Skip to main content
main-content

Psychiatrie

Lesetipps der Redaktion

Alles, was Sie über weibliche Sexualität wissen müssen

Weibliche Sexualität, ein Buch mit sieben Siegeln? Das ist so nicht korrekt, bekannt ist schon sehr viel! Welche Phasen Frauen bei der sexuellen Erregung durchlaufen, was genau unter einer weiblichen Ejakulation zu verstehen ist und welche Rolle Hormone spielen – dieses Buchkapitel gibt einen umfassenden Überblick über weibliche Sexualphysiologie.

18.07.2017 | Der geriatrische Patient | Übersichten Open Access

Notfall mit komplexer Polypharmazie – So können Sie vorgehen

Wegen eines akuten Delirs bei einem 77-Jährigen entscheiden sich die Ärzte für die dringliche Evaluation der Ausgangsmedikation – und kommen auf 13 Präparate. Die Indikationen werden geprüft und ggf. delirauslösende Medikamente schrittweise abgesetzt: Mit Erfolg.

29.01.2018 | Psychopharmakotherapie | Fortbildung | Ausgabe 1/2018

„Benzodiazepinophobie“ – ein neues Störungsbild mit letalen Auswirkungen?

Sind die Gefahren der Benzodiazepine zu sehr verallgemeinert und überbewertet worden – mit der Folge, dass selbst in akutpsychiatrischen Situationen trotz Indikation keine Verordnung mehr erfolgt? In bestimmten klinischen Situationen sind Benzodiazepine nach wie vor unbedingt indiziert.

Quicklinks für Ihr Fachgebiet

direkt zu den CME-Kursen des FachgebietsZeitschriften zum FachgebietBücher zum FachgebietVeranstaltungstermine zum Fachgebiet

Aktuelle Meldungen

Neuer Inhalt Login für Nutzer

Um auf die Inhalte zugreifen zu können, loggen Sie sich bitte ein. Sie haben noch keinen Zugangsdaten? Hier geht es zur kostenlosen Registrierung.

Zurzeit meistgelesene Artikel

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

06.02.2018 | Psychiatrie und Psychosomatik | Fortbildung | Ausgabe 2/2018

Differentialdiagnose zu ADHS gesucht

Ein 25-jähriger Patient klagt über Konzentrationsprobleme, Unaufmerksamkeit vor allem bei der Arbeit und eine beeinträchtigte Schlafqualität. Seine Stimmung erlebt er als wechselhaft und seine Alltagsplanung als tendenziell desorganisiert. Sein Bruder hat ADHS. Er auch?

06.02.2018 | ADHS | Fortbildung | Ausgabe 2/2018

Gelingende Transition zum Erwachsenenalter bei ADHS, Tics & Co.

Für Jugendliche mit ADHS, Autismusspektrums- oder Lernstörungen, Tourette-Syndrom und Intelligenzminderungen ist der Übergang zum Erwachsenenalter in der Routineversorgung oft mehr ein abrupter „Transfer“ statt einer gezielten „Transition“. Wie lässt sich der Transitionsprozess verbessern?

06.02.2018 | Angststörungen | Fortbildung | Ausgabe 2/2018

Innovative pharmakologische Strategien gegen Angststörungen

Trotz leitliniengerechter Therapie erlangen viele Patienten mit Angststörungen nur eine partielle Besserung ihrer klinischen Symptomatik. Im Fokus dieses Artikels stehen der Betablocker Propranolol, das Tuberkulostatikum D-Cycloserin und das Peptidhormon Oxytocin, die anxiolytisches Potenzial besitzen.

Video-Beiträge

13.12.2017 | Hyperemesis gravidarum | Video-Artikel | Onlineartikel

Welche Rolle spielt die Psyche bei Hyperemesis gravidarum?

Hysterie, Hormone, Helicobacter pylori: Über die Ursachen der Hyperemesis gravidarum wird viel spekuliert. Auch die Psyche soll eine bedeutende Rolle spielen. Warum er eine einseitige Fokussierung auf psychosomatische Ursachen vermeidet und wie er mit seinen Patientinnen einen positiven Einstieg in das Thema findet, erläutert Prof. Dr. Abele im Interview.

04.09.2017 | ESC 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

Duale Therapie mit Dabigatran und Plättchenhemmer erhöht die Sicherheit

Wenn Patienten mit Vorhofflimmern einen Herzkatheter-Eingriff benötigen, ist eine Triple-Therapie aufgrund der hohen Blutungsgefahr riskant. Sicherer ist eine duale Therapie mit Dabigatran und einem Plättchenhemmer, berichtet Prof. Stefan Hohnloser, Universitätsklinik Frankfurt a. M.  

29.06.2017 | IT für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

Lobo: Ärzte brauchen mehr Internet-Wissen

Mit eindringlichen Worten forderte Blogger Sascha Lobo beim Deutschen Ärztetag die Mediziner auf, die Digitalisierung im Gesundheitswesen aktiv mit zu gestalten – gerade auch zum Schutz der Patienten.

Besondere Herausforderungen in der Psychiatrie & Psychotherapie

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel Zur Zeit gratis

Arzneimittelinteraktionen

Die meisten Psychopharmaka werden durch Isoenzyme der Familie der Cytochrom-P450-Enzyme in der Leber verstoffwechselt. Medikamente, Hormone, aber auch Nikotin, Alkohol und Grapefruitsaft können Cytochrom-P450-Enzyme in ihrer Aktivität modulieren.

Autor:
C. Hiemke

2012 | OriginalPaper | Buchkapitel Zur Zeit gratis

Schizophrenie

Kognitive Verhaltenstherapie kann bei Patienten mit Schizophrenie, schizoaffektiven Störungen, wahnhaften Störungen sowie Patienten mit psychotischen Symptomen im Rahmen einer bipolaren Störung oder einer depressiven Störung zum Einsatz kommen – in Kombination mit antipsychotischer Medikation.

Autoren:
Dr. Dipl.-Psych. Stephanie Mehl, PD Dr. Dirk T. Leube

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel Zur Zeit gratis

Suchtkrankheiten Teil 1: Allgemeine Aspekte und legale Suchtmittel (F1)

Die legalen Suchtmittel umfassen Alkohol, Nikotin, einige Sedativa, zugelassene Opioide und Inhalantien. Ein Abhängigkeitssyndrom beschreibt eine Art Zwang, trotz schädlicher Folgen, eine Substanz fortlaufend oder periodisch zu konsumieren.

Autoren:
I. Vernaleken, F. Schneider

Neueste CME-Kurse

Praxis und Beruf

22.02.2018 | Klinik aktuell | Nachrichten | Onlineartikel

Patient muss Risiko bei neuen Op.-Methoden abwägen können

Das Oberlandesgericht Hamm rügt die mangelnde Aufklärung beim Einsatz neuer Op.-Methoden. Ärzte müssen klar machen, wenn ein Op.-Verfahren experimentell sei – sonst droht viel Ärger.

21.02.2018 | Praxisrelevante Urteile | Nachrichten | Onlineartikel

BGH schränkt Privileg der Arztbewertungsportale ein

Darf ein Arztbewertungsportal eine Praxis ungefragt listen? Ja, aber nur, wenn der Portalbetreiber mediale Neutralität wahrt. Heißt: Kein Arzt muss sich Werbung konkurrierender Praxen im direkten Bewertungsumfeld gefallen lassen.

20.02.2018 | Praxisrelevante Urteile | Nachrichten | Onlineartikel

jameda muss Arztprofil löschen – Das ist die Urteilsbegründung

Urteil des Bundesgerichtshofs zum Arzt-Bewertungsportal jameda: Am Dienstag entschieden die Karlsruher Richter zugunsten einer klagenden Ärztin. Ihr Profil muss gelöscht werden – die Richter schränken ihr Urteil allerdings ein.

Psychiatrie-Update der Woche

Kongressdossiers

Jobbörse | Stellenangebote für Neurologen/Psychiater

Zeitschriften für Psychiater

Weiterführende Themen

Bildnachweise