Skip to main content
main-content
Erschienen in: Gastro-News 5/2020

21.10.2020 | Rektumkarzinom | Journal club

Prätherapeutische MRT-basierte Risikostratifizierung

Primäre Resektion versus neoadjuvante Therapie beim Rektum-Ca UICC-Stadium II bis III

verfasst von: Marie-Christin Weber, Prof. Dr. med. Helmut Friess, Dr. med. Philipp-Alexander Neumann

Erschienen in: Gastro-News | Ausgabe 5/2020

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Fragestellung: Untersucht wird die Möglichkeit einer prätherapeutischen Risikostratifizierung bei Rektumkarzinomen mittels MRT zur Ermittlung der Tumorinfiltration in Bezug auf die mesorektale Faszie (mrMRF, ≤ 1 mm ≙ mrMRF+, > 1 mm ≙ mrMRF-). Können so Patienten identifiziert werden, bei denen eine leitliniengerechte neoadjuvante Radiochemotherapie (RCTx) keinen Vorteil bezüglich der Lokalrezidivrate bringt? …
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Taylor FG et al. Ann Surg 2011;253(4):711-9 Taylor FG et al. Ann Surg 2011;253(4):711-9
Metadaten
Titel
Prätherapeutische MRT-basierte Risikostratifizierung
Primäre Resektion versus neoadjuvante Therapie beim Rektum-Ca UICC-Stadium II bis III
verfasst von
Marie-Christin Weber
Prof. Dr. med. Helmut Friess
Dr. med. Philipp-Alexander Neumann
Publikationsdatum
21.10.2020
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Gastro-News / Ausgabe 5/2020
Print ISSN: 1869-1005
Elektronische ISSN: 2520-8667
DOI
https://doi.org/10.1007/s15036-020-1355-0

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2020

Gastro-News 5/2020 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

ANZEIGE

Magenkarzinom: Experten geben Handlungsempfehlungen

Die Sequenztherapie beim metastasierten Adenokarzinom des Magens und des gastroösophagealen Übergangs (AEG) spielt eine immer größere Rolle. Speziell für die ideale Integration einer Taxan-haltigen Behandlung im Therapiealgorithmus stellen sich Fragen: Ein Expertenkonsens gibt konkrete Handlungsempfehlungen für den Praxisalltag.

ANZEIGE

Zwischen Trend & Kausalität: Kaffee & Überleben

4 und mehr Tassen Kaffee am Tag können das Sterberisiko bei Patienten mit mCRC um 36 % senken – verglichen mit Kaffee-Abstinenzlern. Dies und Weiteres deutet eine kürzlich in JAMA veröffentlichte Studie an. Was bringt Kaffee bei Darmkrebs und wie macht er das?

ANZEIGE

GI-Tumore und die Rolle von Angiogenesehemmern

Entdecken Sie mit praxisrelevanten Patientenfällen, kompakten Studieninhalten, informativen Experteninterviews und weiteren spannenden Inhalten, wie Sie den vielseitigen Herausforderungen bei GI-Tumoren begegnen können. Hier erfahren Sie mehr! 

PP-RB-DE-1717