Skip to main content
main-content

Psychotherapie

Empfehlungen der Redaktion

06.02.2018 | Psychotherapie | Fortbildung | Ausgabe 2/2018

Schmerzpsychotherapie – was ist das?

Die Anzahl der Patienten mit schweren chronischen Schmerzen ist in den vergangenen Jahren auf 3,4 Millionen gestiegen. Bei ihrer Behandlung ist die Psychotherapie ein essenzieller Bestandteil. Als Goldstandard gilt heute die multimodale Schmerztherapie.

16.12.2017 | Gesteigertes sexuelles Verlangen | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 12/2017

CME: Wenn unkontrollierbares sexuelles Verhalten negative Folgen hat

Patienten mit hypersexueller Störung präsentieren sich mit quantitativ über der Norm befindlichem Sexualverhalten, das zu negativen sozialen und persönlichen Konsequenzen und persönlichem Leidensdruck führt. Spezifische Sexualtherapie, in ausgewählten Fällen unterstützt durch Psychopharmaka, kann helfen.

16.12.2017 | Somatoforme Störungen | journal club | Ausgabe 12/2017

Welche Strategie hilft bei Hypochondrie?

Bisher existieren wenige hochwertige, randomisierte, kontrollierte Studien zur Wirksamkeit der Pharmakotherapie bei Hypochondrie. Hingegen gilt die Behandlung mit kognitiver Verhaltenstherapie (KVT) als gesichert. Offen war bisher, ob die Kombination SSRI plus KVT einer Monotherapie überlegen ist.

Aktuelle Meldungen

Kommentierte Studienreferate

  • 16.12.2017 | Somatoforme Störungen | journal club | Ausgabe 12/2017

    Welche Strategie hilft bei Hypochondrie?

    Bisher existieren wenige hochwertige, randomisierte, kontrollierte Studien zur Wirksamkeit der Pharmakotherapie bei Hypochondrie. Hingegen gilt die Behandlung mit kognitiver Verhaltenstherapie (KVT) als gesichert. Offen war bisher, ob die Kombination SSRI plus KVT einer Monotherapie überlegen ist.

Psychiatrie-Update der Woche

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

06.02.2018 | Psychotherapie | Fortbildung | Ausgabe 2/2018

Schmerzpsychotherapie – was ist das?

Die Anzahl der Patienten mit schweren chronischen Schmerzen ist in den vergangenen Jahren auf 3,4 Millionen gestiegen. Bei ihrer Behandlung ist die Psychotherapie ein essenzieller Bestandteil. Als Goldstandard gilt heute die multimodale Schmerztherapie.

16.12.2017 | Somatoforme Störungen | journal club | Ausgabe 12/2017

Welche Strategie hilft bei Hypochondrie?

Bisher existieren wenige hochwertige, randomisierte, kontrollierte Studien zur Wirksamkeit der Pharmakotherapie bei Hypochondrie. Hingegen gilt die Behandlung mit kognitiver Verhaltenstherapie (KVT) als gesichert. Offen war bisher, ob die Kombination SSRI plus KVT einer Monotherapie überlegen ist.

16.12.2017 | Gesteigertes sexuelles Verlangen | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 12/2017

CME: Wenn unkontrollierbares sexuelles Verhalten negative Folgen hat

Patienten mit hypersexueller Störung präsentieren sich mit quantitativ über der Norm befindlichem Sexualverhalten, das zu negativen sozialen und persönlichen Konsequenzen und persönlichem Leidensdruck führt. Spezifische Sexualtherapie, in ausgewählten Fällen unterstützt durch Psychopharmaka, kann helfen.

13.12.2017 | Psychotherapie | Fortbildung | Ausgabe 12/2017

Verhängnisvolle Affären zwischen Therapeut und Patient

Die Beziehung zwischen Therapeut und Patient ist gerade in der psychiatrischen Behandlung eine besondere. Werden verständnisvolle und emotionsgeladene Therapiesitzungen fehlinterpretiert,  entsteht daraus manchmal eine sexuelle Beziehung. Der Therapeut macht sich dadurch allerdings strafbar.

Meistgelesene Beiträge

07.02.2018 | Typ-2-Diabetes | Kasuistiken | Ausgabe 2/2018

Suizidversuch mit SGLT-2-Inhibitor rettet Patientin das Leben

02.05.2018 | Morbus Alzheimer | FORTBILDUNG . KRITISCH GELESEN | Ausgabe 8/2018

Nahrungsergänzung bremst Alzheimer nicht

23.03.2018 | Intensivmedizin | Nachrichten

Faustformel für Hiobsbotschaften

24.04.2018 | Thanatologie | Kasuistik | Nachrichten

Aufprall mit verheerenden Folgen

Neueste CME-Kurse

Sonderberichte

18.09.2017 | Multiple Sklerose | Sonderbericht | Onlineartikel

MULTIPLE SKLEROSE

Video: Interview mit Prof. Dr. Ralf Linker, Erlangen, zu neuen Studiendaten vom AAN-Kongress 2017

Vom 22.-28. April 2017 fand in Boston/Massachusetts, USA, die 69. Jahrestagung der American Academy of Neurology (AAN) statt. Zu diesem Anlass wurden aktuelle Daten zur Behandlung der verschiedenen Verlaufsformen der Multiplen Sklerose (MS) vorgestellt. Im Videointerview fasst Prof. Dr. Ralf Linker, Erlangen, die wichtigsten Studienergebnisse zusammen.

Biogen GmbH, Ismaning

20.06.2017 | Neurologie | Sonderbericht | Onlineartikel

Vitamin-B12-Mangel hochdosiert oral therapieren

Ein Vitamin-B12-Mangel wird selten frühzeitig erkannt und therapiert. Dadurch werden die Chancen einer hochdosierten oralen Supplementierung verspielt.

Wörwag Pharma GmbH & Co.KG

17.05.2017 | Multiple Sklerose | Sonderbericht | Onlineartikel

Schubförmig remittierende Multiple Sklerose (RRMS)

Video: Interview zum oralen RRMS-Therapeutikum Dimethylfumarat mit Prof. Dr. Ralf Gold, Bochum

Das Fumarsäurederivat Dimethylfumarat (DMF) ist seit Anfang 2014 zur Behandlung erwachsener Patienten mit schubförmig remittierender Multipler Sklerose (RRMS) zugelassen. Die Ergebnisse der Zulassungsstudien zeigen, dass mit DMF eine Reduktion der Schubraten im Vergleich zu Placebo erreicht werden kann und die Behinderungsprogression schwächer ausfällt. Prof. Dr. Ralf Gold, Bochum, berichtet im Video-Interview über aktuelle Siebenjahresdaten aus der Verlängerungsstudie ENDORSE zur Langzeiteffektivität und -sicherheit von DMF.

Biogen GmbH, Ismaning

Jobbörse | Stellenangebote für Neurologen/Psychiater

Zeitschriften für das Fachgebiet Neurologie/Psychiatrie

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Psychiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2017 | Buch

Pocket Guide Psychopharmaka von A bis Z

Im Pocket Guide finden Sie von A bis Z schnell und übersichtlich die "Erste-Hilfe"-Information rund um alle Psychopharmaka, die Sie auf Station und im Praxisalltag brauchen. Das Pocket-Buch passt bestens in die Kitteltasche. Auf eine ausführliche Darstellung der Störungen wurde bewusst verzichtet.

Autoren:
Prof. Dr. med. Otto Benkert, Prof. Dr. med. I.-G. Anghelescu, Prof. Dr. med. G. Gründer, Prof. Dr. med. P. Heiser, Prof. Dr. rer. Nat. C. Hiemke, Prof. Dr. med. H. Himmerich, Prof. Dr. med. F. Kiefer, Prof. Dr. med. C. Lange-Asschenfeldt, Prof. Dr. med., Dr. rer. nat., Dipl.-Psych. M.J. Müller, Dr. med., Dipl.-Kfm. M. Paulzen, Dr. med. F. Regen, Prof. Dr. med. A. Steiger, Prof. Dr. med. F. Weber

2016 | Buch

Klinikmanual Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Dieses Kitteltaschenbuch enthält übersichtlich und systematisch alle notwendigen Informationen zum schnellen Nachschlagen auf Station, in der Ambulanz oder im Konsildienst: Klare Handlungsanweisungen, Therapieempfehlungen und die notwendigen rechtlichen Hintergründe.

Herausgeber:
Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
Bildnachweise