Skip to main content
main-content

01.12.2006 | Original Article | Ausgabe 12/2006

Strahlentherapie und Onkologie 12/2006

Proton Beam Therapy for Hepatocellular Carcinoma Patients with Severe Cirrhosis

Zeitschrift:
Strahlentherapie und Onkologie > Ausgabe 12/2006
Autoren:
MD Masaharu Hata, Koichi Tokuuye, Shinji Sugahara, Nobuyoshi Fukumitsu, Takayuki Hashimoto, Kayoko Ohnishi, Keiko Nemoto, Kiyoshi Ohara, Yasushi Matsuzaki, Yasuyuki Akine

Background and Purpose:

Hepatocellular carcinoma (HCC) patients with severe cirrhosis are usually treated with supportive care because of their poor prognosis. However, the survival of severe cirrhotic patients has recently improved due to advanced treatments. The aim of this study was to define the role of proton beam therapy for HCC patients with severe cirrhosis.

Patients and Methods:

19 HCC patients with Child-Pugh class C cirrhosis received proton beam therapy. The hepatic tumors were solitary in 14 patients and multiple in five, and the tumor size was 25–80 mm (median 40 mm) in maximum diameter. No patient had regional lymph node or distant metastasis. Total doses of 50–84 Gy (median 72 Gy) in ten to 24 fractions (median 16) were delivered to the tumors.

Results:

Of the 19 patients, six, eight and four died of cancer, liver failure and intercurrent diseases, respectively, during the follow-up period of 3–63 months (median 17 months) after treatment. A remaining patient was alive with no evidence of disease 33 months after treatment. All but one of irradiated tumors were controlled during the follow-up period. Ten patients had new intrahepatic tumors outside the irradiated volume. The overall and progression-free survival rates were 53% and 47% at 1 year, respectively, and 42% each at 2 years. Performance status and Child-Pugh score were significant prognostic factors for survival. Therapy-related toxicity of grade 3 or more was not observed.

Conclusion:

Proton beam therapy for HCC patients with severe cirrhosis was tolerable. It may improve survival for patients with relatively good general condition and liver function.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2006

Strahlentherapie und Onkologie 12/2006 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Radiologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Onkologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Strahlentherapie und Onkologie 12x pro Jahr für insgesamt 617 € im Inland (Abonnementpreis 552,80 € plus Versandkosten 64,20 €) bzw. 645,80 € im Ausland (Abonnementpreis 552,80 € plus Versandkosten 93 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 51,42 € im Inland bzw. 53,82 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise