Skip to main content
main-content

15.07.2022 | Download | PDF 129,9 KB

Publikation: Update: Thrombosemanagement bei Patient:innen mit GI-, Lungen- und Gyn-Tumoren

Es gibt Tumorentitäten mit mehr und mit weniger ausgeprägter Thromboembolie- und Blutungsneigung. Aus verschiedenen Gründen haben venöse Thromboembolien (VTE) bei Tumorpatient:innen in den vergangenen
20 Jahren deutlich zugenommen. Sie tragen wesentlich zur Krebsmorbidität und -mortalität bei – eine Tatsache, die im Praxisalltag noch nicht überall in therapeutischen Konsequenzen mündet, hieß es bei der 66. Jahrestagung der Gesellschaft für Thrombose- und Hämostaseforschung (GTH) in Leipzig. Bei einem Satelliten-Symposium stellten Experten aktuelle Erkenntnisse sowie Empfehlungen zur Primärprophylaxe und VTE-Therapie vor.