Skip to main content
main-content

16.09.2015 | Panorama | Ausgabe 9/2015

Neue Wirkstoffklasse
Im Focus Onkologie 9/2015

Proteomimetika

Zeitschrift:
Im Focus Onkologie > Ausgabe 9/2015
Autor:
Martin Roos
_ Die neue Klasse der sogenannten Proteomimetika sollen bestimmte Strukturmotive großer Proteine nachahmen und zugleich Zellwände durchdringen können. In vitro konnten die Forscher vom Leibniz-Institut für Molekulare Pharmakologie (FMP) mit einem ihrer Wirkstoffe die Ausbreitung aggressiver Brustkrebszellen stoppen [Opitz R et al. Proc Natl Acad Sci U S A. 2015;112(16):5011-6]. Die vielen Wechselwirkungen, die Proteine untereinander ausbilden, sind bislang nur wenig erforscht, könnten aber einen therapeutischen Angriffspunkt in der Tumortherapie bieten. Ronald Kühne hat sich am FMP auf das weit verbreitete Strukturmotiv spezialisiert, in dem die Aminosäure Prolin besonders häufig vorkommt. Unter Zusammenarbeit mit der Uni Köln entwickelte er mit seinem Team den Wirkstoff „compound 4c“. Dieser blockiert die korrekte Ausbildung des Zytoskeletts. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2015

Im Focus Onkologie 9/2015 Zur Ausgabe

Literatur kompakt_Tumoren der Lunge

Mit Hochfrequenz gegen Lungenmetastasen

Literatur kompakt_Tumoren der Haut

Bestrahlung plus BRAF-Inhibitor beim Melanom?

Literatur kompakt_Mammakarzinom und gynäkologische Tumoren

Mammakarzinom: modifizierter Prognosescore bei Hirnmetastasen

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise