Skip to main content
main-content

Radiologie

Lesetipps der Redaktion

08.08.2018 | Magnetresonanztomographie | Clinical Case | Ausgabe 3/2018

Hirntumor bei einem Kind

Tumor of the Mesiotemporal Lobe in a Child

Ein Krampfanfall mit Bewusstseinsverlust führten einen 11-jährigen Jungen in die Klinik. Im MRT zeigte sich ein Hirntumor – doch um welche Erkrankung handelte es sich genau? Eine Kasuistik (auf englisch).

Autoren:
C. A. Taschner, O. Staszewski, M. J. Shah, H. Urbach, U. Würtemberger, M. Prinz

15.10.2018 | Bakterielle Infektionen in der Pädiatrie | Fortbildung | Ausgabe 5/2018

Erst eine Knochenläsion, dann zwei, dann viele...

Was nach einem Knochenabszess im Bereich des rechten Kniegelenks aussah, entpuppte sich letztlich als kompliziertere Angelegenheit: Nach und nach stellten sich bei dem 11-jährigen Patienten weitere Läsionen mit multiplem Knochenbefall dar. 

Autoren:
Alexander Iltschuk, Dr. med. Evgenij Khavkin

13.09.2018 | Gefäßtumoren und Gefäßmissbildungen | CME | Ausgabe 10/2018

CME: Intrakranielle Gefäßmalformationen nicht übersehen

Intrakranielle Gefäßmalformationen können zuverlässig mittels MRT diagnostiziert werden. Das Spektrum reicht von asymptomatischen Veränderungen ohne Krankheitswert bis hin zu potenziell lebensbedrohlichen Pathologien mit z. T. hohem Blutungsrisiko und schwerwiegender Symptomatik. Diagnose & Therapie im Überblick.

Autoren:
Dr. D. F. Vollherbst, Prof. Dr. M. Bendszus, PD Dr. M. A. Möhlenbruch

28.11.2018 | Metastasen | Nachrichten

Der besondere Fall

Zungenlähmung durch Metastase an der Schädelbasis

Lähmungen des Nervus hypoglossus werden mitunter durch Tumormetastasen verursacht. Bei einer Frau mit Glossoplegie quetschte eine Brustkrebsmetastase die Nerven gleich bilateral ab. Dies erkannten die Ärzte erst im Dünnschicht-MRT.

Autor:
Thomas Müller

28.11.2018 | Diagnostische Radiologie | Nachrichten

Therapieansprechen bei Metastasen

Neue RECIST-1.1-Kriterien – unzuverlässig?

Möglicherweise ist die Anwendung der neuen RECIST-1.1-Kriterien in der Beurteilung des Therapieansprechens bei Patienten mit metastasierten Tumoren nicht ausreichend zuverlässig. Das lassen Analysen von Radiologen in Aachen vermuten.

Autor:
Peter Leiner

04.04.2018 | Virusinfektionen in der Pädiatrie | Kasuisiken

Rotaviren zogen Kleinkind-Hirn in Mitleidenschaft

Ein Kleinkind wird mit gastrointestinaler Symptomatik und Somnolenz notfallmäßig stationär aufgenommen. Dank Klinik, Bildgebung und Labor lautet die Diagnose schließlich "Milde Enzephalopathie mit reversiblen Veränderungen des Splenium (MERS) durch Rotaviren": Der erste beschriebene pädiatrische MERS-Fall in Deutschland.

Autoren:
A. Diamanti, L. Rühe, J. Große-Onnebrink, L. Haftel, M. Endmann

24.05.2018 | Neuroradiologie | Leitthema | Ausgabe 7/2018

Bildgebung der Spina bifida

Abhängig von dem Ausmaß des Neuralrohrdefekts werden verschiedene Ausprägungsformen der Spina bifida unterschieden. Dieser Artikel befasst sich mit der diagnostischen Bildgebung der einzelnen Unterformen und behandelt wichtige Aspekte der prä- und postoperativen Bildgebung.

Autor:
Dr. R. Mühl-Benninghaus

11.10.2018 | Gonarthrose | Leitthema

Arthrose am Kniegelenk im Blick der MRT

Welche neuen Erkenntnisse hat die MRT gebracht?

Während die Arthrose über Jahrzehnte als eine Erkrankung des hyalinen Knorpels betrachtet wurde, hat sich diese Bewertung deutlich geändert. Nur die MRT ist in der Lage, alle Gelenkstrukturen mit hoher Auflösung ohne Überlagerungseffekte darzustellen.

Autor:
Prof. Dr. F. Roemer

13.08.2018 | Thorakale und kardiale Radiologie | Leitthema | Ausgabe 6/2018

Die „Rheumalunge“ im CT – Radiologische Manifestationen der rheumatoiden Arthritis

Die thorakalen, nichtkardialen Manifestationen der rheumatoiden Arthritis (RA) stellen eine diagnostische Herausforderung dar, die u.a. die Kenntnis der unterschiedlichen Manifestationsformen und deren radiologischer Erscheinungsbilder erfordert. Eine Übersicht.

Autoren:
Dr. S. Maier, F. Bonella, H. Kühl

27.07.2018 | Magnetresonanztomographie | Leitthema | Ausgabe 9/2018

Bildgebung in der individualisierten Uroonkologie

Die Einführung moderner bildgebender Verfahren hat die klassische Uroonkologie in den vergangenen Jahren revolutioniert. Ob multiparametrische Magnetresonanztomographie, PSMA-PET-Diagnostik, 3D-Printing: Eine Übersicht über die wichtigsten Technologien.

Autoren:
Dr. J. Bründl, J. Breyer, M. Burger

15.10.2018 | Gelenkinfektionen | Leitthema

Bildgebung bei Infektionen großer Gelenke

Obwohl die Bildgebung stets nur den Verdacht auf eine septische Gelenkinfektion erhärten bzw. entkräften, diese aber niemals mit absoluter diagnostischer Sicherheit spezifisch beweisen kann, kommt den bildgebenden Verfahren dennoch ein sehr hoher Stellenwert  zu. 

Autor:
Dr. T. Grieser

30.08.2018 | Mammakarzinom | Leitthema | Ausgabe 10/2018

Mammakarzinom: Was bringt die S3-Leitlinienaktualisierung Neues?

Aktuelle Neuerungen der S3-Leitlinie Früherkennung, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Mammakarzinoms (AWMF-Registernummer: 032-045 OL)

Der Wissenszuwachs im Bereich von Tumorbiologie, Früherkennung, Diagnostik und Therapie des Mammakarzinoms ist rasant. Eine regelmäßige Erneuerung der Leitlinie ist aus diesem Grund unabdingbar. Welche Neuerungen die letzte Aktualisierung gebracht hat, lesen Sie in der Übersicht.

Autoren:
Univ.-Prof. Dr. med. Achim Wöckel, Tanja Stüber

31.08.2018 | Pädiatrische Radiologie | Leitthema | Ausgabe 10/2018

Erkennen Sie Whirlpool-, Pseudokidney- und Antral-nipple-Zeichen?

Sonographische Blickdiagnosen in der Kinderradiologie ermöglichen die eindeutige, schnelle und kostengünstige Diagnose vieler Krankheitsbilder. Wie das gelingt, lesen und sehen Sie hier. 

Autoren:
Dr. C. Hoffmann, G. Staatz

25.10.2018 | Konventionelles Röntgen | Nachrichten

Röntgenbefundung

Künstliche Intelligenz hilft dem Radiologen – ersetzt ihn aber nicht

Wie gut schlägt sich die künstliche Intelligenz bei der Interpretation von Röntgenbefunden des Brustkorbs? In einer Studie wurde ein neu entwickelter Algorithmus – im Vergleich zum Menschen – getestet. 

Autor:
Peter Leiner

16.10.2018 | Morbus Crohn | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 5/2018

CME: So haben Radiologen Crohn & Colitis im Blick

Fisteln? Abszesse? Darmwandstenosen? Perforationen? Für die chronisch entzündlichen Darmerkrankungen Crohn & Colitis stellt die Radiologie einen wesentlichen Eckpfeiler der Diagnostik dar. Die Darstellung von Komplikationen ist entscheidend für die internistische und chirurgische Therapie.

Autoren:
Dr. med. Christian Primas, Ao. Univ. Prof. Dr. med. Harald Vogelsang, A.o. Univ. Prof. Dr. med. Michael Bergmann

17.09.2018 | Uroradiologie | Leitthema | Ausgabe 10/2018

Neue MRT-Techniken in der funktionellen Nierendiagnostik

Mit der Entwicklung neuer MRT-Techniken stehen Verfahren zur Verfügung, mit denen nichtinvasiv die verschiedenen funktionellen Parameter der Niere bestimmt werden können. Auf die verschiedenen Techniken und ihr Potenzial in der klinischen Anwendung geht dieses Update ein.

Autoren:
Hanne Kirsch, Prof. Hans‑Joachim Mentzel

02.03.2018 | Herzchirurgie | Nachbardisziplinen | Ausgabe 3/2018

Strahlenschutz bei katheterinterventionellen Eingriffen

Der Schutz vor ionisierender Strahlung während katheterinterventioneller Prozeduren an Herzklappen ist sowohl für den Patienten, als auch den Untersucher von großer Relevanz. Es werden übersichtweise die Grundlagen der Belastung durch ionisierende Strahlung angesprochen und detailliert Optionen zur Verminderung der Strahlenbelastung diskutiert.

Autoren:
MBA HCM Dr. T. Schroeter, P. Kiefer, M. A. Borger

28.02.2018 | Muskuloskelettale Radiologie | Leitthema | Ausgabe 5/2018

Tumoren des Fußes und der Sprunggelenkregion: Teil II der Serie

Teil II: Maligne Knochentumoren und Weichteiltumoren des Fußes mit differenzialdiagnostischen Hinweisen

Während die radiologischen Diagnostika bei den primären Knochentumoren am Fuß recht zuverlässig funktionieren, ist bei pedalen Weichteiltumoren größere Vorsicht geboten. Hier gibt es differenzialdiagnostisch eine Reihe von Verwechslungsmöglichkeiten. Welche das sind, erfahren Sie in diesem Übersichtsartikel.

Autor:
Dr. T. Grieser

20.02.2018 | Magnetresonanztomographie | Leitthema | Ausgabe 4/2018

Perianale entzündliche Erkrankungen: Update zu Bildgebung & Klassifikation

Klassifikation und Bildgebung

In den vergangenen 30 Jahren wurden Klassifikationen und Scoring-Systeme entwickelt, um den Ausprägungsgrad und die Entzündungsaktivität von Patienten mit anorektalen Fisteln und Abszessen zu objektivieren und zu messen. Was aktuell als Goldstandard gilt, lesen Sie in dieser Übersicht.

Autor:
Prof. Dr. A.-O. Schäfer

09.10.2018 | Konventionelles Röntgen | Nachrichten

Studie mit ehemaligen Radarsoldaten

Erbgutschäden durch Röntgenstrahlung?

Sind Eltern einer hohen Röntgenstrahlung ausgesetzt, hat dies offenbar auch Folgen für die nächste Generation. Das haben Forscher bei ehemaligen Radarsoldaten festgestellt.

Neu im Fachgebiet Radiologie

Meistgelesene Bücher aus der Radiologie

2016 | Buch

Medizinische Fremdkörper in der Bildgebung

Thorax, Abdomen, Gefäße und Kinder

Dieses einzigartige Buch enthält ca. 1.600 hochwertige radiologische Abbildungen und Fotos iatrogen eingebrachter Fremdmaterialien im Röntgenbild und CT.

Herausgeber:
Dr. med. Daniela Kildal

2011 | Buch

Atlas Klinische Neuroradiologie des Gehirns

Radiologie lebt von Bildern! Der vorliegende Atlas trägt dieser Tatsache Rechnung. Sie finden zu jedem Krankheitsbild des Gehirns Referenzbilder zum Abgleichen mit eigenen Befunden.

Autoren:
Priv.-Doz. Dr. med. Jennifer Linn, Prof. Dr. med. Martin Wiesmann, Prof. Dr. med. Hartmut Brückmann

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Radiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise