Skip to main content
main-content

Radiologie

Lesetipps der Redaktion

13.04.2018 | Muskuloskelettale Radiologie | Leitthema | Ausgabe 5/2018

Die wichtigsten Band- und Sehnenverletzungen an Fuß und Sprunggelenk

Was jeder Radiologe wissen sollte

Verletzungen der Bänder und Sehnen von Sprunggelenk und Fuß gehören zu den häufigsten posttraumatischen Veränderungen, mit denen ein Allgemeinradiologe konfrontiert wird. Gute Tipps zu Befundung & möglichen Fallstricken bei der Diagnostik, hält unsere Übersicht für Sie bereit.

Autoren:
PD Dr. K. M. Thierfelder, I. N. Gemescu, M.-A. Weber, R. Meier

06.03.2018 | Gastroenterologische Radiologie | Leitthema | Ausgabe 4/2018 Open Access

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Was will der Kliniker vom Radiologen wissen?

Um eine optimale Versorgung der Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen zu gewährleisten, ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Chirurgen, Gastroenterologen und Radiologen unabdingbar. Auf welche Fragestellungen sich der Radiologe im Zuge der Zusammenarbeit einstellen sollte, überblicken die Autoren dieser Übersicht.

Autoren:
Dr. C. Primas, H. Vogelsang, M. Bergmann
Ohne MRT & Co. geht es nicht

Bildgebung bei Epilepsien: 360°

"Eine Epileptologie ohne Bildgebung ist heute nicht mehr denkbar" – schreibt die Zeitschrift für Epileptologie und stellt die Bildgebung bei Epilepsien in den Fokus ihres aktuellen Leitthemas. In 13 umfassenden Übersichtsartikeln von MRT bis SPECT bekommen Sie einen Rundumblick über alle diagnostischen Möglichkeiten bei Epilepsie.

19.04.2018 | Blasentumoren | Quiz | Ausgabe 5/2018

Nach BCG-Instillationstherapie blieb Patienten die Luft weg

Bei einem 77-jährigen Patienten mit Vorgeschichte eines resektierten Harnblasenkarzinom T1 und BCG-Instillationstherapie trat am letzten Tag seiner Behandlung (11. Instillation) Fieber auf. Dazu kamen in den darauffolgenden Wochen Luftnot, Hypoxie und Brennen beim Wasserlassen. Was steckte dahinter?

Autoren:
Dr. D. Julius, H. F. Geerdes Fenge, M.-A. Weber

15.02.2018 | Muskuloskelettale Radiologie | Leitthema | Ausgabe 5/2018

Fußfrakturen: Welche sollte der Radiologe kennen?

Frakturen des Fußes gehören aufgrund der mechanischen Belastung und der Vielzahl an Gelenkverbindung zu den häufigsten Frakturen. Wie Sie bei den typischsten Fußfrakturen diagnostisch vorgehen, fasst dieser Übersichtsartikel in Bild und Text zusammen.

Autoren:
G. Bratke, V. Neuhaus, K. Slebocki, PD Dr. S. Haneder, R. Rau

23.03.2018 | Gastroenterologische Radiologie | Leitthema | Ausgabe 4/2018 Open Access

Bildgebung gastrointestinaler Entzündungen

Charakteristische Muster und Zeichen

Die Entzündungen des Gastrointestinaltrakts stellen eine heterogene Gruppe von Erkrankungen mit teilweise deutlich überlappenden radiologischen Befunden dar. In diesem Übersichtsartikel finden Sie viele praktische Tipps zur Befundanalyse sowie die häufigsten radiologischen Zeichen und Muster.

Autoren:
Assoz. Prof. PD Dr. T. Mang, M. Scharitzer

26.04.2018 | Affektive Störungen | Nachrichten

fMRT bei Depressionen

fMRT bei Depressionen: Blick ins Hirn offenbart beste Therapie-Option

Einige Depressive sprechen besser auf Verhaltenstherapien an, andere auf Antidepressiva. Ein Blick ins Hirn per fMRT zeigt, welcher Ansatz den meisten Erfolg verspricht.

Autor:
Thomas Müller

23.02.2018 | Magen | Leitthema | Ausgabe 4/2018

Entzündliche Erkrankungen des oberen Gastrointestinaltrakts

Rolle der Radiologie in der Diagnostik

Der obere Gastrointestinaltrakt (GI) verbindet – beginnend vom Zahnarzt bis zum Chirurgen – mehrere Fachdisziplinen, die an der Abklärung und Therapie von entzündlichen Erkrankungen des oberen GI-Trakts beteiligt sind. Welche Rolle bei der Diagnostik spielt dabei der Radiologe?

Autor:
Dr. G. Böhm

08.11.2017 | Thoraxtumoren | Bild und Fall | Ausgabe 2/2018

Was hat das Pankreas mit Schulterschmerzen zu tun?

Eine 64-jährige Patientin stellt sich mit zunehmenden Schmerzen in der rechten Schulter mit Ausstrahlung in den rechten Arm vor. Seit ca. einem Jahr hatte sie zudem auch ein Taubheitsgefühl und Parästhesien im rechten Arm und litt unter Inappetenz und Müdigkeit. Ihre Diagnose?

Autoren:
Dr. P. Caf, J. Kunz, P. Flechsig, E. Ullrich, P. Reimer, M. Miranda Barreto, J. Kappes, F. J. Herth, A. Warth, H.-U. Kauczor, C. P. Heußel

15.02.2018 | Strahlentherapie | CME | Ausgabe 3/2018

CME: Perkutane Strahlentherapie in der Tumorbehandlung

Prinzipien

Strahlentherapie verwendet ionisierende Strahlen zu therapeutischen Zwecken. Diese Übersicht beschreibt den Ablauf der modernen perkutanen Strahlentherapie. Zudem gibt sie einen Überblick über ihre Geschichte, die wichtigsten Grundlagen und die Vorteile moderner Strahlentherapietechniken.

Autor:
Univ.-Prof. Dr. Irenäus A. Adamietz

01.02.2018 | Raumfordernde spinale Prozesse | Leitthema | Ausgabe 2/2018

Diagnostik und Therapie spinaler Zysten

Diagnostik und Therapie

Meistens werden spinale Zysten zufällig bei der Routinediagnostik entdeckt und benötigen keine Therapie. Erreichen sie allerdings eine gewisse Größe, können sie raumfordernd auf das Myelon oder einzelne Nervenwurzeln wirken und somit ausgeprägte neurologische Symptome verursachen.

Autor:
Dr. A. Simgen

21.09.2017 | Ultraschall | Bild und Fall | Ausgabe 1/2018

Doch kein Hygroma colli: Was zeigt der pränatale Sonographiebefund?

Eine asiatische 32-jährige V‑Gravida, III-Para (3-mal Spontanpartus, 1‑mal Frühabort) wurde in der 12. Schwangerschaftswoche (SSW) mit Verdacht auf Hygroma colli in unsere pränatale Sprechstunde überwiesen. Im Ultraschall zeigte sich eine anderer ungewöhnlicher Befund – mit infauster Prognose.

Autoren:
Dr. med. F. Winterholler, A. Wohlfarth, C. Brucker

23.02.2018 | Pädiatrische Radiologie | Leitthema | Ausgabe 4/2018

Entzündliche gastrointestinale Erkrankungen bei Kindern

Radiologische Diagnose

Entzündliche Darmerkrankungen bei Kindern sind eine häufige Fragestellung im kinderradiologischen Alltag, und deren rechtzeitige Diagnose bei akuten Fällen von besonderer Bedeutung. Dafür bündelt unsere Übersichtsarbeit alle wichtigen Informationen rund um Strahlenhygiene & wichtige Differenzialdiagnosen.

Autoren:
Dr. S. Habernig, P. Malle, K. A. Hausegger

05.01.2018 | Dünndarm | Quiz | Ausgabe 4/2018

Notfall: Ein strangulierter Dünndarm

Bei einer 77-jährigen Patientin trat plötzlich ein beidseitiger abdominaler Vernichtungsschmerz auf, begleitet von Übelkeit mit Erbrechen. Ihr Abdomen war verhärtet und stark vorgewölbt. CT- und Röntgenaufnahmen des Abdomens zeigten eine wirbelartige Verdrehung der Mesenterialwurzel. Ihre Diagnose?

Autoren:
Dr. H. Backes, Dr. S. Ruffing

20.03.2018 | Demenz | Nachrichten

Kognitive Störungen

Demenz: Wann ist eine MRT indiziert?

