Skip to main content
main-content

19.04.2011 | Psychiatrie und Psychosomatik | Nachrichten | Onlineartikel

Auch für Ösophagus und Darm gefährlich

Schon wenig Alkohol steigert das Krebsrisiko

Schon kleine Mengen regelmäßig konsumierten Alkohols erhöhen deutlich die Gefahr, an bösartigen Tumoren in der Mund- und Rachenhöhle, an den Stimmbändern und im Ösophagus sowie an Darm- und Leberkrebs zu erkranken. Das bestätigt eine neue europäische Studie.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Onkologie

 

 

 
 

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise