Skip to main content
main-content

Rechtsmedizin

Empfehlungen der Redaktion

„Ich will nicht mehr leben“

Selbsttötungen von Kindern und Jugendlichen hinterlassen viele unbeantwortete Fragen bei denen, die schockiert zurückbleiben. Die neue Leitlinie zu diesem Thema gibt nicht nur einen Überblick über aktuelle Zahlen sowie Diagnostik- und Therapiemaßnahmen bei Suizidalität, sie setzt vor allem auch auf Prävention.

21.02.2017 | Leukämien | Nachrichten

Unerkannte Neoplasien, die zum plötzlichen Tod führen

Als häufigste Ursachen für den plötzlichen und unerwarteten Krebstod eines Kindes fanden britische Pathologen bei der Obduktion bislang unerkannte hämatologische Malignome.

CME: Kindesmisshandlung früh erkennen

Bei der Früherkennung von Kindesmisshandlung nehmen Ärzte für Kinder- und Jugendmedizin eine besondere Rolle ein. Welche klinischen und anamnestischen Hinweise sind entscheidend? Welche Faktoren setzen Kinder einem erhöhten Risiko für Kindesmisshandlung aus? Welche präventiven Maßnahmen gibt es?

Ausgewählte Artikel aus dem Fachgebiet

21.02.2017 | Leukämien | Nachrichten

Unerkannte Neoplasien, die zum plötzlichen Tod führen

Als häufigste Ursachen für den plötzlichen und unerwarteten Krebstod eines Kindes fanden britische Pathologen bei der Obduktion bislang unerkannte hämatologische Malignome.

01.02.2017 | Affektive Störungen | Medizin aktuell | Ausgabe 1/2017

Suizid: Am Anfang steht meist die Depression

In den meisten Fällen liegt bei Kindern und Jugendlichen vor einem Suizid eine psychische Erkrankung vor. Deshalb kann auch der Kinderarzt durch Hinweise und gezieltes Nachfragen, die Risikopatienten identifizieren. Interview mit Prof. Dr. med. Paul L. Plener, Ulm.

01.02.2017 | Affektive Störungen | Medizin aktuell | Ausgabe 1/2017

„Ich will nicht mehr leben“

Selbsttötungen von Kindern und Jugendlichen hinterlassen viele unbeantwortete Fragen bei denen, die schockiert zurückbleiben. Die neue Leitlinie zu diesem Thema gibt nicht nur einen Überblick über aktuelle Zahlen sowie Diagnostik- und Therapiemaßnahmen bei Suizidalität, sie setzt vor allem auch auf Prävention.

Meistgelesene Artikel

01.06.2016 | Leichenschau | FORTBILDUNG . SCHWERPUNKT | Ausgabe 11/2016

Gravierende Fehler bei der Leichenschau

21.12.2016 | Originalien | Ausgabe 1/2017

Verfälschung der Atemalkoholmessung durch Fisherman’s Friend und tic tac

15.09.2016 | DGRM-Jahrestagung 2016 | Kongressbericht | Nachrichten

Tödliche Vergiftung mit Desinfektionsmittel

16.11.2016 | Kasuistiken | Ausgabe 6/2016

Leichenzerstückelungen

Spezielle phänomenologische und gerontopsychiatrische Aspekte

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

10.01.2017 | Originalarbeit | Ausgabe 1/2017

Vorgeschichte und Merkmale der Berliner Sicherungsverwahrten

Marker von Gefährlichkeit?

10.01.2017 | Originalarbeit | Ausgabe 1/2017

Die neue Einrichtung zum Vollzug der Sicherungsverwahrung in Berlin – Behandlungsklima im Fokus

Die neue Einrichtung der Sicherungsverwahrung, Berlin

09.01.2017 | Originalarbeit | Ausgabe 1/2017

Täterarbeit bei Partnergewalt: Auswirkungen auf das Rückfallrisiko

23.12.2016 | Übersicht | Ausgabe 1/2017

Indikationskriterien für die „elektronische Aufenthaltsüberwachung“

Implikationen aus den polizeilich-operativen Erfahrungen der HEADS-Zentralstelle am Landeskriminalamt Thüringen

21.12.2016 | Originalien | Ausgabe 1/2017

Decomposition rate of intact and injured piglet cadavers

Neueste CME-Kurse

Praxis und Beruf

24.03.2017 | IT für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

Patienten vertrauen bei Arztsuche auf Onlinebewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie.

13.03.2017 | Recht für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

Ärzte klagen gegen das Sterbehilfegesetz

Machen Ärzte sich strafbar, wenn sie Patienten eine Wochenendration Morphium verschreiben oder wenn sie Patienten mit Suizidgedanken zuhören? Palliativmediziner sehen ihre Arbeit gefährdet und legen Verfassungsbeschwerde ein.

01.03.2017 | Gesundheitspolitik | Nachrichten | Onlineartikel

Schwarze Liste der gefährlichsten Bakterien

Gegen welche resistenten Bakterien müssen weltweit am dringlichsten neue Antibiotika entwickelt werden? 70 Experten aus der ganzen Welt haben hierzu Stellung genommen. Das Ergebnis hat die WHO jetzt als Liste publiziert.

Nächster Veranstaltungstermin

  • 25.03.2017 - 25.03.2017 | Arbeitsmedizin | Events | Niedersachsen | Veranstaltung

    Chancen der Niederlassung als Arzt und Psychotherapeut

    Bürokratie - Alles halb so schlimm, Verdienstchancen des selbstständigen Arztes, Kooperationsformen in der Niederlassung/Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Veranstaltungsort: Leer. Auskunft: Deutsche Apotheker- und Ärztebank eG, Richard-Oskar-Mattern-Straße 6, 40547 Düsseldorf, Fon: 0211 5998 - 0, Internet: https://www.apobank.de/seminare.html

Jobbörse | Stellenangebote für Rechtsmediziner |

Neu im Fachgebiet Rechtsmedizin

03.03.2017 | CME | Ausgabe 2/2017

BRCA-Diagnostik an Ovarialkarzinomen

Molekulare Tumortestung seit Einführung der PARP-Inhibitortherapie

27.02.2017 | Schwerpunkt: Tumoren und Tumorvorstufen des Magens | Ausgabe 2/2017 Open Access

Gastrointestinale Stromatumoren des Magens und ihre Vorstufen

22.02.2017 | Schwerpunkt: Tumoren und Tumorvorstufen des Magens | Ausgabe 2/2017 Open Access

Vorstufen des Magenkarzinoms

Dysplasie und Adenom

20.02.2017 | Schwerpunkt: Tumoren und Tumorvorstufen des Magens | Ausgabe 2/2017

Neue medikamentöse Therapieansätze des Magenkarzinoms

Bildnachweise