Nicht einmal jeder zweite Demenzkranke wird als solcher vom Hausarzt erkannt. Das muss sich ändern, fordert die Deutsche Gesellschaft für Neurophysiologie und Funktionelle Bildgebung. Eine MRT könne dabei helfen.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
Philipp Grätzel von Grätz

22.12.2017 | Strahlenschutz | Editorial | Ausgabe 4/2018

So wirkt sich das neue Strahlenschutzgesetz auf die radioonkologische Forschung aus

Ab 2019 regelt das neue Strahlenschutzgesetz die Anwendung ionisierender Strahlung in der Heilbehandlung und der medizinischen Forschung in Deutschland. Hervorzuheben ist die verbesserte Fristenregelung für die Genehmigung radioonkologischer-therapeutischer Forschungsvorhaben.

Autor:
Torsten Nölling

29.01.2018 | Magnetresonanztomographie | Leitthema | Ausgabe 3/2018

PET/MRT im klinischen Einsatz

Mit der Kombination aus funktionell-metabolischer PET und multiparametrischer MRT mit exzellentem Weichteilkontrast ergänzen sich zwei radiologische Standardverfahren hinsichtlich ihrer diagnostischen Qualität bei einer Vielzahl von Tumorentitäten in herausragender Weise. Mehr über die Anwendung und Vorteile, erfahren Sie in dieser Übersicht.

Autor:
Dr. Bettina Beuthien-Baumann

18.12.2017 | Neuroradiologie | Leitthema | Ausgabe 2/2018

Intrakranielle Arachnoidalzysten: Ein Rundumblick zu Diagnostik & Therapie

Eine genaue Diagnose bei intrakraniellen Arachnoidalzysten ist meist allein durch die Bildgebung nicht möglich. Diese ergibt sich während der Operation und durch die neuropathologische Begutachtung. Mehr zur Diagnostik & Therapie erfahren Sie in unserer Übersicht.

Autoren:
PD Dr. R. Eymann, Prof. Dr. M. Kiefer

17.01.2018 | Uroradiologie | Leitthema | Ausgabe 3/2018

Patienten mit metastasiertem Prostatakarzinom: Wann die PSMA-PET/CT einsetzen?

Die PSMA-PET/CT-Bildgebung ist zur Lokalisation des Prostatakarzinoms in Deutschland zunehmend verfügbar. Sie erlaubt eine verbesserte Detektion von PSMA-exprimierenden Tumorzellen. Doch wann ist die klinische Relevanz für den Einsatz gegeben? Das diskutiert unser Übersichtsartikel.

Autoren:
Dr. J. von Hardenberg, K.-A. Büsing, P. Nuhn, M. Ritter

26.01.2018 | Diagnostische Radiologie | Leitthema | Ausgabe 3/2018

Röntgen-Phasenkontrast: Die Welle nutzen

Grundlagen, Potenzial und Fortschritte in der klinischen Translation

Bis vor zehn Jahren wurde der Wellencharakter des Röntgenlichts nur in der Grundlagenforschung genutzt. Nun rückt die Phasenkontrast- und Dunkelfeldbildgebung auch immer mehr in die klinische Praxis. Zeit also für eine Übersicht zu Grundprinzipien und Einsatzmöglichkeiten des neuen Verfahrens.

Autoren:
Prof. F. Pfeiffer, M. Reiser, E. Rummeny

Neu im Fachgebiet Radiologie

Meistgelesene Bücher aus der Radiologie

2016 | Buch

Medizinische Fremdkörper in der Bildgebung

Thorax, Abdomen, Gefäße und Kinder

Dieses einzigartige Buch enthält ca. 1.600 hochwertige radiologische Abbildungen und Fotos iatrogen eingebrachter Fremdmaterialien im Röntgenbild und CT.

Herausgeber:
Dr. med. Daniela Kildal

2011 | Buch

Atlas Klinische Neuroradiologie des Gehirns

Radiologie lebt von Bildern! Der vorliegende Atlas trägt dieser Tatsache Rechnung. Sie finden zu jedem Krankheitsbild des Gehirns Referenzbilder zum Abgleichen mit eigenen Befunden.

Autoren:
Priv.-Doz. Dr. med. Jennifer Linn, Prof. Dr. med. Martin Wiesmann, Prof. Dr. med. Hartmut Brückmann

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Radiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise