische Targets

Erkenntnisse zu Histo- und Molekularpathologie eröffnen neue Therapieoptionen beim metastasierten kastrationsresistenten Prostatakarzinom. Welche genetischen Alterationen aktuell und in Zukunft therapieentscheidend sind, lesen Sie im Beitrag.

14.06.2021 | Naturheilverfahren und Komplementärmedizin bei Krebspatienten | CME | Ausgabe 7/2021

CME: Uroonkologische Therapie komplementär ergänzen

Mit komplementärer Medizin kann die Adhärenz für die Tumortherapie aber auch die Lebensqualität der Patientinnen und Patienten verbessert werden. Wie die Empfehlungen zu Granatapfel, anorganischem Selen und Vitamin D lauten und wie weitere Methoden und Wirkstoffe aktuell bewertet werden, lesen Sie im CME-Beitrag.

07.12.2020 | Operation von Metastasen | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 12/2020

CME: Therapie des oligometastasierten Prostatakarzinoms

Für das oligometastasierte Prostatakarzinom gibt es noch keine allgemeingültige Definition, meist werden Erkrankungen mit geringem Volumen und niedrigem Risiko so bezeichnet. Genauso diffus wie die Benennung ist derzeit noch die Behandlungsstrategie.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Übergeordnet

Verwandt

Kasuistiken

04.04.2020 | Seltene Erkrankungen | Kasuistiken | Ausgabe 9/2020

Adenokarzinom der Prostata führt zu symptomatischer Hodenmetastase

Bislang wurden Hodenmetastasen von Prostatakarzinomen meist nur zufällig im Rahmen von therapeutischen Orchiektomien oder Autopsien entdeckt. In diesem Fall handelt es sich jedoch um eine symptomatische testikuläre Metastasierung durch ein azinäres Adenokarzinom der Prostata. 

13.08.2019 | Infektionen in der Gefäßchirurgie | Der interessante Fall | Ausgabe 8/2019

Wenn zwei seltene Ereignisse zusammenkommen – Hätten Sie es gewusst?

Ein 85-jähriger Mann stellte sich mit geschwollenem rechten Bein vor. Als Begleiterkrankungen wurde ein Diabetes und arterieller Hypertonus angegeben. Das Hautkolorit war normal. Es bestand keine Claudication und die Leisten- sowie peripheren Pulse waren gut tastbar. Es bestand klinisch der Verdacht auf eine venöse Abflussstörung. Wie lautet Ihre Diagnose?

18.09.2018 | Chronische lymphatische Leukämie | Bild und Fall | Ausgabe 3/2019

Nach Prostatektomie: Unerwarteter Nebenbefund

Ein 61-jähriger Patient erhält aufgrund eines Prostatakarzinoms eine radikale Prostatektomie. In der darauffolgenden histologischen und immunhistochemischen Untersuchung bieten sich unerwartete Bilder – die Kombination mit einem CT des Abdomens führt zu der überraschenden Diagnose.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

11.07.2021 | Prostatakarzinom | Fortbildung | Ausgabe 7-8/2021

Primärdiagnostik im Wandel: Prostatastanzbiopsie 2021

Die Anpassungen der deutschen und europäischen Leitlinien zum Prostatakarzinom haben Folgen für den Einsatz der multiparametrischen Magnetresonanztomografie und der Prostatastanzbiopsie. Eine Übersicht über die Empfehlungen – und ein Ausblick in die Zukunft.

Autoren:
Dr. med. Laura Wiemer, Dr. med. Maximilian Reimann

11.07.2021 | Prostatakarzinom | Fortbildung | Ausgabe 7-8/2021

Vier Therapieoptionen – was tun?

Die Kombination aus Androgendeprivation und Abirateron/Prednison, Apalutamid oder Enzalutamid respektive mit Docetaxel/Prednison hat beim metastasierten hormonnaiven Prostatakarzinom gute Ergebnisse gezeigt. Damit hat der Behandler nun die Qual der Wahl. Ein Überblick über die Vor- und Nachteile der Therapieoptionen.

Autor:
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Axel Heidenreich

02.07.2021 | Prostatakarzinom | Leitthema

Klinische Aspekte bei der Diagnose und Therapie des Prostatakarzinoms

Das Prostatakarzinom (PCA) ist durch eine niedrige Mortalitätsrate und ein hohes mittleres Patientenalter bei Erstdiagnose gekennzeichnet, weshalb Diagnostik und Therapie eine Lebenserwartung von > 10 Jahren berücksichtigen müssen. Im klinischen …

Autoren:
Dr. med. Philipp Krausewitz, M. Ritter

02.07.2021 | Prostatakarzinom | Leitthema

Finanzierungsperspektiven der multiparametrischen Magnetresonanz-Prostatographie

Die multiparametrische Magnetresonanztomographie der Prostata (mp-MR-Prostatographie) hat ihre Evidenz bewiesen, wie die Aufnahme in die S3-Leitlinie belegt. Sie spielt heute eine zentrale Rolle in der Diagnostik des Prostatakarzinoms. Die …

Autoren:
Dr. med. Detlef Wujciak, Prof. Dr. Gerald Antoch

02.07.2021 | Prostatakarzinom | Leitthema Open Access

PI-RADS 2.1 und strukturierte Befundung der Magnetresonanztomographie der Prostata

In der Prostatadiagnostik steht die Detektion von klinisch signifikanten Tumoren im Vordergrund, also Prostatakarzinomen, die nach PI-RADS 2.0 einen ISUP-Grad ≥ 2, eine Tumorgröße ≥ 0,5 ml und/oder eine extraprostatische Ausbreitung zeigen und von …

Autoren:
PD Dr. med. Andreas Hötker, PD Dr. med. Olivio F. Donati

02.07.2021 | Prostatakarzinom | Übersichten Open Access

Kardiovaskuläre Komplikationen unter Androgenentzugstherapie: Vorteil für Gonadotropin-Releasing-Hormon-Antagonisten? Ein Update

Seit unserer ersten Publikation „Kardiovaskuläre Risikopatienten unter Androgenentzugstherapie: Geringeres Risiko mit Gonadotropin-Releasing-Hormon- (GnRH-)Antagonisten im Vergleich zu GnRH-Agonisten?“ im Jahr 2016 [ 27 ] hat sich die Behandlung …

Autoren:
Prof. Dr. med. Gunhild von Amsberg, Holger Thiele, Axel Merseburger

28.06.2021 | Radikale Prostatektomie | Journal club | Ausgabe 6/2021

Adjuvante RT nach radikaler Prostatektomie versus frühe Salvage-RT

Patienten und Methodik: Für die RAVES-Studie wurden insgesamt 333 Patienten mit einem pathologisch gesicherten High-Risk-Adenokarzinom der Prostata bei Zustand nach Prostatektomie in 32 neuseeländischen und australischen onkologischen Zentren …

Autoren:
cand. med. Jonas Weiß, cand. med. Olaf Panteleit, Prof. Dr. med. Jürgen Dunst

28.06.2021 | Metastasen | Journal club | Ausgabe 6/2021

Neues zur Radiotherapie von Oligometastasen

Autoren:
Prof. Dr. med. Robert M. Hermann, Prof. Dr. med. Hans Christiansen, Prof. Dr. med. Michael Bremer

17.05.2021 | Multiples Myelom | Update Onkologie | Ausgabe 8/2021

Nuklearmedizinische Theranostik

Update Nuklearmedizin 2021

Neben der schon lange etablierten Therapie von differenzierten Schilddrüsenkarzinomen hat sich in den letzten Jahren die Nuklearmedizin mit der Zulassung von Lutathera® (Lutetium[177Lu]-Oxodotreotid) auch in der systemischen Behandlung von …

Autoren:
Matthias Eiber, Clemens Kratochwil, Constantin Lapa, Prof. Dr. med. Winfried Brenner

30.04.2021 | Prostatakarzinom | Originalien

Active Surveillance – viel Sicherheit, wenig Rekrutierung

Ist eine Ausdehnung der Indikation auf das intermediäre Risiko möglich?

Als vor fast 20 Jahren die erste Arbeit zur nichtinvasiven Behandlung des Prostatakarzinoms (PCa) erschien [ 1 ], herrschte über die guten Ergebnisse ungläubiges Staunen. Im nordeuropäischen und angloamerikanischen Raum wurde das Potenzial dieses …

Autoren:
Prof. Dr. Lothar Weißbach, Edith A. Boedefeld, Jan Herden
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2017 | Prostatakarzinom | OriginalPaper | Buchkapitel

Biopsie und Targeting bei Verdacht auf Prostatakarzinom

Ultraschallgesteuerte Biopsie, MRT-Biopsie oder fusionierte Biopsie: Dieses Buchkapitel gibt einen Überblick über die möglichen Prostatabiopsie-Techniken. Wann kommt welche Methode zum Einsatz, wie funktionieren sie und wo liegen die jeweiligen Vor- und Nachteile?

2017 | Prostatakarzinom | OriginalPaper | Buchkapitel

Primärstaging des Prostatakarzinoms

Es werden die Prostatakarzinommanifestationen in den verschiedenen zonalen Drüsenanteilen sowie dessen Multifokalität, Differenzialdiagnosen, Pitfalls und morphologische Charakteristika dargestellt. Die Karzinomstadien werden anhand der …

2017 | Prostatakarzinom | OriginalPaper | Buchkapitel Zur Zeit gratis

Primärdiagnostik beim Prostatakarzinom

Die Magnetresonanztomografie ist bei der Beurteilung der Transitionalzone und der anterioren Anteile der Prostata dem Ultraschall überlegen. Alles zur Primärdiagnostik und dem diagnostischen Stellenwert der MRT zur Untersuchung der Prostata, lesen Sie in diesem Kapitel.

2014 | Prostatakarzinom | OriginalPaper | Buchkapitel

Prostatakarzinom

In Deutschland ist das Prostatakarzinom die häufigste Krebsart bei Männern. Dieses Buchkapitel informiert umfassend über alle Aspekte von Prostatakrebs: vom PSA-Screening über Diagnostik und Staging bis hin zur Therapie

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Passend zum Thema

ANZEIGE

19.04.2021 | Onlineartikel

Thromboseprophylaxe bei GI-Tumoren: Erstmal daran denken

Obere gastrointestinale Tumoren, allen voran das Pankreaskarzinom aber auch Ösophagus- und Magenkarzinome, gehen oft mit Thromboembolien einher. Als internistischer Onkologe erläutert Prof. Dr. Ralf Hofheinz, Mannheim, welche antikoagulatorischen Maßnahmen bei der stationären Behandlung und im ambulanten Setting betroffener Patienten durchzuführen sind. Dabei berücksichtigt er das besondere Blutungsrisiko genauso wie mögliche Arzneimittelinteraktionen. 

ANZEIGE

Publikation: Individuelles Thrombosemanagement bei „3G“-Tumoren

Bei Patienten mit gastrointestinalen, genito-urologischen und gynäkologischen Tumoren („3G“) besteht unter therapeutischer Antikoagulation ein im Vergleich zu anderen Krebsarten deutlich erhöhtes Blutungsrisiko. Wie diese Risiken einzuordnen sind und wie in der Praxis damit umgegangen wird, diskutierten Onkologen und Gerinnungsexperten bei der 65. Jahrestagung der Gesellschaft für Thrombose- und Hämostaseforschung (GTH).

ANZEIGE

Management von Thromboembolien bei Krebspatienten

Die Thromboembolie ist neben Infektionen die zweithäufigste Todesursache bei Krebspatienten. Die Behandlung der CAT (cancer associated thrombosis) ist komplex und orientiert sich am individuellen Patienten. Angesichts einer Vielzahl zur Verfügung stehender medikamentöser Behandlungsoptionen finden Sie hier Video-Experteninterviews, Sonderpublikationen und aktuelle Behandlungsalgorithmen zur Therapieentscheidung auf Basis von Expertenempfehlungen.

Bildnachweise