Skip to main content
main-content

Blättern

durch die Artikel

01.12.2016 | Psychiatrische Notfälle | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 12/2016

Psychomotorische Erregung
NeuroTransmitter 12/2016

Agitation und Unruhezustände als psychiatrischer Notfall

Zeitschrift:
NeuroTransmitter > Ausgabe 12/2016
Autoren:
Dr. med. Paraskevi Mavrogiorgou, Prof. Dr. med. Georg Juckel
Zum Fragebogen im Kurs
Zusammenfassung
Psychiater und Nervenärzte müssen zu jeder Zeit ihrer Tätigkeit mit akuter Agitation ihrer Patienten rechnen. Besonnenheit, Umsicht oder situationsadäquate Entschlossenheit im Umgang mit erregten Patienten führen in den meisten Fällen zum Erfolg. Hilft dies nicht, können verhaltensmodifizierende Strategien oder Pharmakotherapie erfolgreich sein, wobei derzeit keine allgemeingültige, etablierte Regel für die medikamentöse Standardbehandlung erkennbar ist.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Neu im Fachgebiet Neurologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Neurologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.