Skip to main content
main-content

18.02.2015 | Psychoonkologie | Nachrichten | Onlineartikel

Dänische Populationsstudie

Mehr Antidepressiva nach Krebserkrankung im Kindesalter

Autor:
Dr. Christine Starostzik
Die Notwendigkeit einer antidepressiven Medikation liegt bei Patienten, die eine Krebserkrankung im Kindesalter überlebt haben, um 30–50% höher als in der Durchschnittsbevölkerung, so eine dänische Studie. Die meisten Antidepressiva wurden Überlebenden hämatologischer Krebserkrankungen, insbesondere einer akuten lymphatischen Leukämie verordnet.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Onkologie

 

 

 
 

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise