Skip to main content
main-content

20.09.2018 | Psoriasis | Sonderbericht | Onlineartikel | Janssen-Cilag GmbH, Neuss

Plaque-Psoriasis

Mit Guselkumab kann eine erscheinungsfreie Haut erreicht werden

Das proinflammatorische Zytokin Interleukin(IL)-23 ist an der Pathogenese der Plaque-Psoriasis beteiligt. Der erste zugelassene selektive IL-23-Inhibitor Guselkumab kann zur Erstlinientherapie bei erwachsenen Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis, die für eine systemische Therapie in Frage kommen, eingesetzt werden. In den Zulassungsstudien wirkte der Antikörper schnell, stark und lang anhaltend. Nach zweijähriger Therapie hatte etwa jeder zweite Patient eine erscheinungsfreie Haut, beurteilt anhand des Psoriasis Area and Severity Index (PASI 100) [2–4].

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten