Skip to main content

Radiologie

Empfehlungen der Redaktion

Distale Unterschenkelschaftmehrfragmentfraktur

04.01.2023 | Osteosynthese | CME

Osteosynthesen im Röntgenbild richtig beurteilen

Zur Dokumentation und Kontrolle der Osteosynthese und des Heilverlaufs wird der betroffene Skelettabschnitt im OP und im Verlauf regelmäßig geröntgt. Wie die Qualität einer Osteosynthese oder Komplikationen erkannt werden können? Der Beitrag zeigt das anhand zahlreicher Abbildungen.

verfasst von:
Dr. med. I. Schubert, P. C. Strohm
Glioblastom in der Bildgebung

20.01.2023 | Computertomografie | Nachrichten

CT in Kindheit oder Jugend erhöht das Risiko für Hirntumoren

Computertomografische Diagnostik in jungen Jahren birgt Gefahren: Von 10.000 Kindern und Jugendlichen, die einer Gehirndosis von 38 mGy ausgesetzt waren, entwickelt im Verlauf von fünf bis 15 Jahren eine Person einen bösartigen Hirntumor.

Schlaganfall in der CCT

22.11.2022 | Neurologische Notfälle | Leitthema

Akutes zerebrovaskuläres Ereignis – das kleine Einmaleins

Der akute ischämische Schlaganfall und eine Subarachnoidalblutung durch ein rupturiertes Aneurysma sind zwei zerebrovaskuläre Notfälle und erfordern schnelles Handeln. Dabei sind fundierte Kenntnisse über leitlinienbasierte Indikationsstellung und das Vorgehen bei der endovaskulären Behandlung essentiell für die Therapieentscheidung. Eine Übersicht für die alltägliche Praxis.

verfasst von:
Dr. med. Igor Dakovic, Jens Göttler, Anastasios Mpotsaris
schwangerschaftsassoziiertes Knochenmarködem des Femurkopfes

19.12.2022 | Osteonekrosen | Fortbildung

Riskantes schwangerschaftsassoziiertes Knochenmarködem des Femurkopfes

Rücken- und/oder Hüftschmerzen kommen während der Schwangerschaft oder in der Stillzeit häufig vor und haben meist keinen Krankheitswert. Anders verhält es sich beim schwangerschaftsassoziierten Knochenmarködemsyndrom des Femurkopfes: Dabei handelt es sich um eine seltene, aber wichtige Differenzialdiagnose des Rücken- und Hüftschmerzes während der Schwangerschaft. Ein Fallbeispiel.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Klaus M. Peters
Sonographie bei isolierter Dilatation des oberen Harntrakts

30.11.2022 | Nieren- und Harnwegsfehlbildungen | Leitthema

Blickdiagnose: Ureterabgangsstenose beim Neugeborenen oder Kleinkind

Was und wie lange?

Alle Neugeborenen, bei denen pränatal eine Dilatation oder pathologische Veränderung des Harntrakts detektiert wurde, sollten sonografisch untersucht werden. Je nach Ausmaß der Dilatation kommen ggf. weiter bildgebende Untersuchungen hinzu. Worauf im Ultraschall, dynamischer Nierensequenzszintigraphie oder fMRU bei Ureterabgangsstenose zu achten ist. 

verfasst von:
Dr. med. Nina Younsi, Raimund Stein
Sonografische und MRT-Befunde

16.12.2022 | Kopf- und Gesichtsschmerz | Bild und Fall

Akute Kopfschmerzen und Sehstörungen – Ihre Diagnose?

Patientin 1 stellt sich mit zunehmenden Kopfschmerzen, Übelkeit und Sehstörungen vor. Patientin 2 wird bewusstlos auf der Straße aufgefunden und in die Notaufnahme eingeliefert. Auch sie leidet unter akutem Kopfschmerz und Sehstörungen. Was verrät Ihnen die neuroradiologische Bildgebung? Und welche weiteren klinischen Informationen sind in beiden Fällen wegweisend?

verfasst von:
Prof. Dr. med. Hans-Christian Hansen, Prof. Dr. med. Olav Jansen, Prof. Dr. med. Knut Helmke
kraniales CT

18.01.2023 | Schädel-CT | Nachrichten

Bei akuten Verhaltensänderungen: kraniales CT zu häufig im Einsatz

Seit der Entwicklung der Computertomografie (CT) in den 1970er-Jahren hat der Einsatz von CT-Untersuchungen exponentiell zugenommen. Ob CTs inflationär eingesetzt werden, etwa bei Menschen mit plötzlichen atraumatischen Verhaltensänderungen, untersuchte nun ein Team aus den USA und Nepal.

