Skip to main content
main-content

26.02.2019 | Prothetik | Fortbildung | Ausgabe 3/2019

Der Freie Zahnarzt 3/2019

Galvano-ZrO2-Hybridprothese im stark reduzierten Restgebiss

FALLBERICHT ZU KOMBINIERTEN ZAHN- UND IMPLANTATGETRAGENEN PROTHESEN

Zeitschrift:
Der Freie Zahnarzt > Ausgabe 3/2019
Autor:
MSc Dr. Ghazal Aarabi
zum Fragebogen im Kurs
Wichtige Hinweise

Electronic Supplementary Material

Supplementary material is available for this article at https://​doi.​org/​10.​1007/​s12614-018-7271-4 and is accessible for authorized users.
Zahn- und implantatgetragener Zahnersatz im stark reduzierten Lückengebiss ist heute eine gängige Versorgungsform. Den zahlreichen Vorteilen stehen aber potenzielle technische und biologische Komplikationen gegenüber, die bei Kenntnis über Prothesenstatik, Pfeilervermehrung und spannungsfreien Sitz der Prothese vermieden werden können.
Lebenslauf-- Dr. Ghazal Aarabi, MSc, promovierte 2012 für das Fach Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Im Jahr 2015 wurde sie zum qualifiziert fortgebildeten Spezialisten für Prothetik der DGPro ernannt und erwarb den Master of Science. Sie erhielt 2017 den Förderpreis der Stiftung Zahnärztliche Wissenschaften und wird wissenschaftlich durch die Else Kröner-Fresenius-Stiftung sowie den Innovationsausschuss des Gemeinsamen Bundesausschusses und der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert.
Einhaltung ethischer Richtlinien-- Interessenkonflikt. G. Aarabi gibt an, dass kein Interessenkonflikt besteht. Dieser Beitrag beinhaltet keine vom Autor durchgeführten Studien an Menschen oder Tieren.

Zusammenfassung

Doppelkronen stellen im stark reduzierten Restgebiss auch in Kombination mit Implantatpfeilern ein effektives Therapiekonzept dar. Mithilfe der Anwendung der CAD/CAM-Technologie können individuelle Abutments und Primärkronen aus Zirkoniumdioxid (ZrO2) hergestellt werden. Dadurch ist die Kombination von vollkeramischen Primärteilen mit galvanisch geformten Sekundärkronen zur Verankerung von Prothesen möglich. Anhand eines Fallberichts werden die prothetische Neuversorgung einer Patientin im Unterkiefer mithilfe einer Galvano-ZrO2-Hybridprothese erläutert und das klinische Vorgehen erklärt. Erzielt werden die Wiederherstellung der Kaufunktion durch eine gute Retention der Prothese und ein ästhetisch zufriedenstellendes Ergebnis. Pfeilerprognose und Prothesenstatik werden durch die strategische Pfeilervermehrung auf mindestens vier Pfeiler verbessert. Das intraorale Verkleben der Sekundärkronen aus Galvanogold mit dem Tertiärgerüst gewährleistet den spannungsfreien Sitz der Prothese.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Literaturverzeichnis zu "Galvano-ZrO2-Hybridprothese im stark reduzierten Restgebiss" DFZ 3/19
12614_2018_7271_MOESM1_ESM.pdf
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2019

Der Freie Zahnarzt 3/2019 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Freie Zahnarzt 11x pro Jahr für insgesamt 209 € im Inland (Abonnementpreis 178 € plus Versandkosten 31 €) bzw. 227 € im Ausland (Abonnementpreis 178 € plus Versandkosten 49 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 17,42 € im Inland bzw. 18,92 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

    ​​​​​​​

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Zahnmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Zahnmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise