Skip to main content
main-content

15.05.2020 | Prostatakarzinom | Sonderbericht | Onlineartikel | Bayer Vital GmbH

Neuartiger Androgenrezeptor-Inhibitor beim nmCRPC

Unter Darolutamid länger metastasenfrei leben bei guter Lebensqualität

Mit dem neuen Androgenrezeptor-Inhibitor Darolutamid, der seit kurzem auch in der Europäischen Union (EU) zugelassen ist, vollzieht sich ein weiterer Fortschritt bei der Behandlung des nicht metastasierten kastrationsresistenten Prostatakarzinoms (nmCRPC). Der Wirkstoff zeichnet sich durch seine neuartige chemische Struktur aus [1]. Er verzögert signifikant die Bildung von Metastasen, verbessert damit aber nicht nur das metastasenfreie Überleben, sondern signifikant auch das Gesamtüberleben (sekundärer Endpunkt) der Patienten. Für Darolutamid spricht zudem der in Studien dokumentierte Erhalt der Lebensqualität* unter der Therapie sowie die gute Verträglichkeit und das geringe Interaktionspotential [2].

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten