Skip to main content
main-content

03.10.2016 | Reizdarm | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Assoziation in retrospektiver Studie

Erst Clostridieninfektion, dann Reizdarmsyndrom

Autor:
Prof. Dr. med. A. Madisch
Nach einer Clostridieninfektion weisen Patienten ein erhöhtes Risiko für funktionelle Magendarmerkrankungen auf, insbesondere für das Reizdarmsyndrom.

Weiterführende Themen

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.