Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Das vorliegende Werk vermittelt in knapper und verständlicher Form, mit vielen Tabellen und Schemata, die Grundlagen und Besonderheiten der speziellen Schmerztherapie. Die Inhalte orientieren sich an Weiterbildungsinhalten der BÄK für die Zusatz-Weiterbildung „Spezielle Schmerztherapie“. Das Buch eignet sich hervorragend zur Prüfungsvorbereitung, ist aber auch aufgrund der vielen Hinweise zu Indikationen, Pharmakokinetik und Wirkmechanismen sowie der zahlreichen konkreten Praxistipps ein wertvoller Begleiter im Klinikalltag aller schmerztherapeutisch tätigen Ärzte. Die 4. Auflage erscheint komplett überarbeitet und aktualisiert, insbesondere sind die derzeit gültigen Leitlinien für Diagnose und Therapie von Schmerzerkrankungen berücksichtigt.

Aus dem Inhalt

Pharmakotherapie: Nichtopioidanalgetika, Opioidanalgetika, Koanalgetika, Phytotherapeutika

Opioidtherapie bei Nieren- und Leberinsuffizienz.

Invasive Schmerztherapie, wie Periphere Regionalanästhesieverfahren, neurodestruierende Verfahren, Stimulationsverfahren

Nichtinvasive Schmerztherapie, wie transkutane elektrische Nervenstimulation, Akupunktur, Neuraltherapie

Akute postoperative Schmerztherapie

Schmerztherapie bei neuropathischen Schmerzen, Tumorschmerzen, Kopf-und Gesichtsschmerzen, Nacken-und Rückenschmerzen, muskuloskelettalen Schmerzen

Die Autoren

PD Dr. Justus Benrath, seit 2007 Leiter der Schmerzambulanz der Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin der Universitätsmedizin Mannheim

Dr. Michael Hatzenbühler, seit 2004 Oberarzt im Krankenhaus Hetzelstift/Neustadt, Leiter der Palliativstation

Dr. Michael Fresenius, seit 2009 Chefarzt der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin am Marienhaus Klinikum Bendorf-Neuwied-Waldbreitbach

Dr. Michael Heck, seit 1999 niedergelassener Anästhesist in Heidelberg

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

A Allgemeiner Teil

Frontmatter

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

1. Grundlagen

Justus Benrath, Michael Hatzenbühler, Michael Fresenius, Michael Heck

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

2. Pharmakotherapie

Justus Benrath, Michael Hatzenbühler, Michael Fresenius, Michael Heck

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

3. Opioidtherapie bei Nieren- und Leberinsuffizienz

Justus Benrath, Michael Hatzenbühler, Michael Fresenius, Michael Heck

2015 | Spezielle Schmerztherapie | OriginalPaper | Buchkapitel

4. Invasive Schmerztherapie

Justus Benrath, Michael Hatzenbühler, Michael Fresenius, Michael Heck

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

5. Nichtinvasive Schmerztherapie

Justus Benrath, Michael Hatzenbühler, Michael Fresenius, Michael Heck

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

6. Akute perioperative Schmerztherapie Schmerztherapie perioperative

Justus Benrath, Michael Hatzenbühler, Michael Fresenius, Michael Heck

B Spezieller Teil: Krankheitsbilder

Frontmatter

2015 | Neuropathischer Schmerz | OriginalPaper | Buchkapitel

7. Neuropathischer Schmerz Schmerz neuropathischer

Justus Benrath, Michael Hatzenbühler, Michael Fresenius, Michael Heck

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

8. Tumorschmerztherapie

Justus Benrath, Michael Hatzenbühler, Michael Fresenius, Michael Heck

2015 | Kopf- und Gesichtsschmerz | OriginalPaper | Buchkapitel Zur Zeit gratis

9. Kopf- und Gesichtsschmerzen

Justus Benrath, Michael Hatzenbühler, Michael Fresenius, Michael Heck

2015 | Nacken- und Rückenschmerz | OriginalPaper | Buchkapitel

10. Nacken- und Rückenschmerzen

Justus Benrath, Michael Hatzenbühler, Michael Fresenius, Michael Heck

2015 | Muskuloskelettaler Schmerz | OriginalPaper | Buchkapitel

11. Muskuloskelettale Schmerzen Schmerz muskuloskelettaler

Justus Benrath, Michael Hatzenbühler, Michael Fresenius, Michael Heck

Backmatter

In b.Flat Allgemeinmedizin 360° enthaltene Bücher

In b.Flat Allgemeinmedizin kompakt enthaltene Bücher

In b.Flat Schmerzmedizin für Hausärzte enthaltene Bücher

In b.Flat Schmerzmedizin pro enthaltene Bücher

In b.Flat Schmerzmedizin kompakt enthaltene Bücher

In b.Flat SpringerMedizin.de Gesamt enthaltene Bücher

Weitere Informationen

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2013 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin – Prüfungswissen

    für die Fachpflege

    Fit in Theorie, Praxis und Prüfung! In diesem Arbeitsbuch werden alle Fakten der Fachweiterbildung abgebildet. So können Fachweiterbildungsteilnehmer wie auch langjährige Mitarbeiter in der Anästhesie und Intensivmedizin ihr Wissen gezielt überprüfen, vertiefen und festigen.

    Autor:
    Prof. Dr. Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Statistik verständlich

Nach der Lektüre unserer Statistikreihe können Sie beurteilen, ob Studienergebnisse wirklich relevant sind.

Bildnachweise