Charcot-Fuß

19.12.2022 | Polyneuropathie | Zertifizierte Fortbildung

CME: Neuropathische Osteoarthropathie – Diagnostik und Therapiemöglichkeiten

Wenn fehlgeschaltete Nerven Knochen und Gewebe zerstören

Die neuropathische Osteoarthropathie (Charcot-Arthropathie), ist durch die Destruktion von Knochen, Gelenken und Weichgewebe gekennzeichnet und durch eine periphere Neuropathie verursacht. Der Beitrag beschreibt Pathogenese, Diagnostik – klinisch, bildgebend und histologisch – und die verschiedenen konservativen und operativen Therapieoptionen.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Alexander T. Mehlhorn, Dr. med. Stefan Lemperle, Dr. med. Kathrin Pfahl, Dr. med. Oliver Gottschalk, Dr. med. Hubert Hörterer, Prof. Dr. med. Markus Walther
Lokal fortgeschrittenes Prostatakarzinom

20.11.2022 | COVID-19 | Leitthema

Multimodale Therapie des Hochrisiko- und lokal fortgeschrittenen Prostatakarzinoms

Neben einer adäquaten Ausbreitungsdiagnostik ist v. a. die Auswahl der richtigen Therapie beim Hochrisiko- und lokal fortgeschrittenen Prostatakarzinoms entscheidend. Die aktuelle Datenlage zu Radiatio, Prostatektomie, Lymphadenektomie und ADT wird im Beitrag zusammengefasst.  

verfasst von:
Dr. Felix Preisser, Derya Tilki
Aortenisthmusstenose

Open Access 12.10.2022 | Koronare Herzerkrankung | Leitthema

CT und MRT in der Herzdiagnostik – welche Modalität ist die richtige?

Eine Orientierungshilfe auf Basis der neuen Leitlinien der European Society of Cardiology (ESC)

Die kardiale CT und MRT stellen nach den aktuellen Leitlinien bereits heute die Methoden der ersten Wahl zur Primärdiagnostik kardialer Erkrankungen dar, ergänzen regelhaft die Basisdiagnostik oder sind gleichwertige Alternativen zu etablierten Methoden. Dieser Artikel gibt eine erste Orientierungshilfe zu den Stärken der jeweiligen Modalität und den möglichen Einsatzfeldern. Ein besonderer Fokus liegt auf den Aktualisierungen in kürzlich veröffentlichen Leitlinien der European Society of Cardiology.

verfasst von:
PD Dr. med. Robin F. Gohmann, Malte M. Sieren, Matthias Gutberlet
Ultraschall-Untersuchung einer Nierenzyste

13.12.2022 | Blasenentleerungsstörungen | FB_CME

CME: Sonografie der urogenitalen Organe

Die Sonografie des Urogenitalsystems trägt maßgeblich zur frühzeitigen Diagnose z. B. von urologischen Tumorerkrankungen oder Notfällen bei. Der Beitrag fasst die wichtigsten urologischen Diagnosen zusammen und zeigt, wie Sie sie sicher im Ultraschall erkennen.

verfasst von:
Dr. med. Elena K. Berg, Prof. Dr. med. Dirk-André Clevert, PD Dr. med. Maria Apfelbeck, Prof. Dr. med. Christian G. Stief, Dr. med. Michael Chaloupka
Arzt erklärt Patientin den Befund ihrer CT-Aufnahmen

15.12.2022 | Computertomografie | CME Fortbildung

CME: Lungenkrebs – Screening von Risikogruppen wird bald Realität

Der Nutzen der Lungenkrebsfrüherkennung mit Niedrigdosis-Computertomografie überwiegt bei aktiven und ehemaligen Rauchern den Schaden. Dieser CME-Beitrag informiert Sie über die geeignete Diagnostik des Lungenkrebsscreening und bei welchen anderen Lungenerkrankungen sie ebenfalls zum Einsatz kommt.

verfasst von:
Dr. Gudula Heußel
Kathetergestützte medikamentöse Thrombolyse

22.12.2022 | Akuter Verschluss einer Extremitätenarterie | Leitthema

Das "kalte Bein" – eine Übersicht zur akuten Ischämie der unteren Extremität

Übersicht für den angehenden interventionellen Radiologen bei akuter Ischämie der unteren Extremität

Kenntnisse in Diagnostik und Therapie bei Verdacht auf einen akuten peripheren Gefäßverschluss sind essenziell zum Erhalt der Extremitätenvitalität und Abwenden einer irreversiblen Schädigung. Hier finden Sie eine Kurzübersicht hinsichtlich Therapieoptionen, Patientenauswahl und -management beim „kalten“ Bein.

verfasst von:
Dr. Matthäus Reinert, Dr. Patrick Kupczyk
Ganzkörper-MRT bei 21-Jährigem mit Paragangliom/Phäochromozytom-Syndrom

13.09.2022 | Magnetresonanztomografie | Leitthema

Ganzkörper-MRT bei Tumorprädispositionssyndromen

Die Ganzkörper-Magnetresonanztomographie (GK-MRT) hat sich für Diagnose, Staging und Nachsorge onkologischer Erkrankungen sowie zum Screening bei Tumorprädispositionssyndromen (TPS) etabliert. In diesem Beitrag wird auf die technischen Voraussetzungen, einige Untersuchungsstrategien sowie die klinische Bedeutung typischer Befunde der GK-MRT-Bildgebung bei TPS eingegangen.

verfasst von:
Dr. med. Judith Herrmann, Michael Esser, Ines Brecht, Ilias Tsiflikas, Jürgen F. Schäfer
Transversale Computertomographie (CT) des Felsenbeins

Open Access 30.11.2022 | Erkrankungen von Nase, Nebenhöhlen und Gesicht | Kasuistiken

Eine tophöse Gicht im Kiefergelenk

Eine 68-Jährige kommt mit einer schmerzhaften Schwellung vor dem linken Ohr und einer zunehmenden Hörminderung links in die Poliklinik. Ohrmikroskopisch wird eine Gehörgangverlegung festgestellt. Im CT des Felsenbeins zeigt sich ein kalzifizierender Prozess ausgehend vom linken Kiefergelenk. Hätten Sie die tophöse Gicht erkannt?

verfasst von:
Dr. med. Amelie Birk, Prof. Dr. med. Klaus Wörtler, PD Dr. med. Carolin Mogler, PD Dr. med. Katharina Storck
Das waren die meistgeklickten Beiträge des vergangenen Jahres

Top gelesen 2022

Zum Jahresende haben wir für Sie eine Auswahl der meistgeklickten Beiträge 2022 zusammengestellt. Mit dabei: die richtigen Blutdruckzielwerte, Praxistipps zum Umgang mit Long-COVID und knifflige Kasuistiken.

hepatozelluläres Karzinom im MRT

16.12.2022 | Magnetresonanztomografie | Fortbildung

Leber-MRT – was gibt es Neues?

Die Rolle der Leber-MRT bei der Diagnose und Überwachung von diffusen Lebererkrankungen und fokalen Leberläsionen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Bildbasierte Biomarker sind nicht invasiv und patientenschonend, was sie im Vergleich zur Biopsie für wiederholte Tests und Folgeuntersuchungen attraktiv macht. Ein Überblick über etablierte und fortgeschrittenere MRT-Techniken.

verfasst von:
Dr. rer. nat. Carolina Rio Bartulos, Prof. Dr. med. Philipp Wiggermann
Glioblastom in der Bildgebung

15.12.2022 | ZNS-Tumoren in der Pädiatrie | Nachrichten

Tumor nach Hirn-CT: eines von 10.000 Kindern betroffen

Wie wichtig es ist, die Indikation für Hirn-CT-Untersuchungen bei Kindern streng zu stellen und mit möglichst geringen Dosen zu arbeiten, zeigt eine große multizentrische Studie unter deutscher Beteiligung.

Auffällige Arteria temporalis

04.11.2022 | Kopf- und Gesichtsschmerz | DGS

Kopfschmerz als dringliches Warnsymptom

Welcher Patient muss dringlich behandelt werden?

Was dürfen Sie auf keinen Fall übersehen? Hier werden die wichtigsten Erkrankungen, bei denen Kopfschmerz ein Leitsymptom ist und dringender therapeutischer Handlungsbedarf besteht, vorgestellt: Von Subarachnoidalblutung über Sinusvenenthrombose bis hin zur eitriger Meningitis oder Glaukom. 

verfasst von:
Dr. med. Heinrich Binsfeld
Atypische Akromionfraktur

20.09.2022 | Langerhans-Zell-Histiozytosen | Quiz

Was deckt die atypische Akromionfraktur auf?

Ein 18-Jähriger hat nach einem Sturz Schmerzen in der rechten Schulter. Das Röntgenbild zeigt eine atypische Frakturkonfiguration des Akromion mit V. a. Osteolyse. 4 Tage später stellt sich der Patient wieder vor – mit immobilisierenden Schmerzen in der unteren LWS nach einem Tritt gegen den Fußball. Es folgt eine Biopsie der Osteolyse des rechten Akromions. Das Ergebnis zeigt…

verfasst von:
Dr. med. Jennifer Thaeren, Dr. med. Eugen Muschler, Prof. Dr. med. Yon-Dschun Ko, Dr. med. Arnd Winnesberg, Prof. Dr. med. Kai Wilhelm

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Radiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.