Skip to main content
main-content

28.01.2020 | Neurology and Preclinical Neurological Studies - Review Article

Rasagiline and selegiline modulate mitochondrial homeostasis, intervene apoptosis system and mitigate α-synuclein cytotoxicity in disease-modifying therapy for Parkinson’s disease

Zeitschrift:
Journal of Neural Transmission
Autoren:
Makoto Naoi, Wakako Maruyama, Masayo Shamoto-Nagai
Wichtige Hinweise

Publisher's Note

Springer Nature remains neutral with regard to jurisdictional claims in published maps and institutional affiliations.

Abstract

Parkinson’s disease has been considered as a motor neuron disease with dopamine (DA) deficit caused by neuronal loss in the substantia nigra, but now proposed as a multi-system disorder associated with α-synuclein accumulation in neuronal and non-neuronal systems. Neuroprotection in Parkinson’s disease has intended to halt or reverse cell death of nigro-striatal DA neurons and prevent the disease progression, but clinical studies have not presented enough beneficial results, except the trial of rasagiline by delayed start design at low dose of 1 mg/day only. Now strategy of disease-modifying therapy should be reconsidered taking consideration of accumulation and toxicity of α-synuclein preceding the manifest of motor symptoms. Hitherto neuroprotective therapy has been aimed to mitigate non-specific risk factors; oxidative stress, mitochondrial dysfunction, apoptosis, deficits of neurotrophic factors (NTFs), inflammation and accumulation of pathogenic protein. Future disease-modify therapy should target more specified pathogenic factors, including deregulated mitochondrial homeostasis, deficit of NTFs and α-synuclein toxicity. Selegiline and rasagiline, inhibitors of type B monoamine oxidase, have been proved to exhibit potent neuroprotective function: regulation of mitochondrial apoptosis system, maintenance of mitochondrial function, increased expression of genes coding antioxidant enzymes, anti-apoptotic Bcl-2 and pro-survival NTFs, and suppression of oligomerization and aggregation of α-synuclein and the toxicity in cellular and animal experiments. However, the present available pharmacological therapy starts too late to reverse disease progression, and future disease-modifying therapy should include also non-pharmacological complementary therapy during the prodromal stage.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2019 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Dieses Werk wendet sich an Ärzte und Psychologen, die an psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken oder an Psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten arbeiten und in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur …

    Herausgeber:
    Tilo Kircher