Skip to main content
main-content

02.10.2017 | Neues aus der Industrie | Onlineartikel

Gastbeitrag

Rationale Antibiotikatherapie in der ambulanten Versorgung

Kaum ein anderes gesundheitspolitisches Thema wird derzeit so intensiv und auf höchster politischer Ebene diskutiert wie die Antibiotikaresistenzentwicklung (AMR). In der Erklärung der G20 Gesundheitsminister wird die AMR als aktuelle und wachsende Bedrohung und Herausforderung für die globale Gesundheit angesehen und weiter ausgeführt, dass diese Entwicklung zu einer längeren Behandlungsdauer, zu längeren Krankenhausaufenthalten, höheren Behandlungskosten, einer erhöhten Sterblichkeit und dem Verlust von Produktivität führen wird. Aber was heißt das für die tägliche Patientenversorgung in Deutschland? Müssen jetzt alle Patienten mit Reserve-Antibiotika behandelt werden, weil andere Präparate nicht mehr helfen?

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.