Skip to main content
main-content

Reisemedizin in der Hausarztpraxis

Durchfallerkrankungen: Vorsicht bei der Antibiotikatherapie

Mann auf Toilette sitzend

Wenn der Magen-Darm-Trakt ein unkontrollierbares Eigenleben beginnt, zählt nur noch die Geschwindigkeit, in der man ein stilles Örtchen erreicht. Prof. Thomas Wenke, Potsdam, hat über die bakteriellen Verursacher solcher Miseren berichtet.

Reiserückkehrer: Politiker setzen wieder stärker auf Corona-Quarantäne

Menschen mit Mundnaseschutz am Flughafen

Quarantänepflicht, Tests frühestens nach fünf Tagen. Nach dem Ende der Sommerferien könnten sich die Spielregeln für Reiserückkehrer wieder ändern.

CME: Durch Mücken übertragbare Erkrankungen

Mücke saugt Blut bei Menschen

Nach statistischer Einschätzung sind Stechmücken derzeit die gefährlichsten Tiere der Welt – gefolgt vom Menschen selbst. Zahlreiche Krankheitserreger können von diesen blutsaugenden Insekten auf den Menschen übertragen werden und z.T. schwerwiegende und sogar tödlich verlaufende Erkrankungen auslösen.

Lehren aus einer Kreuzfahrt mit SARS-CoV-2

Kreuzfahrtschiff auf See

Auf dem Weg zur Antarktis bricht auf einem Kreuzfahrtschiff COVID-19 aus. Erst bei der Evakuierung zeigt sich, dass die Zahl der Infizierten viel höher ist als gedacht.

Blinder Passagier aus Thailand

Scharf begrenzte, erhabene, serpiginöse, lineare Rötung am Fuß.

Ein 39-jähriger, ansonsten gesunder Patient stellt sich wegen einer stark juckenden Hautveränderung am linken Fußrücken vor. Der Patient gibt an, dass er kurz zuvor aus einem zweiwöchigen Urlaub in Thailand zurückgekehrt sei. Dort habe er viel Zeit am Strand verbracht und im Sand gelegen.

CME-Fortbildungsartikel

17.06.2020 | Arthropoden | CME Fortbildung | Ausgabe 6/2020

CME: Durch Mücken übertragbare Erkrankungen

Nach statistischer Einschätzung sind Stechmücken derzeit die gefährlichsten Tiere der Welt – gefolgt vom Menschen selbst. Zahlreiche Krankheitserreger können von diesen blutsaugenden Insekten auf den Menschen übertragen werden und z.T. schwerwiegende und sogar tödlich verlaufende Erkrankungen auslösen.

09.10.2019 | Mumps, Masern, Röteln | CME | Ausgabe 11/2019

CME: Exantheme nach Auslandsreisen

Differenzialdiagnostisch kommt bei akutem Fieber mit Allgemeinsymptomen und Exanthem eine Reihe von Erkrankungen in Betracht. Dieser Beitrag gibt eine Übersicht über die häufigsten Exantheme bei Reiserückkehrer*innen, ihre Begleitsymptome, Methoden zur Diagnosesicherung und Therapie- bzw. Präventionsstrategien.

22.10.2018 | Migrationsmedizin | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT | Ausgabe 18/2018

CME: Fieber nach Tropenaufenthalt – schnell zur Diagnose

Ansteckend? Lebensbedrohlich? Bei Fieber nach Tropenaufenthalt kommen eine Vielzahl möglicher Erkrankungen in Frage. Anhand der Anamnese und einfacher Basisuntersuchungen können Sie rasch die Schwere und Bedeutung der Erkrankung feststellen.

21.12.2017 | Reisemedizin in der Hausarztpraxis | CME | Ausgabe 1/2018

CME: Infektionen durch Stechmücken

Die wichtigsten durch Stechmücken übertragenen Infektionskrankheiten in der Reisemedizin stellt die folgende Übersicht vor: Ein Leitfaden – sowohl für die reisemedizinische Beratung als auch für Diagnostik und Therapie beim fieberhaften Tropenrückkehrer.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

01.04.2019 | Dermatologische Diagnostik | Mein Facharzttraining | Sonderheft 1/2019

Nodus im Gesicht – Welche Verdachtsdiagnose haben Sie?

Ein 46-jähriger Architekt stellt sich wegen einer seit ca. 4 Wochen bestehenden papulösen, langsam größenprogredienten Hautveränderung an der rechten Wange vor. Er habe bereits mehrere kortikosteroid- und antibiotikahaltige Salben verwendet, die zu keiner Besserung führten.

11.05.2016 | Diagnostik in der Gastroenterologie | Kasuistiken | Ausgabe 8/2016

Flüchtling mit Unterbauchschmerz, peranalem Blutabgang & erhöhten Leberwerten

Ein 33-jähriger Flüchtling aus Nigeria wird wegen Bauchschmerzen, peranalen Blutabgängen und einer ungeklärten Transaminasenerhöhung stationär aufgenommen. Lebersuchtests, Lebersono und Koloskopie führen nicht weiter, die Leberpunktion schon. Um einen Tumor handelt es sich nicht, aber um was dann?

01.02.2016 | Infektionskrankheiten der Haut | Kasuistiken | Ausgabe 2/2016

Kutane Diphtherie nach Bagatellverletzung in Sri Lanka

Am Strand in "etwas eingetreten" sei der 60-Jährige in seinem Urlaub auf Sri Lanka. Nun plagt ihn eine schmerzhafte und livide Schwellung mit Blasenbildung am linken Vorfuß. Mit beginnender Ulkus- und Nekrosenbildung wird er in die Klinik eingewiesen.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

10.06.2020 | Tollwut | FORTBILDUNG -- ÜBERSICHT | Ausgabe 11/2020

Tollwutprophylaxe: So beraten Sie in der Hausarztpraxis

Reisemedizin

Auch wenn von Reisen während der COVID-19-Pandemie gegenwärtig noch weitgehend abzusehen ist, bleibt Tollwut ein wichtiges Thema, dem Sie sich spätestens dann wieder widmen müssen, wenn die ersten Kurzentschlossenen zur Reiseberatung in Ihrer …

Autor:
Prof. Dr. med. Dr. phil. R. Stefan Roß

08.01.2020 | Allgemeine Gynäkologie | Leitthema | Ausgabe 2/2020

Reisemedizin: Welche Impfungen für welche Frau?

Wenn Frau auf (Fern-)Reisen geht, gehört zur Vorbereitung auch die reisemedizinische Impfberatung ins Programm. Bei Schwangeren und Frauen mit Kinderwunsch sind die entsprechenden Impfbesonderheiten zu beachten. Und bei jeder Patientin gilt: Für die Praxis ist die Orientierung anhand der Listen von Impfungen je nach Reiseziel hilfreich.

Autor:
Prof. Dr. med. Gerd Neumann

01.07.2019 | Reisemedizin in der Hausarztpraxis | Fortbildung | Ausgabe 7/2019

Lokaltherapie bei Leishmaniose nicht immer wirksam

Larva migrans, Myiasis, Tungiasis und Leishmaniasis – kutane Tropendermatosen sind auf dem Vormarsch, auch hierzulande. Differenzialdiagnostik und Behandlung sind nicht immer einfach. Umso mehr gewinnt die Prävention an Bedeutung.

Autor:
Dr. med. Dieter Reinel

20.05.2019 | Infektionskrankheiten der Haut | Fortbildung | Ausgabe 3/2019

Fieber nach Tropenaufenthalt

Bei Fieber nach einem Tropenaufenthalt kommen viele mögliche Erkrankungen infrage. Anhand der Anamnese und einfacher Basisuntersuchungen können Sie rasch die Schwere und Bedeutung der Erkrankung – ob lebensbedrohlich oder ansteckend – feststellen.

Autor:
Prof. Dr. med. Thomas Löscher

15.05.2019 | Antimikrobielle und antivirale Chemotherapie | Schwerpunkt: Opportunistische Infektionen | Ausgabe 7/2019

Reisen mit Immundefekt: Vor- und Nachsorge sind enorm wichtig

Reisemedizinische Fragen und Beratungen nehmen auch bei Patienten mit einer Immunsuppression zu und setzen neben Kenntnissen in der Behandlung von immunsupprimierten Patienten auch solche in der Reisemedizin voraus. Diese Übersicht informiert Sie über die notwendigen Vor- und Nachsorgen.

Autoren:
Prof. Dr. J. Lutz, A. Rieke, B. Rieke

25.04.2019 | Herzschrittmacher | Schwerpunkt | Ausgabe 2/2019

Mit Herzschrittmacher oder Defibrillator auf Reisen

Für Patienten mit implantierten Herzschrittmachern und Defibrillatoren, die auf Reisen gehen wollen, gibt es keine gesonderten Empfehlungen. In der Literatur finden sich kaum Arbeiten dazu. Dieser Beitrag stellt Aspekte zusammen, von denen Reisende mit elektrischen Implantaten betroffen sein können. 

Autoren:
Dr. med. Oliver Przibille, Felix Kristian Weise, Prof. Dr. med. Bernd Nowak

21.01.2019 | Reisemedizin in der Hausarztpraxis | FORTBILDUNG . SEMINAR | Ausgabe 1/2019

So machen Sie Ihre Diabetiker fit fürs Reisen

Jede Reise sollte gut vorbereitet sein. Dies gilt insbesondere auch für Menschen mit Diabetes mellitus. Mit einem Medizin-, Medikamenten- und Therapie-Check vor der Reise können Sie Ihre Patienten dabei unterstützen. Auch spezielle Checklisten sind hilfreich.

Autor:
Prof. Dr. med. Rüdiger Landgraf

04.10.2018 | Epidemiologie und Hygiene | Schwerpunkt: Was ist gesichert in der Therapie? | Ausgabe 12/2018

Was ist gesichert bei Reiseimpfungen?

Bedingt durch die erfolgreiche Durchimmunisierung sind zahlreiche Krankheiten so selten geworden, dass sie aus dem Bewusstsein der Bevölkerung verschwunden sind. Die reisemedizinische Beratung bietet eine hervorragende Gelegenheit, Impflücken zu schließen.

Autor:
Prof. Dr. Tomas Jelinek
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2015 | Reisemedizin in der Hausarztpraxis | OriginalPaper | Buchkapitel

17-jähriges Mädchen mit feinem Ausschlag nach Kreta-Urlaub

Ein 17-jähriges Mädchen stellt sich knapp eine Woche nach Rückkehr vom Urlaub in Kreta in der Notaufnahme vor. Sie beklagt Malaise, Gelenkbeschwerden sowie Fieber. Eine Vorbehandlung mit Antibiotika hatte keine Besserung erbracht. Während des …

2015 | Reisemedizin in der Hausarztpraxis | OriginalPaper | Buchkapitel Zur Zeit gratis

Reisen mit chronischen Dermatosen

Hautkrankheiten können die Reisefähigkeit beeinträchtigen, schließen jedoch Reisen nicht aus. Abhängig von Art und Dauer der Reise sowie der Hauterkrankung sind unterschiedliche Maßnahmen zu treffen. Außerdem können Reisen unter dem Gesichtspunkt der Lebensqualität auch vorteilhaft sein.

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Bildnachweise