Skip to main content
main-content

Rechtsmedizin

Empfehlungen der Redaktion

01.02.2017 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Fortbildung | Ausgabe 1/2017

Medikamentenbezoar im Magen eines Mädchens

Ein 16-jähriges Mädchen unternimmt einen wiederholten Suizidversuch mit einem Quetiapin-retard-Präparat. Da das Mädchen länger somnolent bleibt, schauen die behandelnden Ärzte etwas genauer hin und entdecken ein Bezoar in ihrem Magen.

01.02.2017 | Kindesmisshandlung | Im Blickpunkt | Ausgabe 1/2017

Gewalt gegen Kinder ist weit verbreitet

Niemand ist so häufig körperlicher oder emotionaler Misshandlung und sexuellem Missbrauch ausgesetzt wie Kinder. Das Risiko für Gewalterfahrungen hängt von Faktoren wie dem Alter oder dem psychosozialen Umfeld des Kindes ab. Die Folgen für die körperliche und psychosoziale Entwicklung sind enorm.

„Ich will nicht mehr leben“

Selbsttötungen von Kindern und Jugendlichen hinterlassen viele unbeantwortete Fragen bei denen, die schockiert zurückbleiben. Die neue Leitlinie zu diesem Thema gibt nicht nur einen Überblick über aktuelle Zahlen sowie Diagnostik- und Therapiemaßnahmen bei Suizidalität, sie setzt vor allem auch auf Prävention.

Ausgewählte Artikel aus dem Fachgebiet

21.02.2017 | Leukämien | Nachrichten

Unerkannte Neoplasien, die zum plötzlichen Tod führen

Als häufigste Ursachen für den plötzlichen und unerwarteten Krebstod eines Kindes fanden britische Pathologen bei der Obduktion bislang unerkannte hämatologische Malignome.

01.02.2017 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Fortbildung | Ausgabe 1/2017

Medikamentenbezoar im Magen eines Mädchens

Ein 16-jähriges Mädchen unternimmt einen wiederholten Suizidversuch mit einem Quetiapin-retard-Präparat. Da das Mädchen länger somnolent bleibt, schauen die behandelnden Ärzte etwas genauer hin und entdecken ein Bezoar in ihrem Magen.

01.02.2017 | Affektive Störungen | Medizin aktuell | Ausgabe 1/2017

Suizid: Am Anfang steht meist die Depression

In den meisten Fällen liegt bei Kindern und Jugendlichen vor einem Suizid eine psychische Erkrankung vor. Deshalb kann auch der Kinderarzt durch Hinweise und gezieltes Nachfragen, die Risikopatienten identifizieren. Interview mit Prof. Dr. med. Paul L. Plener, Ulm.

Meistgelesene Artikel

01.03.2017 | Recht für Ärzte | AUS DER PRAXIS . VON HAUSARZT ZU HAUSARZT | Ausgabe 4/2017

Wer darf wann Cannabis verordnen?

31.01.2017 | Kasuistiken | Ausgabe 2/2017

Tod im Schwimmbad

01.03.2017 | Gesundheitspolitik | Nachrichten | Onlineartikel

Schwarze Liste der gefährlichsten Bakterien

17.02.2017 | Übersichten | Ausgabe 2/2017

Kardiale Aspekte von Elektroschockdistanzwaffen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

03.04.2017 | Originalarbeit | Ausgabe 2/2017

Schulabsentismus bei jugendlichen ALG-II-Empfängern aus Bedarfsgemeinschaften

Ergebnisse aus einer Liaisonambulanz für Schulabsentismus

28.03.2017 | Übersicht | Ausgabe 2/2017 Open Access

Folgen früher Traumatisierung aus neurobiologischer Sicht

17.03.2017 | Originalarbeit | Ausgabe 2/2017

Wie kann man Fremdseelisches verstehen?

Methodische Aspekte der psychiatrischen Wahrnehmung und Beschreibung

14.03.2017 | Übersicht | Ausgabe 2/2017

Störung des Sozialverhaltens als Vorlauf schizophrenen Erkrankens

Erinnerung an die „kriminellen Heboide“

03.03.2017 | Übersicht | Ausgabe 2/2017

Was wirkt in den Hilfen zur Erziehung?

Neueste CME-Kurse

Praxis und Beruf

31.03.2017 | Klinik aktuell | Nachrichten | Onlineartikel

Notfallbehandlung: Wie sieht eine faire Vergütung aus?

Die Politik soll die Stellung der Vertragsärzte in der Notfallversorgung schwächen, die der Krankenhäuser aufwerten. Das ist eine der Forderungen der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) an die Politik im Wahljahr. Die KBV hält dagegen.

29.03.2017 | Gesundheitspolitik | Nachrichten | Onlineartikel

Eigene Praxis: "Es klappt ja doch mit Familie!"

Beruf und Familie – das funktioniert auch in eigener Praxis. Vielleicht sogar besser als im Krankenhaus. Diese Erkenntnis konnten junge Ärzte vom "Tag der Chancen" in Weimar mit nach Hause nehmen.

24.03.2017 | IT für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

Patienten vertrauen bei Arztsuche auf Onlinebewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie.

Nächster Veranstaltungstermin

  • 10.05.2017 - 10.05.2017 | Arbeitsmedizin | Events | Düsseldorf | Veranstaltung

    Arzt und Jungunternehmer /-in

    Praxisführung für Neustarter. Kongressthemen: Überblick über die Praxisentwicklung, Auswertung des Steuerberaters verstehen und nutzen, Potentiale nutzen, Fehlentwicklungen gegensteuern, Liquidität in der Anfangszeit, Vorbeugung der Steuerfalle. Auskunft: Deutsche Apotheker- und Ärztebank eG
    Richard-Oskar-Mattern-Straße 6, 40547 Düsseldorf
    Fon: 0211/59980, E-Mail: seminare@apobank.de, Internet: https://www.apobank.de/seminare.html

Jobbörse | Stellenangebote für Rechtsmediziner |

Bildnachweise