Skip to main content
main-content

Rechtsmedizin

Empfehlungen der Redaktion

CME: Kindesmisshandlung früh erkennen

Bei der Früherkennung von Kindesmisshandlung nehmen Ärzte für Kinder- und Jugendmedizin eine besondere Rolle ein. Welche klinischen und anamnestischen Hinweise sind entscheidend? Welche Faktoren setzen Kinder einem erhöhten Risiko für Kindesmisshandlung aus? Welche präventiven Maßnahmen gibt es?

Seltene Differentialdiagnosen bei Verdacht auf Kindesmisshandlung

Verschiedene Knochenerkrankungen können Befunde aufweisen, welche - radiologischen Auffälligkeiten nach - Kindesmisshandlung ähneln. Dieser Beitrag beschreibt zwei solcher Fälle, bei welchen auf Grund des Verdachts auf Kindeswohlgefährdung die Involvierung von Rechtsmedizin und Jugendämtern erfolgte.

Wie kommt die Schraube in den Kopf des Kleinkinds?

Beim Sturz von seinem Dreirad rammt sich ein kleiner Junge eine auf dem Boden liegende Schraube viereinhalb Zentimeter tief in den Schädel. So erzählen es die Eltern. Was unplausibel klingt, hat tatsächlich eine noch ungewöhnlichere Ursache.

Ausgewählte Artikel aus dem Fachgebiet

07.12.2016 | Leichenschau | Originalien | Ausgabe 1/2017

Falsch bescheinigter natürlicher Tod nach ärztlicher Leichenschau

Ein immer aktuelles Thema

Seit vielen Jahren wird die unzureichende Qualität der ärztlichen Leichenschau diskutiert. Eine Untersuchung des Referats für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München ergab im Zeitraum zwischen 2010 und 2013 die durchschnittliche Beanstandung jeder 10. Todesbescheinigung.

06.12.2016 | Juristische Aspekte, forensische Psychiatrie | Nachrichten

Die meisten Sexualstraftäter sind nicht psychisch krank

Nur etwa 3% der Sexualstraftäter landen im Maßregelvollzug. Bei den übrigen lassen sich die Delikte nicht primär durch eine psychische Störung erklären.

01.12.2016 | Rechtsmedizin | Fortbildung | Ausgabe 12/2016

In der medizinischen Begutachtung ist Fortbildung notwendig und möglich

Aufgrund des hohen Bedarfs und der von Auftraggebern wie Gutachtern offenbar empfundenen Defizite wurden in den vergangenen Jahren Ausbildungen für die ärztliche Begutachtung konzipiert. Nennenswerte Auswirkungen auf die gerichtliche Praxis in der Gutachterauswahl hatte das aber noch nicht.

Meistgelesene Artikel

07.12.2016 | Leichenschau | Originalien | Ausgabe 1/2017

Falsch bescheinigter natürlicher Tod nach ärztlicher Leichenschau

Ein immer aktuelles Thema

21.12.2016 | Originalien | Ausgabe 1/2017

Verfälschung der Atemalkoholmessung durch Fisherman’s Friend und tic tac

15.09.2016 | DGRM-Jahrestagung 2016 | Kongressbericht | Nachrichten

Unfallopfer To Go: Ein Mann landet im Kofferraum

15.11.2016 | CME | Ausgabe 1/2017

Analysen von tierischen DNA‑Spuren

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

10.01.2017 | Originalarbeit | Ausgabe 1/2017

Vorgeschichte und Merkmale der Berliner Sicherungsverwahrten

Marker von Gefährlichkeit?

10.01.2017 | Originalarbeit | Ausgabe 1/2017

Die neue Einrichtung zum Vollzug der Sicherungsverwahrung in Berlin – Behandlungsklima im Fokus

Die neue Einrichtung der Sicherungsverwahrung, Berlin

09.01.2017 | Originalarbeit | Ausgabe 1/2017

Täterarbeit bei Partnergewalt: Auswirkungen auf das Rückfallrisiko

23.12.2016 | Übersicht | Ausgabe 1/2017

Indikationskriterien für die „elektronische Aufenthaltsüberwachung“

Implikationen aus den polizeilich-operativen Erfahrungen der HEADS-Zentralstelle am Landeskriminalamt Thüringen

21.12.2016 | Originalien | Ausgabe 1/2017

Decomposition rate of intact and injured piglet cadavers

Neueste CME-Kurse

Praxis und Beruf

18.02.2017 | Praxisrelevante Urteile | Nachrichten | Onlineartikel

BGH schafft Klarheit zu Verjährung in Arzthaftungsfällen

Der Antrag eines Patienten bei einer Schlichtungsstelle der Ärztekammer hemmt die Verjährungsfrist. Dazu ist es keineswegs nötig, dass der betroffene Arzt oder seine Versicherung dem Schlichtungsverfahren zugestimmt haben.

08.02.2017 | Praxisrelevante Urteile | Nachrichten | Onlineartikel

400.000 € Schadenersatz für nicht-indizierte Op

Befunderhebungsfehler, unzureichende Aufklärung und eine kontraindizierte Op-Methode – eine fatale Rücken-Op beschäftigte das Oberlandesgericht Hamm.

16.09.2016 | DGRM-Jahrestagung 2016 | Kongressbericht | Nachrichten

Polypharmazie – eine besondere Kunst

Bei älteren Patienten ist Polypharmazie eher die Regel als die Ausnahme. Der Medikationsprozess erfordert dann ein besonderes Management, um erfolgreich und sicher zu sein.

Nächster Veranstaltungstermin

  • 04.03.2017 - 04.03.2017 | Arbeitsmedizin | Events | Halle | Veranstaltung

    7. Symposium Herzfrequenzvariabilität

    Methoden und Anwendungen in Sportwissenschaft, Arbeitsmedizin und Klinik. Überblick zur rasant fortschreitenden Entwicklung in Methoden und Anwendungen der HRV in Sport- und Arbeitswissenschaft sowie Arbeitsmedizin und Klinik.
    Wiss. Leitung: Prof. Dr. Kuno Hottenrott

Jobbörse | Stellenangebote für Rechtsmediziner |

Neu im Fachgebiet Rechtsmedizin

02.02.2017 | CME | Ausgabe 1/2017

Diagnostik des malignen Melanoms der Haut

Empfehlungen der aktuellen S3-Leitlinie zu Histologie und Molekularpathologie

02.02.2017 | Übersichten | Ausgabe 1/2017

Die neue TNM-Klassifikation für Lungentumoren

Änderungen und Bewertung multipler Tumorherde

17.01.2017 | Übersichten | Ausgabe 1/2017 Open Access

Molekulare Pathogenese der Fibrose bei Muskeldystrophie vom Typ Duchenne

13.01.2017 | Originalien | Ausgabe 1/2017

p16-/Ki-67 in der Zervix-Zytologie: Indikationen

Bildnachweise