Skip to main content
main-content

23.11.2016 | Chirurgie | Ausgabe 6/2016

Wiener klinisches Magazin 6/2016

Pulmonale Metastasen: Die Rolle der Chirurgie

Zeitschrift:
Wiener klinisches Magazin > Ausgabe 6/2016
Autor:
Dr. Gerd Pressl

Zusammenfassung

Etwa 30 % aller Patienten mit einer malignen Grunderkrankung entwickeln im Laufe ihrer Erkrankung Lungenmetastasen. Neben palliativen Resektionen bei Hämoptysen, Thoraxwandinfiltration oder Retentionspneumonien gibt es für einige Tumorentitäten bei Einhaltung festgelegter Prinzipien einen kurativen Therapieansatz. Die Entscheidung darüber, ob eine radikale Resektion (R0) möglich ist oder nicht, ist Aufgabe des Thoraxchirurgen. Da aber derzeit noch keine klare Evidenz über die optimale Therapie pulmonaler Metastasen existiert, sollte für jeden Patienten ein individuelles Therapiekonzept in einem interdisziplinären Tumorboard festgelegt werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2016

Wiener klinisches Magazin 6/2016 Zur Ausgabe

Panorama

Panorama

  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise