Skip to main content
main-content

17.12.2020 | Psoriasis vulgaris | Kritisch gelesen | Ausgabe 21-22/2020

MMW - Fortschritte der Medizin 21-22/2020

Eine ungewöhnliche Variante der Psoriasis

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Ausgabe 21-22/2020
Autor:
Prof. Dr. med. Heinrich Holzgreve
Bereits im Alter von drei Jahren war bei einem Mädchen eine juvenile generalisierte pustuläre Psoriasis diagnostiziert worden, als es mit kleinen Bläschen am gesamten Körper vorgestellt worden war. In den folgenden Jahren kam es immer wieder zu solchen kutanen Veränderungen, die jeweils gut auf die Behandlung mit Acitretin, einem oralen Retinoid, ansprachen. Mit acht Jahren allerdings waren auch die Fingernägel erstmals betroffen. Diese Läsionen sprachen nicht auf die Therapie an, sodass das Nagelwachstum gestört blieb und schließlich ein totaler Nagelverlust resultierte. Auch im späten Teenager-Alter traten weiterhin subunguale Pusteln auf ( Abb. A). Die generalisierte pustuläre Psoriasis ist eine seltene Form der Krankheit, v. a. bei Kindern. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 21-22/2020

MMW - Fortschritte der Medizin 21-22/2020 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise