Skip to main content
main-content

10.06.2020 | Ptosis | KRITISCH GELESEN | Ausgabe 11/2020

MMW - Fortschritte der Medizin 11/2020

Schnelltest auf Ptosis infolge von Myasthenie

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Ausgabe 11/2020
Autor:
Prof. Dr. med. H. Holzgreve
Ein Mann in den Fünfzigern klagte seit einer Woche über Schluckbeschwerden und eine vorwiegend linksseitige Ptosis. Diese war beim Aufwachen nicht vorhanden, verschlechterte sich im Laufe des Tages und besserte sich in Ruhe. Die körperliche Untersuchung war bis auf eine Hypertonie unauffällig. Wenn ein Eispack für fünf Minuten auf das linke Auge gelegt wurde, besserte sich die Ptosis auf dieser Seite. Etwa 20–30 Minuten nach Entfernung der Kühlung trat die Lidschwäche wieder auf. Innerhalb von zwei Wochen nach der Erstuntersuchung traten Probleme beim Kauen, Schlucken und Sprechen, Müdigkeit und generelle proximale Muskelschwäche auf. Der Nachweis von Acetylcholinrezeptor-Antikörpern (anti-AChR-Ak) sicherte die Verdachtsdiagnose auf eine generalisierte Myasthenia gravis. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2020

MMW - Fortschritte der Medizin 11/2020 Zur Ausgabe

AKTUELLE MEDIZIN -- IMPFSPRECHSTUNDE

Malaria: Werdende Mütter frühzeitig behandeln!

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise