Skip to main content
Erschienen in: Im Fokus Onkologie 5/2022

25.10.2022 | Prostatakarzinom | Uroonkologie

Negative Folgen der Strahlentherapie

Bei Bestrahlung von Tumoren im Becken kommt es häufig zur Schädigung des Urogenitaltraktes

verfasst von: Prof. Dr. med. Tilmann Kälble

Erschienen in: Im Fokus Onkologie | Ausgabe 5/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Die Strahlentherapie von Tumoren - vor allem im Bereich des Beckens - hat oft Schäden im Urogenitaltrakt zur Folge. In diesem Beitrag werden die häufigsten Strahlenschäden von Harnblase, Ureter und Urethra mit entsprechenden Therapiemöglichkeiten dargestellt. …
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Kocot A et al. Fisteln des Urogenitaltraktes nach Strahlentherapie. Urologe A. 2017; 56(3):329-35 Kocot A et al. Fisteln des Urogenitaltraktes nach Strahlentherapie. Urologe A. 2017; 56(3):329-35
2.
Zurück zum Zitat Bosch R et al. Can radiaton-induced lower urinary tract disease be ameliorated in patients treated for pelvic organ cancer: ICI-RS 2019? Neurourol Urodyn. 2020; 39(Suppl 3):S148-S155 Bosch R et al. Can radiaton-induced lower urinary tract disease be ameliorated in patients treated for pelvic organ cancer: ICI-RS 2019? Neurourol Urodyn. 2020; 39(Suppl 3):S148-S155
3.
Zurück zum Zitat Ganeshan DM et al. Complications of oncologic therapy in the abdomen and pelvis: a review. Abdom Imaging. 2013; 38(1):1-21 Ganeshan DM et al. Complications of oncologic therapy in the abdomen and pelvis: a review. Abdom Imaging. 2013; 38(1):1-21
4.
Zurück zum Zitat Kocot A et al. Therapie von Strahlenspätschäden am Harntrakt. Urologe A. 2015; 54(12):1765-71 Kocot A et al. Therapie von Strahlenspätschäden am Harntrakt. Urologe A. 2015; 54(12):1765-71
5.
Zurück zum Zitat Lobo N et al. Urologic Complications Following Pelvic Radiotherapy. Urology. 2018; 122:1-9 Lobo N et al. Urologic Complications Following Pelvic Radiotherapy. Urology. 2018; 122:1-9
6.
Zurück zum Zitat Pascoe C et al. Current management of radiation cystitis: a review and practical guide to clinical management. BJU Int. 2019; 123(4):585-94 Pascoe C et al. Current management of radiation cystitis: a review and practical guide to clinical management. BJU Int. 2019; 123(4):585-94
7.
Zurück zum Zitat Shaun G et al. Management of radiation cystitis. Nat Rev Urol. 2010;7(4):206-14 Shaun G et al. Management of radiation cystitis. Nat Rev Urol. 2010;7(4):206-14
8.
Zurück zum Zitat Tolkach Y et al. Pathogenese urologischer Komplikationen nach Strahlentherapie. Urologe A. 2017; 56(3):293-300 Tolkach Y et al. Pathogenese urologischer Komplikationen nach Strahlentherapie. Urologe A. 2017; 56(3):293-300
9.
Zurück zum Zitat Marks P et al. Vesikovaginale Fisteln: Diagnostik und operatives Management. Urologe A. 2020;59(4):432-41 Marks P et al. Vesikovaginale Fisteln: Diagnostik und operatives Management. Urologe A. 2020;59(4):432-41
10.
Zurück zum Zitat Pycha A, Trenti E. Hohe Harnableitung nach Bestrahlung im kleinen Becken. Urologe A. 2020;59(4):416-25 Pycha A, Trenti E. Hohe Harnableitung nach Bestrahlung im kleinen Becken. Urologe A. 2020;59(4):416-25
11.
Zurück zum Zitat Gontero P et al. Complication rate after cystectomy following pelvic radiotherapie: an international, multicenter, retrospective series of 682 cases. World J Urol. 2020;38(8):1959-68 Gontero P et al. Complication rate after cystectomy following pelvic radiotherapie: an international, multicenter, retrospective series of 682 cases. World J Urol. 2020;38(8):1959-68
12.
Zurück zum Zitat Kälble T et al. Strahlentherapiespezifische Komplikationen des Harnleiters in Kranz, Anheuser, Steffens (Hrsg.) Komplikationen in der Urologie, Berlin/Heidelberg: Springer, 1. Auflage 2021 Kälble T et al. Strahlentherapiespezifische Komplikationen des Harnleiters in Kranz, Anheuser, Steffens (Hrsg.) Komplikationen in der Urologie, Berlin/Heidelberg: Springer, 1. Auflage 2021
13.
Zurück zum Zitat Chung B et al. The Use of Bowel for Ureteral Replacement for Complex Ureteral Reconstruction: Long-Term Results. J Urol. 2006; 175(1):179-84 Chung B et al. The Use of Bowel for Ureteral Replacement for Complex Ureteral Reconstruction: Long-Term Results. J Urol. 2006; 175(1):179-84
14.
Zurück zum Zitat Roth JD et al. Ureteral Reconstruction With Ileum: Long-term Follow-up of Renal Function Urol. 2017;104: 225-9 Roth JD et al. Ureteral Reconstruction With Ileum: Long-term Follow-up of Renal Function Urol. 2017;104: 225-9
15.
Zurück zum Zitat Vanni AJ et al. Management of surgical and radiation induced rectourethral fistulas with an interposition muscle flap and selective buccal mucosal onlay graft. J Urol. 2010;184(6):2400-4 Vanni AJ et al. Management of surgical and radiation induced rectourethral fistulas with an interposition muscle flap and selective buccal mucosal onlay graft. J Urol. 2010;184(6):2400-4
Metadaten
Titel
Negative Folgen der Strahlentherapie
Bei Bestrahlung von Tumoren im Becken kommt es häufig zur Schädigung des Urogenitaltraktes
verfasst von
Prof. Dr. med. Tilmann Kälble
Publikationsdatum
25.10.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Im Fokus Onkologie / Ausgabe 5/2022
Print ISSN: 1435-7402
Elektronische ISSN: 2192-5674
DOI
https://doi.org/10.1007/s15015-022-2903-6

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2022

Im Fokus Onkologie 5/2022 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

ANZEIGE

Bei Immuntherapien das erhöhte Thromboserisiko beachten

Unter modernen Systemtherapien versechsfacht sich das VTE-Risiko. Warum diese Daten relevant für die Behandlung krebsassoziierter Thrombosen sind, erläutert Prof. F. Langer im Interview. So kann es durch Immuntherapien zu inflammatorischen Syndromen z.B. im GI-Trakt kommen. Nebenwirkungen wie Durchfall oder Mukositis haben dann Einfluss auf die Wirksamkeit oraler Antikoagulantien. Aber auch in punkto Blutungsrisiko ist Vorsicht geboten. Wann hier bevorzugt NMH eingesetzt werden sollten, erläutert Prof. Langer im Interview.

ANZEIGE

CAT-Management ist ganz einfach – oder doch nicht?

Krebsassoziierte venöse Thromboembolien (CAT) haben in den vergangenen Jahren stetig zugenommen. Was hat der Anstieg mit modernen Antitumortherapien zu tun? Venöse Thromboembolien sind relevante Morbiditäts- und Mortalitätsfaktoren in der Onkologie. Besonders hoch sind die Risiken bei Tumoren des Abdominalraums. Eine antithrombotische Primärprophylaxe ist daher gerade bei gastrointestinalen (GI-) Tumoren auch im ambulanten Setting wichtig.

ANZEIGE

Management von Thromboembolien bei Krebspatienten

Die Thromboembolie ist neben Infektionen die zweithäufigste Todesursache bei Krebspatienten. Die Behandlung der CAT (cancer associated thrombosis) ist komplex und orientiert sich am individuellen Patienten. Angesichts einer Vielzahl zur Verfügung stehender medikamentöser Behandlungsoptionen finden Sie hier Video-Experteninterviews, Sonderpublikationen und aktuelle Behandlungsalgorithmen zur Therapieentscheidung auf Basis von Expertenempfehlungen.

LEO Pharma GmbH

Passend zum Thema

ANZEIGE

Pikosekundenlaser stimuliert Reparaturmechanismen der Haut

Eine beim ASLMS 2024 vorgestellte Studie mit einem 3D-Hautmodell zeigt, dass eine Pikosekunden-Laserbehandlung über den Mechanismus des „laser-induced optical breakdown“ (LIOB) die Regenerationsmechanismen der Haut stimuliert. Diese positiven Effekte von LIOB konnten durch eine Nachbehandlung mit Dexpanthenol-haltiger Salbe unterstützt und beschleunigt werden.

ANZEIGE

Wund- und Heilsalbe mit Dexpanthenol zur Tattoo-Nachsorge geeignet

Eine klinische Studie unterstreicht die Eignung der Dexpanthenol-haltigen Bepanthen® Wund- und Heilsalbe für die Nachsorge frisch tätowierter Hautstellen [1]. Dass die Gabe von Pantothenat (aktiver Metabolit von Dexpanthenol) die Aufnahme von Tattoo-Farbe in die Makrophagen steigert und so die Beständigkeit von Tätowierungen erhöhen kann, zeigte eine In-vitro-Studie [2].

ANZEIGE

Bepanthen® unterstützt bei vielen Indikationen die Regeneration der Haut

Content Hub

Bepanthen® Wund- und Heilsalbe wird heute wie bei der Einführung vor 70 Jahren erfolgreich bei kleinen Alltagsverletzungen eingesetzt. Moderne Forschung – Untersuchungen an Hautmodellen, Genexpressionsanalysen und klinische Studien – schafft darüber hinaus Evidenz für neue Anwendungsgebiete. So kann die Dexpanthenol-haltige Salbe heute z.B. zur Nachbehandlung einer Lasertherapie bei aktinischer Keratose oder Tattoo-Entfernung eingesetzt werden. Erfahren Sie hier mehr über moderne Forschung zu Bepanthen.

Bayer Vital GmbH