Skip to main content
main-content

21.05.2021 | Refraktionsfehler | Das diagnostische und therapeutische Prinzip

Vorstellung eines neuartigen Videoskiaskops

Einsatz von konventionellem Skiaskop und Videoskiaskop in der Lehre – eine vergleichende Pilotstudie

Zeitschrift:
Der Ophthalmologe
Autoren:
M.Sc. Michael Mülhaupt, Felix Michel, Ulrich Schiefer, Judith Ungewiss

Zusammenfassung

Das hier vorgestellte Videoskiaskop ermöglicht es erstmals, mithilfe seines geräteeigenen Touch-Displays skiaskopische Phänomene interaktiv zu demonstrieren, zu diskutieren, zu bewerten und diese zu dokumentieren. Die Präzision in Bezug auf die objektiven Refraktionsergebnisse zwischen konventionellem Skiaskop (KS) und Videoskiaskop (VS) ist vergleichbar (p = 0,093, Wilcoxon-Test). Anhand von Fragebögen unter Verwendung von „visual analogue scales“ (0 = sehr ungünstig/10 = sehr günstig; nachfolgend wird jeweils Median/Interquartilsabstand angegeben) bewerteten während einer Pilotstudie 12 Versuchspersonen das KS (VS) in Bezug auf die Durchführbarkeit von kontinuierlichen Lichtbandbewegungen mit 6,9/1,3 (6,0/4,2) und die Bedienbarkeit mit 8,1/2,1 (8,9/1,6) von je maximal 10 Punkten und damit beide Skiaskope als gleichwertig. Hinsichtlich des Gewichts favorisierten die Probanden das konventionelle Skiaskop mit einer Bewertung von 8,7/2,2 (4,0/4,8).

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Ophthalmologe 12x pro Jahr für insgesamt 451,00 € im Inland (Abonnementpreis 416,00 € plus Versandkosten 35,00 €) bzw. 491,00 € im Ausland (Abonnementpreis 416,00 € plus Versandkosten 75,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 37,58 € im Inland bzw. 40,92 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

Neu im Fachgebiet Augenheilkunde

21.04.2021 | Glaukom | CME | Ausgabe 6/2021

Optische Kohärenztomographie-Angiographie (OCT-A)

Überblick über die Technik und Anwendungsmöglichkeiten in Klinik und Wissenschaft

09.04.2021 | DFP-Fortbildung | Ausgabe 2/2021

Anteriore virale Uveitis

Klinik, diagnostisches Vorgehen und Behandlungsoptionen