Skip to main content
main-content

15.02.2017 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Schlechte Resistenzlage

Prostatabiopsie: Hat Ciprofloxacin zur Infektprophylaxe bald ausgedient?

Autor:
Dr. Dagmar Kraus
Um bei transrektalen Prostatabiopsien (TR-PB) infektbedingte Komplikationen zu vermeiden, erhalten die Patienten eine perioperative Antibiotikaprophylaxe, meist mit Ciprofloxacin. Angesichts der steigenden Zahl Fluorchinolon-resistenter Keime haben sich italienische Urologen auf die Suche nach Alternativen begeben und Fosfomycin-Trometamol im Vergleich getestet. 

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.