Skip to main content
Erschienen in: Ethik in der Medizin 1/2024

10.01.2024 | Aktuelles

Public Health hält Einzug in ein neues Gesundheitsdatennutzungsgesetz (GDNG)

verfasst von: Dr. iur. Anna Moreno

Erschienen in: Ethik in der Medizin | Ausgabe 1/2024

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Wenn die ehemalige Bundesverfassungsrichterin Baer in das Wesen der hoheitlichen Regulierung einführt, so beschreibt sie diesen Prozess als ein Wechselspiel aus Regeln des Rechts, sozialen Konventionen und Wertedimensionen (Baer 2021). In nur wenigen Gesetzgebungsverfahren zur Schaffung einer belastbaren Dateninfrastruktur zur Nutzung von Gesundheitsdaten im deutschen Gesundheitswesen wird dieses Wechselspiel so deutlich wie beim am 01.11.2023 durch die Bundesregierung vorlegten Entwurf des Gesundheitsdatennutzungsgesetzes (GDNG-E) (BMG 2023a, b). Der Entwurf verlässt die bisherige Denktradition der vorhergehenden Gesundheitsreformen zur Optimierung der digitalen Transformation, wählt einen klaren gemeinwohlorientierten Ansatz als Fundament zur sekundären Datennutzung und ist als ein deutliches Bekenntnis zum Public Health Gedanken mit Hinweis auf die Ziele und Leitprinzipien der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie zu interpretieren. …
Fußnoten
1
Entwurf eines Gesetzes zur verbesserten Nutzung von Gesundheitsdaten (Gesundheitsdatennutzungsgesetz-GDNG), Regierungsentwurf vom 01.11.2023.
 
Literatur
Zurück zum Zitat Baer S (2021) Rechtssoziologie, 4. Aufl. Nomos, Baden-Baden, S 206–215CrossRef Baer S (2021) Rechtssoziologie, 4. Aufl. Nomos, Baden-Baden, S 206–215CrossRef
Zurück zum Zitat Beham MP (2023) Was ist Nachhaltigkeitsrecht? Von der Notwendigkeit, das Recht neu zu denken. In: Henkel A, Berg S, Bergmann M, al (Hrsg) Dilemmata der Nachhaltigkeit. Nomos, Baden-Baden, S 310–326 Beham MP (2023) Was ist Nachhaltigkeitsrecht? Von der Notwendigkeit, das Recht neu zu denken. In: Henkel A, Berg S, Bergmann M, al (Hrsg) Dilemmata der Nachhaltigkeit. Nomos, Baden-Baden, S 310–326
Zurück zum Zitat Böning F (2023) Digitalisierungsstrategie für das Gesundheitswesen und die Pflege. Z Datenschutz 01135: Böning F (2023) Digitalisierungsstrategie für das Gesundheitswesen und die Pflege. Z Datenschutz 01135:
Zurück zum Zitat Bozzaro C, Koesling D (2023) Antibiotikaresistenzen als Nachhaltigkeitsdilemma. In: Henkel A, Berg S, Bergmann M (Hrsg) Dilemmata der Nachhaltigkeit. Nomos, Baden-Baden, S 226–241 Bozzaro C, Koesling D (2023) Antibiotikaresistenzen als Nachhaltigkeitsdilemma. In: Henkel A, Berg S, Bergmann M (Hrsg) Dilemmata der Nachhaltigkeit. Nomos, Baden-Baden, S 226–241
Zurück zum Zitat D’Angelo I, Haltaufderheide J, Drachem E, Krämer D (2022) Ethische Annäherungen an die Corona-Warn-App: Das MEESTAR-Modell als Ausgangspunkt technikethischer Erwägungen zur digitalen Kontaktnachverfolgung. In: Krämer D, Haltaufderheide J, Vollmann J (Hrsg) Technologien der Krise. Digitale Gesellschaft 48. transcript, Bielefeld, S 109–130CrossRef D’Angelo I, Haltaufderheide J, Drachem E, Krämer D (2022) Ethische Annäherungen an die Corona-Warn-App: Das MEESTAR-Modell als Ausgangspunkt technikethischer Erwägungen zur digitalen Kontaktnachverfolgung. In: Krämer D, Haltaufderheide J, Vollmann J (Hrsg) Technologien der Krise. Digitale Gesellschaft 48. transcript, Bielefeld, S 109–130CrossRef
Zurück zum Zitat Degeling M (2022) Empirische Zugänge zu Technologien in der Krise. In: Krämer D, Haltaufderheide J, Vollmann J (Hrsg) Technologien in der Krise. Digitale Gesellschaft 48. transcript, Bielefeld, S 134–136 Degeling M (2022) Empirische Zugänge zu Technologien in der Krise. In: Krämer D, Haltaufderheide J, Vollmann J (Hrsg) Technologien in der Krise. Digitale Gesellschaft 48. transcript, Bielefeld, S 134–136
Zurück zum Zitat Desoi BU (2018) Big Data und allgemein zugängliche Daten im Krisenmanagement. DuD-Fachbeiträge. Springer Vieweg, Wiesbaden, S 640CrossRef Desoi BU (2018) Big Data und allgemein zugängliche Daten im Krisenmanagement. DuD-Fachbeiträge. Springer Vieweg, Wiesbaden, S 640CrossRef
Zurück zum Zitat Di Fabio U (2020) Coronabilanz. Beck, München, S 67–72 Di Fabio U (2020) Coronabilanz. Beck, München, S 67–72
Zurück zum Zitat Eichinger T (2022) Vulnerabilität und Gesundheit. In: Coors M (Hrsg) Moralische Dimensionen der Verletzlichkeit Vulnerabilität des Menschen. De Gruyter, Berlin, Boston, S 127–145CrossRef Eichinger T (2022) Vulnerabilität und Gesundheit. In: Coors M (Hrsg) Moralische Dimensionen der Verletzlichkeit Vulnerabilität des Menschen. De Gruyter, Berlin, Boston, S 127–145CrossRef
Zurück zum Zitat Endreß M, Rampp B (2022) Resilienz als Prozess. Springer VS, Wiesbaden, S 2–8CrossRef Endreß M, Rampp B (2022) Resilienz als Prozess. Springer VS, Wiesbaden, S 2–8CrossRef
Zurück zum Zitat George C, Whitehouse D, Duquenoy P (2013) eHealth: Legal, ethical and governance challenges. Springer, Heidelberg, S 3–6CrossRef George C, Whitehouse D, Duquenoy P (2013) eHealth: Legal, ethical and governance challenges. Springer, Heidelberg, S 3–6CrossRef
Zurück zum Zitat Grabitz E, Hilf M, Netteshein M, von Rinteln G (2023) Das Recht der Europäischen Union: EUV/AEUV 79, EL Mai. In: Großkommentar Europäisches Primärrecht, 80. Aufl. C.H.Beck, (AEUV, Rn. 81) Grabitz E, Hilf M, Netteshein M, von Rinteln G (2023) Das Recht der Europäischen Union: EUV/AEUV 79, EL Mai. In: Großkommentar Europäisches Primärrecht, 80. Aufl. C.H.Beck, (AEUV, Rn. 81)
Zurück zum Zitat Grimm P (2021) Werte: Was können ethische Ansätze für eine werteorientierte Digitalisierung leisten? In: Piallat C (Hrsg) Der Wert der Digitalisierung. transcript, Bielefeld, S 55–96CrossRef Grimm P (2021) Werte: Was können ethische Ansätze für eine werteorientierte Digitalisierung leisten? In: Piallat C (Hrsg) Der Wert der Digitalisierung. transcript, Bielefeld, S 55–96CrossRef
Zurück zum Zitat Hellmann W (2022) Patientensicherheit. Springer, Wiesbaden, S 4–9CrossRef Hellmann W (2022) Patientensicherheit. Springer, Wiesbaden, S 4–9CrossRef
Zurück zum Zitat Kasper M (2023) Gemeinwohlökonomie und die Sustainable Development Goals (SDGs). In: Kühn C (Hrsg) Gemeinwohlorientiert, ökologisch, sozial. Springer VS, Wiesbaden, S 3–24CrossRef Kasper M (2023) Gemeinwohlökonomie und die Sustainable Development Goals (SDGs). In: Kühn C (Hrsg) Gemeinwohlorientiert, ökologisch, sozial. Springer VS, Wiesbaden, S 3–24CrossRef
Zurück zum Zitat Mainzer K (2023) Zukunft durch nachhaltige Innovationen. Springer, Berlin, Heidelberg, S 147–221CrossRef Mainzer K (2023) Zukunft durch nachhaltige Innovationen. Springer, Berlin, Heidelberg, S 147–221CrossRef
Zurück zum Zitat Moreno A (2022) Schaffung einer patientenzentrierten Interoperabilität im Gesundheitswesen durch die öffentliche Hand. Aus der Reichweite des SGB V schöpfen oder rechtliche Neu-Kodifikation fordern? Nomos, Baden-Baden, S 216–220 Moreno A (2022) Schaffung einer patientenzentrierten Interoperabilität im Gesundheitswesen durch die öffentliche Hand. Aus der Reichweite des SGB V schöpfen oder rechtliche Neu-Kodifikation fordern? Nomos, Baden-Baden, S 216–220
Zurück zum Zitat Moreno A (2023) KI-gestützte Systeme – Zur Notwendigkeit von Systemsicht, Evaluation und Interdisziplinarität. GuP 2:54–62 Moreno A (2023) KI-gestützte Systeme – Zur Notwendigkeit von Systemsicht, Evaluation und Interdisziplinarität. GuP 2:54–62
Zurück zum Zitat Nick F, Sänger N, von der Heijden S, Sandholz S (2023) Collaboration is key. Exploring the 2021 flood response in Germany. Int J Disaster Risk Reduct 91:103710CrossRef Nick F, Sänger N, von der Heijden S, Sandholz S (2023) Collaboration is key. Exploring the 2021 flood response in Germany. Int J Disaster Risk Reduct 91:103710CrossRef
Zurück zum Zitat Perleth M (2003) Evidenzbasierte Medizin: Eine Einführung. In: Perleth M, Antes G (Hrsg) Evidenzbasierte Medizin, 3. Aufl. Medizin & Wissen, Berlin, S 13–18 Perleth M (2003) Evidenzbasierte Medizin: Eine Einführung. In: Perleth M, Antes G (Hrsg) Evidenzbasierte Medizin, 3. Aufl. Medizin & Wissen, Berlin, S 13–18
Zurück zum Zitat Roters D (2015) Wissensgenerierung und Verwertung nach § 2 Abs. 1 S. 3 SGB V. SGb. Die Sozialgerichtsbarkeit 62:413–476 Roters D (2015) Wissensgenerierung und Verwertung nach § 2 Abs. 1 S. 3 SGB V. SGb. Die Sozialgerichtsbarkeit 62:413–476
Zurück zum Zitat Sackett D (2003) Was ist evidenzbasierte Medizin? In: Perleth M, Antes G (Hrsg) Evidenzbasierte Medizin, 3. Aufl. Medizin & Wissen, Berlin, S 9–13 Sackett D (2003) Was ist evidenzbasierte Medizin? In: Perleth M, Antes G (Hrsg) Evidenzbasierte Medizin, 3. Aufl. Medizin & Wissen, Berlin, S 9–13
Metadaten
Titel
Public Health hält Einzug in ein neues Gesundheitsdatennutzungsgesetz (GDNG)
verfasst von
Dr. iur. Anna Moreno
Publikationsdatum
10.01.2024
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
Erschienen in
Ethik in der Medizin / Ausgabe 1/2024
Print ISSN: 0935-7335
Elektronische ISSN: 1437-1618
DOI
https://doi.org/10.1007/s00481-023-00791-5

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2024

Ethik in der Medizin 1/2024 Zur Ausgabe

„Gender is so much more“ – Wie wird Medizin offen für geschlechtliche Vielfalt?

20.06.2024 Transsexualismus Kongressbericht

Bis zum November 2024 tritt das Selbstbestimmungsgesetz in zwei Stufen in Kraft. Es stärkt die Rechte von trans- und nichtbinären Menschen. Wie diese darüber hinaus interdisziplinär unterstützt werden können, stellte Annette Güldenring, Weddingstedt, beim Senologiekonkress 2024 vor.

„Brustkrebs trifft die ganze Familie wie ein Erdbeben“

20.06.2024 Senologiekongress 2024 Kongressbericht

Die Diagnose, Therapie und die Nebenwirkungen einer Brustkrebserkrankung seien beziehungsrelevant und würden das gesamte Netzwerk betreffen, so Prof. Dietmar Richter, Freiburg/i.B., auf dem Senologiekongress 2024. Deshalb fordert er, neben den Belangen der Betroffenen auch die der Kinder sowie die Probleme in der Partnerschaft im Blick zu haben.

Update S3-Leitlinie Mammakarzinom – Was ist geplant?

20.06.2024 Senologiekongress 2024 Kongressbericht

Die interdisziplinäre S3-Leitlinie für die Früherkennung, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Mammakarzinoms wird derzeit aktualisiert. Beim 43. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Senologie (DGS) Anfang Juni in Dresden gaben die Leitlinienverantwortlichen einen Einblick in den Aktualisierungsprozess. Die Abstimmung über die Empfehlungen steht aber noch aus.

Eisenmangel bei Frauen – eine Sache der Definition

20.06.2024 Eisenmangel Nachrichten

Werden die Schwellenwerte zur Definition eines Eisenmangels nur leicht verändert, ergeben sich signifikant unterschiedliche Prävalenzen. Eine Studiengruppe aus den USA und Kanada plädiert dafür, die Referenzwerte für Ferritin anzuheben, sodass mehr Frauen mit Eisenmangel diagnostiziert und behandelt werden und die Morbidität stärker sinkt.

Update Gynäkologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.