Skip to main content
main-content

13.10.2012 | Rechtsmedizin | Nachrichten | Onlineartikel

Ermittlung der Todesursache

Suizid durch Ertrinken?

Autor:
Dr. med. Thomas Bißwanger-Heim
Unter den Suizidmethoden ist das selbst induzierte Ertrinken relativ selten geworden und es wird wie andere harte Suizidmethoden häufig mit der Einnahme einer Medikamentenüberdosis kombiniert. Ein Fall aus der Rechtsmedizin Bonn zeigt, dass die Abgrenzung von Ertrinken, der noch selteneren Unterkühlung und der häufigeren Intoxikation als Todesursache eine sehr sorgfältige Analyse erfordern kann.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Aktuelle Kurse aus dieser Zeitschrift