Skip to main content
main-content

07.01.2016 | Recht für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

Arzthaftung

Schmerzensgeld für Speiseröhrenverletzung nach Bandscheiben-Op.

Erfolgt die Präparation nicht regelrecht, hat ein Patient auch bei fachgerechtem ärztlichem Vorgehen Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn bei einer Bandscheibenoperation am Halswirbel die Speiseröhre verletzt wird. Das hat das Oberlandesgericht Hamm in einem rechtskräftigen Urteil entschieden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise