Skip to main content
main-content
Erschienen in: Pneumo News 6/2021

13.12.2021 | Pulmonale Hypertonie | Journalclub

Pulmonal arterielle Hypertonie (PAH)

Kein Vorteil durch initiale Triple- versus duale Therapie bei inzidenter PAH

verfasst von: Prof. Dr. med. Dirk Skowasch

Erschienen in: Pneumo News | Ausgabe 6/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Hintergrund und Fragestellung: Für die pulmonal arterielle Hypertonie (PAH) lagen bisher keine Daten vor, die eine initiale orale Triple-Therapie mit einer dualen Therapie vergleichen. In TRITON (The Efficacy and Safety of Initial Triple Versus Initial Dual Oral Combination Therapy in Patients with New Diagnostized Pulmonary Arterial Hypertension; NCT02558231), einer multizentrischen, doppelblinden, randomisierten Phase-3b-Studie, wurde die initiale Triple-Therapie Macitentan, Tadalafil, Selexipag (n = 123) mit einer initialen dualen Therapie mit Macitentan, Tadalafil, Placebo (n = 124) bei neu diagnostizierten, therapienaiven PAH-Patienten verglichen. Primärer Endpunkt war die Änderung des pulmonalen Gefäßwiderstands (PVR) in Woche 26. …
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Galié N, Humbert M, Vachiery JL et al. 2015 ERS/ERS guidelines for the diagnosis and treatment of pulmonary hypertension: the Joint Task Force for the Diagnosis and Treatment of Pulmonary Hypertension of the European Society of Cardiology (ESC) and the European Respiratory Society (ERS). Eur Respir J. 2015;46:903-75 Galié N, Humbert M, Vachiery JL et al. 2015 ERS/ERS guidelines for the diagnosis and treatment of pulmonary hypertension: the Joint Task Force for the Diagnosis and Treatment of Pulmonary Hypertension of the European Society of Cardiology (ESC) and the European Respiratory Society (ERS). Eur Respir J. 2015;46:903-75
2.
Zurück zum Zitat Sitbon O, Channick R, Chin K et al. Selexipag for the treatment of pulmonary arterial hypertension. N Engl J Med. 2015;373:2522-33 Sitbon O, Channick R, Chin K et al. Selexipag for the treatment of pulmonary arterial hypertension. N Engl J Med. 2015;373:2522-33
Metadaten
Titel
Pulmonal arterielle Hypertonie (PAH)
Kein Vorteil durch initiale Triple- versus duale Therapie bei inzidenter PAH
verfasst von
Prof. Dr. med. Dirk Skowasch
Publikationsdatum
13.12.2021
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pneumo News / Ausgabe 6/2021
Print ISSN: 1865-5467
Elektronische ISSN: 2199-3866
DOI
https://doi.org/10.1007/s15033-021-2786-9

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2021

Pneumo News 6/2021 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

ANZEIGE
Arterielle Hypertonie

Klinische Daten bestätigen renale Denervation mit Ultraschall

Neue TRIO-Daten zeigen RDN mit Ultraschall („Paradise“-System) als sinnvolle Therapieergänzung zur Blutdrucksenkung bei unkontrollierter Hypertonie. Die überaktiven Nierennerven werden durch eine 360°Sonikation verödet. Das Kühlsystem „HydroCooling“ im Ballonkatheter schützt die Arterienwand.