Skip to main content
Erschienen in: MMW - Fortschritte der Medizin 16/2023

15.09.2023 | Reizdarmsyndrom | FB_Schwerpunkt-Übersicht

Zunächst probatorisch, da Wirksamkeit für den Einzelnen nicht vorhersagbar

Symptomorientierte Pharmakotherapie beim Reizdarmsyndrom

verfasst von: PD Dr. med. Viola Andresen, Prof. Dr. med. Peter Layer

Erschienen in: MMW - Fortschritte der Medizin | Ausgabe 16/2023

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Die medikamentöse Therapie bei sicher diagnostiziertem Reizdarmsyndrom (RDS) richtet sich in erster Linie nach dem vorherrschenden Hauptsymptom: Schmerzen, Blähungen, Verstopfung oder Durchfall. Im Gegensatz zu den "traditionellen" Präparaten, die meist nur ein Symptom lindern, wirken moderne Medikamente oft auf einen größeren RDS-Symptomkomplex. …
Metadaten
Titel
Zunächst probatorisch, da Wirksamkeit für den Einzelnen nicht vorhersagbar
Symptomorientierte Pharmakotherapie beim Reizdarmsyndrom
verfasst von
PD Dr. med. Viola Andresen
Prof. Dr. med. Peter Layer
Publikationsdatum
15.09.2023
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
MMW - Fortschritte der Medizin / Ausgabe 16/2023
Print ISSN: 1438-3276
Elektronische ISSN: 1613-3560
DOI
https://doi.org/10.1007/s15006-023-2882-3

Weitere Artikel der Ausgabe 16/2023

MMW - Fortschritte der Medizin 16/2023 Zur Ausgabe

Aus der Praxis-Zimmermann

Omikron-XBB.1.5-Impfstoff bestellbar

Magen-Darm-Erkrankungen in der Hausarztpraxis

Häufige gastrointestinale Krankheiten in der niedergelassenen Praxis sind Thema in diesem aufgezeichneten MMW-Webinar. Welche Differenzialdiagnosen bei Oberbauchbeschwerden sollten Sie kennen? Wie gelingt eine erfolgreiche probiotische Behandlung bei Reizdarm? Welche neuen Entwicklungen und praktischen Aspekte gibt es bei Diagnostik und Behandlung der chronisch entzündlichen Darmerkrankungen?