Skip to main content
main-content

03.06.2020 | Review Article | Ausgabe 10/2020

Strahlentherapie und Onkologie 10/2020

Radiomic biomarkers for head and neck squamous cell carcinoma

Zeitschrift:
Strahlentherapie und Onkologie > Ausgabe 10/2020
Autoren:
Stephanie Tanadini-Lang, Panagiotis Balermpas, Matthias Guckenberger, Matea Pavic, Oliver Riesterer, Diem Vuong, Marta Bogowicz

Abstract

Tumor heterogeneity is a well-known prognostic factor in head and neck squamous cell carcinoma (HNSCC). A major limitation of tissue- and blood-derived tumor markers is the lack of spatial resolution to image tumor heterogeneity. Tissue markers derived from tumor biopsies usually represent only a small tumor subregion at a single timepoint and are therefore often not representative of the tumors’ biology or the biological alterations during and after treatment. Similarly, liquid biopsies give an overall picture of the tumors’ secreted factors but completely lack any spatial resolution. Radiomics has the potential to give complete three-dimensional information about the tumor. We conducted a comprehensive literature search to assess the correlation of radiomics to tumor biology and treatment outcome in HNSCC and to assess current limitations of the radiomic biomarkers. In total, 25 studies that explored the ability of radiomics to predict tumor biology and phenotype in HNSCC and 28 studies that explored radiomics to predict post-treatment events were identified. Out of these 53 studies, only three failed to show a significant correlation. The major technical challenges are currently artifacts due to metal implants, non-standardized contrast injection, and delineation uncertainties. All studies to date were retrospective and none of the above-mentioned radiomics signatures have been validated in an independent cohort using an independent software implementation, which shows that transferability due to the numerous technical challenges is currently a major limitation. However, radiomics is a very young field and these studies hopefully pave the way for clinical implementation of radiomics for HNSCC in the future.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2020

Strahlentherapie und Onkologie 10/2020 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Radiologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Onkologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Strahlentherapie und Onkologie 12x pro Jahr für insgesamt 617 € im Inland (Abonnementpreis 552,80 € plus Versandkosten 64,20 €) bzw. 645,80 € im Ausland (Abonnementpreis 552,80 € plus Versandkosten 93 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 51,42 € im Inland bzw. 53,82 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise