Skip to main content
main-content

19.06.2017 | Original Article | Ausgabe 11/2017

Strahlentherapie und Onkologie 11/2017

Proton therapy of iris melanoma with 50 CGE

Influence of target volume on clinical outcome

Zeitschrift:
Strahlentherapie und Onkologie > Ausgabe 11/2017
Autoren:
MD Aline I. Riechardt, Bettina Karle, Dino Cordini, PhD Jens Heufelder, MD, PhD Prof. Volker Budach, PhD Prof. Antonia M. Joussen, MD Johannes Gollrad

Abstract

Purpose

The aim of this study was to evaluate local tumour control, incidence of radiation-induced glaucoma and associated interventions of sector-based and whole anterior segment proton beam therapy (PBT) for the treatment of iris melanoma.

Patients and methods

We retrospectively analysed the data of 77 patients with iris melanoma who underwent PBT applied as 50 CGE in four daily fractions. Of the patients, 47 received PBT with a circular-shaped collimator and 30 with a conformal sector-shaped target volume. Local control, eye preservation and secondary glaucoma were evaluated.

Results

Median follow-up time was 54.9 months. Local tumour control was 100% in patients receiving whole anterior segment irradiation. Two patients developed pigment dispersion in the non-irradiated area after sector-based PBT and received whole anterior segment salvage PBT. The mean volume of ciliary body irradiated was 89.0% and 34.9% for whole anterior segment and lesion-based irradiation, respectively. At the end of follow-up, secondary glaucoma was found in 74.3% of the patients with whole anterior segment irradiation and in 19.2% with sector-based irradiation. Patients with sector-based PBT had a stable visual acuity of logMAR 0.1, while it declined from logMAR 0.1 to 0.4 after whole anterior segment irradiation.

Conclusion

We found a significant reduction in radiation-induced secondary glaucoma and glaucoma-associated surgical interventions and stable visual acuity after sector-based irradiation compared with whole anterior segment irradiation. Sector-based irradiation revealed a higher risk for local recurrence, but selected patients with well-circumscribed iris melanoma benefit from applying a lesion-based target volume when treated with sector-based PBT.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2017

Strahlentherapie und Onkologie 11/2017 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Radiologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Onkologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Strahlentherapie und Onkologie 12x pro Jahr für insgesamt 616,80 € im Inland (Abonnementpreis 552,80 € plus Versandkosten 64,00 €) bzw. 645,80 € im Ausland (Abonnementpreis 552,80 € plus Versandkosten 93,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 51,40 € im Inland bzw. 53,82 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

     

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise