Skip to main content
main-content

14.01.2022 | Arzneimitteltherapie

Renale Denervation

Wirklich eine Alternative zu Blutdrucksenkern?

Zeitschrift:
Der Internist
Autoren:
Dr. Kristina Striepe, Prof. Dr. Mario Schiffer, Prof. Dr. Roland Schmieder
Wichtige Hinweise

Redaktion

M. Wehling, Mannheim
QR-Code scannen & Beitrag online lesen

Zusammenfassung

Seit der Veröffentlichung der aktuellen Leitlinien im Jahr 2018 wurden insgesamt 5 Sham-kontrollierte Studien mit hoher Qualität zur renalen Denervation durchgeführt und die Ergebnisse veröffentlicht. Diese 5 Studien belegen die Wirksamkeit und Sicherheit der renalen Denervation, die den Kenntnissen der Clinical Consensus Conference entsprechen, eindeutig. Somit ist eine Anpassung des Stellenwerts der renalen Denervation in der leitliniengerechten Blutdrucktherapie dringend erforderlich. Aus diesem Grund wurde das Positionspapier der Arbeitsgruppe der europäischen Bluthochdruckliga zum aktuellen Stand der renalen Denervation erarbeitet. Es kann mit einer zeitnahen Zulassung dieses Verfahrens gerechnet werden. In Deutschland gibt es eine DRG für die renale Denervation, die wegen der fehlerhaften Symplicity-3-Studie ausgesetzt wurde. Durch einen strukturierten Prozess der Einführung der renalen Denervation in die Praxis soll diese DRG wiederbelebt werden. Es wird dann gemeinsame Aufgabe der behandelnden Ärzte und der zertifizierten Zentren sein, hierfür geeignete Patienten zu identifizieren. Die Bluthochdrucktherapie wird auch in Zukunft aus den 3 Säulen Lifestyle-Maßnahmen, medikamentöse Therapie und interventionelle Therapie bestehen. Dies sollte nicht kompetitiv (Was ist besser?), sondern alternativ (Patientenpräferenz) und additiv (Blutdruckkontrolle ist das Ziel) betrachtet werden. Es ist Aufgabe der behandelten Ärzte, dem Patienten das ideale Therapiekonzept anzubieten. Die renale Denervation wird die medikamentöse Therapie dabei nicht ersetzen können, aber zur Reduktion der Medikamentenlast führen und die Adhärenz der Patienten erhöhen. Sie wird in der modernen Bluthochdrucktherapie auch bei speziellen Patientengruppen zunehmend an Bedeutung gewinnen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner*in

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Internist 12 x pro Jahr für insgesamt 435,00 € im Inland (Abonnementpreis 399,00 € plus Versandkosten 36,00 €) bzw. 472,00 € im Ausland (Abonnementpreis 399,00 € plus Versandkosten 73,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 36,25 € im Inland bzw. 39,33 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-0/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  4. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise