Skip to main content
main-content
Erschienen in: Der MKG-Chirurg 2/2016

03.05.2016 | CME

Rechtliche Bedeutung medizinischer Leitlinien

verfasst von: Dr. M. Müller, H.-P. Ulrich

Erschienen in: Die MKG-Chirurgie | Ausgabe 2/2016

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Leitlinien sind im (zahn-)medizinischen Alltag omnipräsent. Das bedeutet für den Arzt oder Zahnarzt, dass er sich zumindest überblicksartig mit ihnen beschäftigen muss. Er sollte wissen, welche rechtliche Qualität Leitlinien und Empfehlungen haben und wie sie sich in rechtlicher Hinsicht auf die medizinrechtliche Praxis auswirken. Im vorliegenden Beitrag werden die praxisrelevanten Fragen erläutert.
Fußnoten
1
AWFM-Regelwerk (Zuckschwerdt-Verlag, ISBN 978-3-86371-082-8).
 
5
Schmidt-De Caluwe in Becker/Kingreen, SGB 5, 4. Auflage 2014, Rn. 7 m. w. N.
 
6
Vgl. Kunz-Schmidt, Einführung in das Arzthaftungsrecht: Der Behandlungsfehler, NJ 2010, S. 177 m. w. N.
 
7
BGH NJW 2012, 227 m. w. N.
 
8
BGH, Urteil vom 15. April 2014 – VI ZR 382/12.
 
9
OLG Hamm, Urteil vom 9. Mai 2012; 3 U 350/99.
 
10
BGH, Urteil vom 15. April 2014 – VI ZR382/12.
 
11
BGH, Urteil vom 15. April 2014 – VI ZR 382/12.
 
12
BGH, Urteil vom 15. April 2014 – VI ZR 382/12.
 
Metadaten
Titel
Rechtliche Bedeutung medizinischer Leitlinien
verfasst von
Dr. M. Müller
H.-P. Ulrich
Publikationsdatum
03.05.2016
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
Erschienen in
Die MKG-Chirurgie / Ausgabe 2/2016
Print ISSN: 2731-748X
Elektronische ISSN: 2731-7498
DOI
https://doi.org/10.1007/s12285-016-0050-9

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2016

Der MKG-Chirurg 2/2016 Zur Ausgabe

Mitteilungen der DGMKG

Mitteilungen der DGMKG

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.