Skip to main content
Erschienen in: Die Psychotherapie 1/2023

28.12.2022 | Psychotherapie | Buchbesprechungen

Zu: Sozioökonomie und Psychotherapie

Austauschanalysen, Evaluationen, Perspektiven

verfasst von: Prof. em. Dr. Jochen Eckert

Erschienen in: Die Psychotherapie | Ausgabe 1/2023

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Galliker M (2022) Sozioökonomie und Psychotherapie – Austauschanalysen, Evaluationen, Perspektiven. Pabst Science Publishers: Lengede. 404 Seiten. Print ISBN 978-3-95853-749‑1. eBook ISBN 978-95853-750‑7. Preis: 50,00 € (inkl. MwSt). …
Literatur
Zurück zum Zitat Gaab J (2015) Wie hilft Psychotherapie? Der Versuch einer Antwort aus wissenschaftlicher und ethischer Perspektive. In Mettner M, Jung J (Hrsg) Das eigene Leben – Jemand sein zu dürfen, statt sein zu müssen. Denkschrift für Daniel Hell. NZZ-Libro Gaab J (2015) Wie hilft Psychotherapie? Der Versuch einer Antwort aus wissenschaftlicher und ethischer Perspektive. In Mettner M, Jung J (Hrsg) Das eigene Leben – Jemand sein zu dürfen, statt sein zu müssen. Denkschrift für Daniel Hell. NZZ-Libro
Metadaten
Titel
Zu: Sozioökonomie und Psychotherapie
Austauschanalysen, Evaluationen, Perspektiven
verfasst von
Prof. em. Dr. Jochen Eckert
Publikationsdatum
28.12.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Die Psychotherapie / Ausgabe 1/2023
Print ISSN: 2731-7161
Elektronische ISSN: 2731-717X
DOI
https://doi.org/10.1007/s00278-022-00640-8

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2023

Die Psychotherapie 1/2023 Zur Ausgabe

Schwerpunkt: Nonverbale Aspekte in Psychotherapie-Prozessen - Übersichten

Qualität der therapeutischen Beziehung und nonverbale Interaktion in der videobasierten Psychotherapie

Schwerpunkt: Nonverbale Aspekte in Psychotherapie-Prozessen - Übersichten

Embodiment in der therapeutischen Kommunikation

Schwerpunkt: Nonverbale Aspekte in Psychotherapie-Prozessen - Originalien

iCAST: Ein praktisches Modell für die Integration nonverbaler Signale in die Psychotherapie

Schwerpunkt: Nonverbale Aspekte in Psychotherapie-Prozessen - Übersichten

Das therapeutische Gespräch: Macht der Ton die Musik?

Bipolarstörung: FEST so gut wie SEKT

20.06.2024 Bipolare Störung Nachrichten

Eine strukturierte Verhaltenstherapie (SEKT) und eine supportive, emotionenfokussierte Behandlung (FEST) können Rückfälle bei Bipolarstörung ähnlich gut vermeiden. Die FEST scheint aber bei Bipolar-2-Störungen deutlich besser zu wirken.

„Brustkrebs trifft die ganze Familie wie ein Erdbeben“

20.06.2024 Senologiekongress 2024 Kongressbericht

Die Diagnose, Therapie und die Nebenwirkungen einer Brustkrebserkrankung seien beziehungsrelevant und würden das gesamte Netzwerk betreffen, so Prof. Dietmar Richter, Freiburg/i.B., auf dem Senologiekongress 2024. Deshalb fordert er, neben den Belangen der Betroffenen auch die der Kinder sowie die Probleme in der Partnerschaft im Blick zu haben.

Schützt Semaglutid vor Alkoholmissbrauch?

20.06.2024 Adipositas Nachrichten

Unter einer Therapie mit Semaglutid könnte das Verlangen nach Alkohol sinken, wie die Ergebnisse einer Kohortenstudie aus den USA andeuten. Bevor man jedoch den Off-Label-Einsatz bei Suchtkranken erwägt, müssen die Ergebnisse in randomisierten Studien bestätigt werden.

Isotretinoin-Therapie kann in seltenen Fällen Albträume hervorrufen

13.06.2024 Akne Nachrichten

Isotretinoin ist zwar eine hochwirksame Behandlung bei Akne, wird aber mit einer Reihe potenzieller neuropsychiatrischer Nebenwirkungen, einschließlich Stimmungsschwankungen, in Verbindung gebracht. Dermatologen aus den USA berichten aktuell auch von Albträumen, die ihre Patientinnen erlebten.