Skip to main content
main-content

01.07.2007 | Originalien | Ausgabe 4/2007

Psychotherapeut 4/2007

Psychische Gesundheit von Studierenden der Medizin

Eine empirische Untersuchung

Zeitschrift:
Psychotherapeut > Ausgabe 4/2007
Autoren:
Kerstin Seliger, Elmar Brähler

Zusammenfassung

Fragestellung und Methode

Sowohl Mediziner als auch Absolventen der Medizin geben im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung eine höhere Symptombelastung bei psychischen Störungen an. Das psychische Befinden von Medizinstudierenden fand in Studien hingegen bislang weniger Beachtung. Ziel dieser Studie ist es festzustellen, ob bereits herangehende Mediziner erhöhte Symptombelastungen aufweisen und inwieweit Unterschiede bezüglich des Geschlechts, des Studienabschnitts oder des Herkunftsorts existieren. Es wurden 390 Studierende der Universität, Leipzig, mit dem „Patient Health Questionnaire“ (PHQ) befragt. Als Vergleichsgruppe dient eine Erhebung in der Allgemeinbevölkerung (n=225).

Ergebnisse

Varianzanalysen der nach Geschlecht getrennten Stichprobe zeigen, dass signifikante Unterschiede zwischen den herangehenden Medizinerinnen und der im vergleichbaren Alter befindlichen weiblichen Normalbevölkerung existieren. Medizinstudentinnen zeigen in den Bereichen „andere Angstsyndrome“, „major depression syndrome“ und „Stressbelastung“ statistisch bedeutsame, höhere Werte. Neben diesen drei Bereichen liegen bei Medizinstudenten zusätzlich noch die Werte in den Bereichen „anderes depressives Syndrom“ und „somatoformes Syndrom“ signifikant höher als die der männlichen Repräsentativerhebung. Beim Geschlechtervergleich der Medizinstudierenden an sich geben Frauen sowohl im Bereich der „somatischen Symptome“ und der „Depressivität“ als auch im Bereich „Stress“ signifikant höhere Werte an. Des Weiteren wurden signifikante Interaktionen zwischen Geschlecht und Herkunftsort gefunden.

Schlussfolgerung

Das psychische Befinden von Medizinstudierenden ist stark belastet, und es bedarf umfangreicher Präventionskonzepte.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2007

Psychotherapeut 4/2007 Zur Ausgabe

CME Weiterbildung • Zertifizierte Fortbildung

Psychosomatik in der Dermatologie

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Psychotherapeut 6x pro Jahr für insgesamt 241 € im Inland (Abonnementpreis 212 € plus Versandkosten 29 €) bzw. 259 € im Ausland (Abonnementpreis 212 € plus Versandkosten 47 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 20,08€ im Inland bzw. 21,58 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie