Skip to main content
main-content

07.12.2016 | Psychotherapie | Nachrichten

DGPPN-Podiumsdiskussion

Psychosoziale Versorgung von Flüchtlingen: Aus Kriseneinsätzen lernen

Autor:
Friederike Klein
Die Betreuung von Menschen auf der Flucht ist eine Herausforderung auch für Psychiater und Psychotherapeuten. Es braucht erfahrene Traumatherapeuten und eine kultursensible Vorgehensweise. In der Praxis sind aber niederschwellige Angebote für eine große Masse von schutzsuchenden Menschen mit Krisenerfahrungen entscheidend. Das zeigte eine Podiumsdiskussion auf dem DGPPN-Kongress 2016 zu Erfahrungen aus Krisenregionen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie