Skip to main content
main-content

Psychosomatik

Empfehlungen der Redaktion

10.08.2018 | Burn-out | Nachrichten

Patientenkontakte hängen vom Seelenleben der Ärzte ab

Ob ein Arzt empathisch ist oder zum Burnout tendiert, hat Einfluss darauf, wie oft seine Patienten ihn aufsuchen.

30.04.2018 | Urologische Notfälle | Im Blickpunkt | Ausgabe 5/2018

Die häufigsten autoerotischen Unfälle

Ein autoerotischer Unfall ist ein Geschehen, das durch Masturbation oder eine andere autoerotische Handlung eine meist leichte bis mittelschwere Verletzung zur Folge hat. Im Extremfall kann es zu einem tödlichen Ausgang kommen. 

08.06.2018 | Burn-out | Nachrichten

Wege aus dem Burnout

Ärzte sind besonders häufig vom Burnout betroffen. Dies lässt sich nach Ansicht von US-Experten nur ändern, wenn organisatorische und persönliche Trigger konkret aufgezeigt und angegangen werden.

Ausgewählte Artikel aus diesem Themengebiet

10.08.2018 | Burn-out | Nachrichten

Patientenkontakte hängen vom Seelenleben der Ärzte ab

Ob ein Arzt empathisch ist oder zum Burnout tendiert, hat Einfluss darauf, wie oft seine Patienten ihn aufsuchen.

08.06.2018 | Burn-out | Nachrichten

Wege aus dem Burnout

Ärzte sind besonders häufig vom Burnout betroffen. Dies lässt sich nach Ansicht von US-Experten nur ändern, wenn organisatorische und persönliche Trigger konkret aufgezeigt und angegangen werden.

02.05.2018 | ZAEN 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Ist Burnout eine Vata-Störung?

Ayurveda wird hierzulande meist mit Entspannung und Wellness in Verbindung gebracht. Taugt es auch als medizinische Behandlung stressbedingter Erkrankungen, etwa bei einem Burnout-Syndrom?

Kommentierte Studienreferate

  • 01.02.2016 | Herzchirurgie | Im Brennpunkt | Ausgabe 1/2016

    Psychosomatische Behandlung von herzchirurgischen Patienten

    Die Verbesserung der Patientengesundheit stellt das zentrale Ziel der Herzchirurgie dar. Anliegen der vorgestellten Arbeit war die Identifizierung bedeutsamer Faktoren, die die Selbsteinschätzung zum Gesundheitsstatus der Patienten 1 bis 13 Jahre nach Aortenklappenersatz (AKE) beeinflussten.

Psychiatrie-Update der Woche

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

04.04.2017 | Sexualität | Fortbildung | Ausgabe 4/2017

Teil 3 der DNP-Serie: Psychosexuelle Entwicklung und sexuelle Präferenzstruktur

Teil 3 der DNP-Serie zum aktuellen Stand von psychischen Störungen in der Kinder-und Jugendpsychiatrie behandelt sexuelle Entwicklungsstörungen. Störungen des sexuellen Erlebens, Verhaltens, der sexuellen Funktion und der Geschlechtsidentität sind oft mit anderen psychischen Störungen vergesellschaftet.

02.09.2016 | Sexualität | Fortbildung | Ausgabe 9/2016

Diagnostik und Therapie neurologisch bedingter Sexualstörungen

Obwohl die Sexualität von vielen biologischen Faktoren und natürlich vom psychosozialen Kontext abhängt, ist es doch das Nervensystem, das die Kontrolle übernimmt. Gerade deshalb sind Sexualstörungen bei Patienten mit neurologischen Erkrankungen hoch prävalent und beeinflussen ihre Lebensqualität.

04.04.2016 | Burn-out | Medizin aktuell | Ausgabe 4/2016

Work-Life-Balance: individuelle Ressourcen stärken

In unserer kürzlich durchgeführten Umfrage wollten wir erfahren, wie es um Ihr Verhältnis zwischen Arbeits- und Privatleben, um Ihre berufliche Belastung und um Ihre Zufriedenheit steht. Insgesamt 1.142 Ärzte unterschiedlicher Fachbereiche nahmen teil und testeten damit auch ihr Burn-out-Risiko.

01.01.2016 | Psychosomatik | CME Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 1/2016

Neue Entwicklungen in der allgemeinen psychoanalytischen Psychosomatik

Die Psychoanalyse hat in der Geschichte der Psychosomatik eine wichtige Rolle in der Konzeptbildung und Institutionalisierung gespielt. Während es in der zeitgenössischen Psychosomatik in erster Linie um Modelle von Struktur, Emotionsverarbeitung …

Neueste CME-Kurse

Jobbörse | Stellenangebote für Neurologen/Psychiater

Zeitschriften für das Fachgebiet Neurologie/Psychiatrie

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Psychiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2017 | Buch

Pocket Guide Psychopharmaka von A bis Z

Im Pocket Guide finden Sie von A bis Z schnell und übersichtlich die "Erste-Hilfe"-Information rund um alle Psychopharmaka, die Sie auf Station und im Praxisalltag brauchen. Das Pocket-Buch passt bestens in die Kitteltasche. Auf eine ausführliche Darstellung der Störungen wurde bewusst verzichtet.

Autoren:
Prof. Dr. med. Otto Benkert, Prof. Dr. med. I.-G. Anghelescu, Prof. Dr. med. G. Gründer, Prof. Dr. med. P. Heiser, Prof. Dr. rer. Nat. C. Hiemke, Prof. Dr. med. H. Himmerich, Prof. Dr. med. F. Kiefer, Prof. Dr. med. C. Lange-Asschenfeldt, Prof. Dr. med., Dr. rer. nat., Dipl.-Psych. M.J. Müller, Dr. med., Dipl.-Kfm. M. Paulzen, Dr. med. F. Regen, Prof. Dr. med. A. Steiger, Prof. Dr. med. F. Weber

2016 | Buch

Klinikmanual Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Dieses Kitteltaschenbuch enthält übersichtlich und systematisch alle notwendigen Informationen zum schnellen Nachschlagen auf Station, in der Ambulanz oder im Konsildienst: Klare Handlungsanweisungen, Therapieempfehlungen und die notwendigen rechtlichen Hintergründe.

Herausgeber:
Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
Bildnachweise