Skip to main content
main-content

01.01.2012 | Original | Ausgabe 1/2012 Open Access

The Journal of Headache and Pain 1/2012

Proteomic analysis of urine in medication-overuse headache patients: possible relation with renal damages

Zeitschrift:
The Journal of Headache and Pain > Ausgabe 1/2012
Autoren:
Elisa Bellei, Aurora Cuoghi, Emanuela Monari, Stefania Bergamini, Luca Isaia Fantoni, Maurizio Zappaterra, Simona Guerzoni, Annalisa Bazzocchi, Aldo Tomasi, Luigi Alberto Pini

Abstract

Medication-overuse headache (MOH) is a chronic disorder associated with overuse of analgesic drugs, triptans, non-steroidal anti-inflammatory drugs (NSAIDs) or other acute headache compounds. Various epidemiologic investigations proved that different drug types could cause nephrotoxicity, particularly in chronic patients. The aim of the present work was to analyze, by a proteomic approach, the urinary protein profiles of MOH patients focusing on daily use of NSAIDs, mixtures and triptans that could reasonably be related to potential renal damage. We selected 43 MOH patients overusing triptans (n = 18), NSAIDs (n = 11), and mixtures (n = 14), for 2–30 years with a mean daily analgesic intake of 1.5 ± 0.9 doses, and a control group composed of 16 healthy volunteers. Urine proteins were analyzed by mono-dimensional gel electrophoresis and identified by mass spectrometry analysis. Comparing the proteomic profiles of patients and controls, we found a significantly different protein expression, especially in the NSAIDs group, in which seven proteins resulted over-secreted from kidney (OR = 49, 95% CI 2.53–948.67 vs. controls; OR = 11.6, 95% CI 0.92–147.57 vs. triptans and mixtures groups). Six of these proteins (uromodulin, α-1-microglobulin, zinc-α-2-glycoprotein, cystatin C, Ig-kappa-chain, and inter-α-trypsin heavy chain H4) were strongly correlated with various forms of kidney disorders. Otherwise, in mixtures and in triptans abusers, only three proteins were potentially associated to pathological conditions (OR = 4.2, 95% CI 0.33–53.12, vs. controls). In conclusion, this preliminary proteomic study allowed us to define the urinary protein pattern of MOH patients that is related to the abused drug. According with the obtained results, we believe that the risk of nephrotoxicity should be considered particularly in MOH patients who abuse of NSAIDs.
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2012

The Journal of Headache and Pain 1/2012 Zur Ausgabe

Acknowledgement to Reviewers

Acknowledgements referees


 

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2019 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin - Prüfungswissen für die Fachpflege

    Egal ob Teilnehmer der Fachweiterbildung oder langjähriger Mitarbeiter: Mit diesem Arbeitsbuch können Sie alle Fakten der Intensivmedizin und Anästhesie für die Fachpflege gezielt überprüfen, vertiefen und festigen. Multiple-Choice-Fragen …

    Autor:
    Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise