Skip to main content
main-content

18.03.2021 | Psoriasis vulgaris | Kritisch gelesen | Ausgabe 5/2021

MMW - Fortschritte der Medizin 5/2021

Komplette Rückbildung grotesker Hautveränderungen

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Ausgabe 5/2021
Autor:
Prof. Dr. med. Heinrich Holzgreve
Ein 42-jähriger Mann mit Psoriasis und einer bipolaren Störung litt an Hautveränderungen an beiden Handrücken, die sich nach Beginn einer Therapie mit Valproinsäure vier Monate zuvor verschlimmert hatten. Seitdem hatten sich borkige, schnecken- oder austernschalenartige Plaques gebildet. Die Spezialisten diagnostizierten eine "rupioide" Psoriasis. Dieser vom griechischen Wort für Schmutz stammende Begriff wird für solche dicken Hyperkeratosen verwendet. Differenzialdiagnosen wie sekundäre Lues, Histoplasmose, Skabies und HIV konnten ausgeschlossen werden bzw. waren unwahrscheinlich. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2021

MMW - Fortschritte der Medizin 5/2021 Zur Ausgabe

Geschichten aus der Praxis

Impfschaden ohne Impfung

Aus der Praxis-Zimmermann

Abstrich: Nr. 02 402 nicht vergessen!

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise