Skip to main content
main-content

05.09.2018 | Leitthema | Ausgabe 4/2018 Open Access

Trauma und Berufskrankheit 4/2018

Proximale Tibiafrakturen

Klassifikationen und biomechanische Grundlagen – ein Update

Zeitschrift:
Trauma und Berufskrankheit > Ausgabe 4/2018
Autoren:
C. von Rüden, S. Samsami, R. Pätzold, Prof. Dr. P. Augat

Zusammenfassung

Obwohl auch die Computertomographie(CT)-basierten neueren Klassifikationen für proximale Tibiafrakturen nicht alle Frakturtypen exakt abbilden können, lässt sich aus ihnen ein individuelles Behandlungskonzept ableiten. Ihre Anwendung ermöglicht zudem einen strukturierten Zugang zur operativen Stabilisierung der meisten Frakturmuster. Eigene Studien konnten zeigen, wie wichtig die Beachtung der koronaren und sagittalen Frakturlinien ist. Es ist zu erwarten, dass die konsequente Anwendung reproduzierbarer dreidimensionaler CT-basierter Klassifikationen zu einem standardisierten operativen Behandlungsprotokoll führen und die präoperative Planung erleichtern wird, um so die Operationszeit zu reduzieren und die klinischen Resultate zu verbessern. Für die Stabilisierung unikondylärer Frakturen haben sich Kombinationen von Schrauben- und Plattenosteosynthesen bewährt, die bei Impressionsfrakturen durch eine Verbundosteosynthese ergänzt werden können. Aufgrund ihrer Komplexität gibt es bei bikondylären Frakturen ein breites Spektrum an Osteosynthesemöglichkeiten. Wesentlich sind die Berücksichtigung der Frakturmorphologie und die stabile Retention der wesentlichen Frakturfragmente, insbesondere der dorsalen Frakturanteile.

Unsere Produktempfehlungen

e.Med Interdisziplinär

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Sichern Sie sich jetzt Ihr e.Med-Abo und sparen Sie 50 %!

e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie erhalten Sie Zugang zu CME-Fortbildungen der Fachgebiete, den Premium-Inhalten der dazugehörigen Fachzeitschriften, inklusive einer gedruckten Zeitschrift Ihrer Wahl.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Sichern Sie sich jetzt Ihr e.Med-Abo und sparen Sie 50 %!

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2018

Trauma und Berufskrankheit 4/2018 Zur Ausgabe